THEMA: Namibia-14 Tage Rundreise Auto mit Dachzelt
04 Okt 2021 21:49 #627473
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 2162
  • Dank erhalten: 1303
  • marimari am 04 Okt 2021 21:49
  • marimaris Avatar
Logi schrieb:

Deswegen fragte ich doch nach dem 1. April B)

LG
Logi

In Windwuk macht auch der 1. April Spass :P
Gruss M.
Nächste Reiseziele:
26.12.2021-06.01.2022: Azoren, Madeira
ab 01.07: 2022: CH, Italien, Kroatien, Bosnien & H., Montenegro, Albanien, Griechenland, Türkei, Georgien, Armenien
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
05 Okt 2021 10:02 #627506
  • ultraulla
  • ultraullas Avatar
  • Beiträge: 25
  • Dank erhalten: 7
  • ultraulla am 05 Okt 2021 10:02
  • ultraullas Avatar
Hallo Martha,
also wir fliegen am Freitag und haben alles im Voraus gebucht, weil Namibia wieder offen ist und viele Menschn ihre Reise nachholen wollen. Vor allem in Etosha ist das sehr ratsam. Aber auch sonnst möchte man ja nicht irgendwo sondern an besonderen Orten campen :)
Aber vor allem möchte ich auch einen Rat zu eurem ersten Tag weitergeben.
Wir kommen auch um 13. 30 Uhr an und rechnen damibt, ca. ein bis zwei Stunden zu brauchen, bis wir aus dem Flughafen raus sind. Anschließend geht es zum Autovermieter und dann noch einkaufen.... Wir haben das große Glück, abgeholt und zum Autovermieter gefahren zu werden von Freunden und übernachten dann auch bei ihnen.
Niemals, wirklich niemals würde ich noch eine Fahrt bis Etosha am selben Tag planen. Du musst dein Auto in Empfang nehmen, das dauert bestimmt eine gute Stunde, da du über alles Bescheid wissen musst, falls du eine Panne hast. Dann solltest du auf jeden Fall noch einkaufen, da du weiter oben nur wenig Geschäfte findest. Mittlerweile ist es mindestens 18.00 Uhr und du machst dich auf den Weg in die Nacht ohne feste Unterkunft. Ethosha schließt bei Sonnenuntergang die Tore und vergiss nicht, du bist üermüdet vom Flug und fährst mit Linksverkehr dann bei Nacht ohne ein Ziel, wo du auf jeden Fall einen Platz bekommst. Das ist hochgradig leichtsinnig bzw. wahrscheinlich hast du dir darüber keine Gedanken gemacht. Das kann passieren, nur solltest du auf jeden Fall diesen Beginn überdenken.
Viele Grüße
Ulla
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: marthastam
05 Okt 2021 12:22 #627518
  • Burkhard
  • Burkhards Avatar
  • Beiträge: 241
  • Dank erhalten: 211
  • Burkhard am 05 Okt 2021 12:22
  • Burkhards Avatar
ich habe echt überlegt ob ich antworte oder ob das hier ein Scherz sein soll...... (und das sagt jetzt ein bekennender Früh- und Vielfahrer, der keine Probleme hat, noch nach der Langstrecke eine Menge Kilometer zu machen .....) :huh:
aber, was solls ......
marthastam schrieb:
1 Windwuk Ankunft am Flughafen gegen 13.20 Uhr-Auto abholen-Fahren direkt nach Etosha und hoffentlich Übernachtung in der nähe von Anderson Gate.
vergiss es, sucht euch was in der Nähe von Okahandja (am besten eine Lodge...), sonst ist es dunkel und bei Dunkelheit fahre sogar ich nicht in Namibia bzw. nur im Notfall. Die Gründe haben ja schon andere genannt.

marthastam schrieb:
4 Früh aufstehen und bis Mittag/Nachmittag wieder auf Safari gehen- Dann Fahrt zum Ovahimba Living Museum- auf dem Weg dorthin in einem Camp übernachten, falls wir es nicht bis zum Sonnenuntergang schaffen.
sehe ich auch nicht als realistisch an, das sind locker deutlich über 500km und das erst ab dem Mittag/frühen Nachmittag??
Würde ich nie so angehen, höchstens bei Verzicht auf die morgendliche Safari.

Ich halte mich ja normalerweise mit Ratschlägen eher zurück und beantworte nur echte Fragen, aber irgendwie geht ihr mir das zu blauäugig an (ist nicht bös gemeint....). Sucht euch "Ziele" auf der Route, die ihr sehen und anfahren wollt und dann habt ihr ein Gerüst, um das ihr die Wege planen könnt.
Ohne Plan findet man vermutlich aber nicht mal die Zufahrten zu einigen Campsites. So dicht liegen die Camps da nicht zusammen, dass man einfach nur rumfahren kann und immer was findet, Ausnahme höchstens einige Hotspots wie Etosha oder Sesriem.
.... nur meine Meinung ..... :)
Gruß
Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Reisender irgendwohin