THEMA: kurze Reise mit nur 3 Stationen - "Transfers"
30 Nov 2020 18:58 #600131
  • rik m.
  • rik  m.s Avatar
  • Beiträge: 97
  • Dank erhalten: 343
  • rik m. am 30 Nov 2020 18:58
  • rik  m.s Avatar
Hallo zusammen!

Ich liebäugle aus diversen Gründen mit einer kleinen Reise nach Namibia im Februar. Da ich aber alleine unterwegs wäre und nur eine gute Woche Zeit habe, geht sich natürlich keine große Runde aus. Daher habe ich mir gedacht, dass ich die ersten Tage auf einer Lodge verbringe, dann den Tok-Tokkie-Trail mache und dann noch die letzten beiden Tage auf einer Lodge nahe Windhoek genieße.

Fr-Mi 5 Übernachtungen z.B. auf Barkan Dune Retreat
Mi-Fr Tok-Tokki-Trail (ab 15.2. wieder buchbar)
Fr-So 2 Übernachtungen Nähe Flughafen, ev. Naankuse.

Was meint ihr zu dieser Idee? Sinnvoll oder Blödsinn? Wer hat schon ähnliches gemacht? Die meisten reisen ja nach 2, spätestens 3 Tagen wieder weiter…

Meine Hauptfrage an die Namibia-Experten wäre aber vor allem: Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, zu diesen Stationen ohne Mietauto zu kommen, v.a. die beiden „Transfers“ zwischen den Stationen?

Über Antworten würde ich mich freuen. Danke!

LG, Rik

PS: Warum ich kein Mietauto will: Weil ich nicht Reifen wechseln kann und einfach Schiss habe, irgendeine Panne zu haben und dann alleine irgendwo zu stehen... Auto fahren kann ich natürlich, und tue es auch sehr gerne und sehr viel...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Nov 2020 20:12 #600139
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1198
  • Dank erhalten: 1317
  • Gabi-Muc am 30 Nov 2020 20:12
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Rik,

warst Du denn schon mal in Namibia? Den Tok-Tokkie-Trail haben wir auch schon gemacht, den kann ich echt empfehlen. Im Anschluß waren wir im Sossusvlei, das würde bei Dir gut passen. Allerdings bräuchtest Du dann zumindest noch eine Übernachtung mehr nach dem Tok Tokkie (2 x Soussvlei, 1 x Windhuk). 5 Tage in einer Unterkunft ist schon ungewöhnlich. Aber vielleicht 3 x Barkan Dune 2 x tok Tokkie, 2 x Sossusvlei 2 x Windhuk oder vielleicht auch Kalahari.

Allerdings wäre ein Auto schon die wesentlich bequemere Variante. Zug oder Bus gibt es nicht. Fly in wohl etwas teuer. Evtl. mit privaten Chauffeur. Aber dazu wissen andere sicherlich mehr.

LG

Gabi
01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
30 Nov 2020 20:25 #600141
  • rik m.
  • rik  m.s Avatar
  • Beiträge: 97
  • Dank erhalten: 343
  • rik m. am 30 Nov 2020 18:58
  • rik  m.s Avatar
Hallo Gabi!

Nein, ich war noch nicht in Namibia, ich plane aber eine größere Süd-Rundreise mit meinen Freundinnen (Kalahari, FRC, Lüderitz, Tirasberge, Soussvlei, Swakopmund, Erongo) für fast 3 Wochen. Da die aber nicht wandern können oder mögen und auch im Februar keine Zeit haben, ich aber frei habe und unbedingt dem verhassten Winter entfliehen will, dachte ich eben an eine Solo-Tour zu dieser Zeit... Allerdings bin ich wüstenerprobt (Algerien, Libyen, Ägypten, Oman) und weiß, wie es sich im Sand geht und was Hitze bedeutet.

LG, Rik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Nov 2020 20:30 #600142
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1198
  • Dank erhalten: 1317
  • Gabi-Muc am 30 Nov 2020 20:12
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Rik,

wenn Du ein paar Monate später sowieso eine Südrunde drehst, dann kannst Du Soussvlei natürlich rauslassen.

Größtes Problem sehe ich die Sache mit dem Auto. Ich glaube, dass es da keine vernünftige Lösung gibt, aber warten wir mal ab, was der Rest noch sagt.

Ich kann Dich gut verstehen, den Winter und Corona hier zu entfliehen. Wir waren im Oktober auch für nur eine Woche in Namibia.

LG

Gabi
01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Nov 2020 20:32 #600143
  • rik m.
  • rik  m.s Avatar
  • Beiträge: 97
  • Dank erhalten: 343
  • rik m. am 30 Nov 2020 18:58
  • rik  m.s Avatar
Genau, Deine eine Woche hat mich u.a. erst auf die Idee gebracht - ich habe Deinen Bericht gelesen. :)))
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Nov 2020 20:35 #600144
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1198
  • Dank erhalten: 1317
  • Gabi-Muc am 30 Nov 2020 20:12
  • Gabi-Mucs Avatar
das freut mich :cheer: viel Spaß.

Die Red Dunes Lodge bietet übrigens auch Trail's an. Allerdings nur in Verbindung mit den Lodgen. Vielleicht kannst Du das noch mit dazu kombinieren.

LG

Gabi
01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.