THEMA: Namibia-14 Tage Rundreise Auto mit Dachzelt
04 Okt 2021 18:28 #627449
  • marthastam
  • marthastams Avatar
  • Beiträge: 2
  • marthastam am 04 Okt 2021 18:28
  • marthastams Avatar
Hallo zusammen,

wir haben endlich unsere Reise (2 Personen) vom 23.10.21 bis 06.11.21 in Namibia organisiert aber sind wir um Tipps und Hinweise dazu sehr dankbar :thumbsup:

Wir haben ein Toyota Hilux Double Cab 4x4 (Modell 2016/2017) mit Dachzelt von advanced car hire gebucht. Ich hoffe, dass wir damit keine Probleme haben werden und alles reibungslos abläuft.
Wir haben nur die Camps für den Etosha-Nationalpark (1 Nacht im Okaukuejo-Camp und 1 Nacht im Halali-Camp) und eine morning game drive von Okaukuejo gebucht. Alles andere machen wir vor-Ort, um flexibler zu sein und weil wir keine Erfahrung mit so vielen Fahrstunden haben. Glaubt ihr, dass dann viele Camps ausgebucht sein werden?

Hier ist das Plan:

1 Windwuk Ankunft am Flughafen gegen 13.20 Uhr-Auto abholen-Fahren direkt nach Etosha und hoffentlich Übernachtung in der nähe von Anderson Gate.
2 Etosha Safari selbst anschauen- Übernachtung bei Okaukuejo Camp
3 Organisiert Morning game drive - dann weiter selbst anschauen - Übernachtung bei Halali Camp
4 Früh aufstehen und bis Mittag/Nachmittag wieder auf Safari gehen- Dann Fahrt zum Ovahimba Living Museum- auf dem Weg dorthin in einem Camp übernachten, falls wir es nicht bis zum Sonnenuntergang schaffen.
5 Ankunft in Ovahimba living Museum und verbringen die 5 Stunden Programm mit ihnen und versuchen, sie kennen zu lernen und Zeit verbringen. Übernachtung in einem Camp an diesem Ort oder da in der nähe. Empfehlungen??
6 Es gibt keinen festen Plan aber generell Fahrtrichtung Spitzkoppe (Empfehlungen??) (Besuch Purros Dorf , Himba Orphan Village? )
7 Fahrtrichtung Größe Spitzkoppe. Übernachtung auf dem Weg vielleicht am Twyfelfontein/Khorihas?? Kann man an der Große Spitzkoppe wildcampen?
8 Besuch Größe Spitzkoppe- Fahrt zu Swakopmund und da Übernachtung
9 Swakopmund relax und vielleicht skydiving.
10 Aktivität mit Quad biking in den Dünen- Fahrt zur Sesriem Canyon und Wanderung dort.
11 Düne 45 (Was noch- Empfehlungen??)
12 Dead Vlei - (Was noch- Empfehlungen??) Fahrt zu Windhuk und Übernachtung.
13 Zeitpuffer *diesen Tag zu nutzen, wenn wir ihn an anderer Stelle im Programm benötigen
14 Flug um 14.30 von Windwuk.


Hört sich die Route sinnvoll und realistisch an? Was würdet ihr noch als Haltestellen vorschlagen oder was können wir ändern/hinzufügen?

Danke vorab =)

Viele Grüße,

Martha
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Okt 2021 18:56 #627451
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1377
  • Dank erhalten: 1417
  • Gabi-Muc am 04 Okt 2021 18:56
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo,

ich schreibe mal unten meine Anmerkungen:
1 Windwuk Ankunft am Flughafen gegen 13.20 Uhr-Auto abholen-Fahren direkt nach Etosha und hoffentlich Übernachtung in der nähe von Anderson Gate.
--> das schafft ihr nie. Seit Ihr Camper oder Lodge-Hopper? Falls Ihr Camper seit müsst ihr ja auch noch einkaufen gehen. Bis Etosha solltet Ihr 4 Stunden rechnen. Diese Nacht müsst ihr bei einer so späten Ankunft in Windhuk oder maximal 1 Stunde nördlich von Windhuk verbringen.

2 Etosha Safari selbst anschauen- Übernachtung bei Okaukuejo Camp --> ich würde in Namutoni oder besser außerhalb Mushara oder Onguma anfangen.

3 Organisiert Morning game drive - dann weiter selbst anschauen - Übernachtung bei Halali Camp
--> das ist etwas durcheinander, wenn ihr danach wieder in den Westen wollt

4 Früh aufstehen und bis Mittag/Nachmittag wieder auf Safari gehen- Dann Fahrt zum Ovahimba Living Museum- auf dem Weg dorthin in einem Camp übernachten, falls wir es nicht bis zum Sonnenuntergang schaffen.
5 Ankunft in Ovahimba living Museum und verbringen die 5 Stunden Programm mit ihnen und versuchen, sie kennen zu lernen und Zeit verbringen. Übernachtung in einem Camp an diesem Ort oder da in der nähe. Empfehlungen??
--> Das Living Museum liegt ziemlich weit nördlich. Ist es Euch das wirklich wert, wegen dem Museum eine so weite Strecke in den NOrden und dann wieder in den Süden zu fahren. Es gibt z.B. noch das Museum der SAN, das würde besser auf der Fahrtstrecke liegen.

6 Es gibt keinen festen Plan aber generell Fahrtrichtung Spitzkoppe (Empfehlungen??) (Besuch Purros Dorf , Himba Orphan Village? ) --> ich würde noch 2 Nächte in der Nähe von Twyfelfontein verbringen. Falls ihr Camper seit z.B. im Mowani Mountain Camp.

7 Fahrtrichtung Größe Spitzkoppe. Übernachtung auf dem Weg vielleicht am Twyfelfontein/Khorihas?? Kann man an der Große Spitzkoppe wildcampen? --> wildcampen ist nicht erlaubt

8 Besuch Größe Spitzkoppe- Fahrt zu Swakopmund und da Übernachtung
9 Swakopmund relax und vielleicht skydiving.
10 Aktivität mit Quad biking in den Dünen- Fahrt zur Sesriem Canyon und Wanderung dort.
--> passt

11 Düne 45 (Was noch- Empfehlungen??)
12 Dead Vlei - (Was noch- Empfehlungen??) Fahrt zu Windhuk und Übernachtung. --> passt

13 Zeitpuffer *diesen Tag zu nutzen, wenn wir ihn an anderer Stelle im Programm benötigen
--> für den ersten Tag

14 Flug um 14.30 von Windwuk.

LG Gabi
08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: helen, Logi
04 Okt 2021 19:01 #627452
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10353
  • Dank erhalten: 7700
  • Logi am 04 Okt 2021 19:01
  • Logis Avatar
N´Abend zusammen!

Kurze Frage in die Runde: ist heute der 1. April?

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: helen, NamiBilly, loser, Reisender irgendwohin
04 Okt 2021 19:04 #627453
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1377
  • Dank erhalten: 1417
  • Gabi-Muc am 04 Okt 2021 18:56
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Logi,

ich hoffe, Du meinst jetzt nicht mich. Ich denke aber, es ist eine ernsthafte Anfrage. Und es gibt Leute, die beschäftigen sich nicht stundenlang damit und dann kommt sowas raus.

LG

Gabi
08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Okt 2021 19:08 #627454
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 5956
  • Dank erhalten: 6181
  • BikeAfrica am 04 Okt 2021 19:08
  • BikeAfricas Avatar
marthastam schrieb:
7 Fahrtrichtung Größe Spitzkoppe. Übernachtung auf dem Weg vielleicht am Twyfelfontein/Khorihas?? Kann man an der Große Spitzkoppe wildcampen?

Du musst jeweils durch ein Gate und bezahlst dort. Die Stellplätze sind so weit voneinander entfernt, dass Du normalerweise keine anderen Leute siehst. Das ist wie wild Campen.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Okt 2021 19:14 #627455
  • Pascalinah
  • Pascalinahs Avatar
  • Beiträge: 2595
  • Dank erhalten: 1278
  • Pascalinah am 04 Okt 2021 19:14
  • Pascalinahs Avatar
1 Windwuk Ankunft am Flughafen gegen 13.20 Uhr-Auto abholen-Fahren direkt nach Etosha und hoffentlich Übernachtung in der nähe von Anderson Gate.


Diesen total verrückten Tourenvorschlag machen sogar einige Reisebüros ( deren Mitarbeiter noch nie in Namibia waren). Habe es selbst bei Bekannten erlebt. Das ist nicht nur Wahnsinn, sondern auch gefährlich. Vor der Dunkelheit kommt ihr da doch nie an. Bleibt die 1. Nacht entspannt in Windhoek, kommt erst mal in Namibia an und geht schön entspannt Essen. Am nächsten Morgen könnt ihr dann entspannt nach Etosha fahren.

LG Pascalinah
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Reisender irgendwohin