THEMA: Rundreise-Planung, Selbstfahrer im September 2019
09 Jul 2019 14:35 #561342
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5379
  • Dank erhalten: 8350
  • Topobär am 09 Jul 2019 14:35
  • Topobärs Avatar
Das Auto würde ich nur vorzeitig abgeben, wenn Ihr an der Chobe Riverfront ausschließlich Bootstouren unternehmen wollt. Gamedrives würde ich dort immer selbst machen, da die Gamedrive-Fahrzeuge meist bis auf den letzten Platz voll sind.

Je nach Wahl der Unterkunft kann Fahrzeugmiete plus Camping auch deutlich günstiger sein, als eine Lodge.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Benni28876
09 Jul 2019 15:27 #561350
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11390
  • Dank erhalten: 8312
  • Logi am 09 Jul 2019 15:27
  • Logis Avatar
Topobär schrieb:
...da die Gamedrive-Fahrzeuge meist bis auf den letzten Platz voll sind.

Du magst ein großer Afrika-Kenner sein, aber das stimmt überhaupt nicht.

Und für einen geringen Aufpreis kann man auch ganz exklusiv (selbst in der Weihnachtszeit) ganz einsam mit seinem Fahrer unterwegs sein.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Benni28876
09 Jul 2019 16:42 #561353
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27638
  • Dank erhalten: 24561
  • travelNAMIBIA am 09 Jul 2019 16:42
  • travelNAMIBIAs Avatar
lso ginge es nur um die Tagesmiete,
und die Zeit an der Grenze und die Gebühren für das Fahrzeug bei den Grenzübertritten etc. Ich würde es, wenn möglich (keine eigenen Game Drives geplant usw), vermeiden und wie hier beschrieben in KM zurückgeben.

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.7.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <12 Jahre (bis einschl. 15.6.2022 <5 Jahre) brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Benni28876
09 Jul 2019 17:23 #561359
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5379
  • Dank erhalten: 8350
  • Topobär am 09 Jul 2019 14:35
  • Topobärs Avatar
Letztendlich muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen und weiß erst im Nachhinein, ob er/sie sich richtig entschieden hat. Ich schreibe nur aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen und Beobachtungen. Auf dieser Basis gebe ich meine Empfehlungen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Benni28876
09 Jul 2019 23:12 #561400
  • Reisemaus
  • Reisemauss Avatar
  • Beiträge: 654
  • Dank erhalten: 327
  • Reisemaus am 09 Jul 2019 23:12
  • Reisemauss Avatar
Ich stimme Topobär zu. Wenn der Preis gleich ist, würde ich das Auto bis Kasane behalten und selbst an die Waterfront fahren. Man ist flexibler.
Nach Vic Falls würde ich eher nicht fahren. Die Kosten am Grenzübergang waren vor 2 Jahren ganz schön teuer. Hier würde ich nur einen Tagesausflug ab Kasane machen.
Viele Grüße
Doro
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Benni28876
17 Jul 2019 01:20 #562041
  • Benni28876
  • Benni28876s Avatar
  • Beiträge: 9
  • Dank erhalten: 1
  • Benni28876 am 17 Jul 2019 01:20
  • Benni28876s Avatar
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten und Hilfestellungen!

Wir haben nun die Flüge gebucht:
Ankunft am 17.9. um 11.25h in Windhoek (inkl. Abholung des Mietwagens und (wenn es die Zeit hergibt) Erledigung des Einkaufs
Abflug am 4.10. um 13h in Victoria Falls

insgesamt haben wir also 17 Nächte vor Ort, die wir ungefähr wie folgt aufteilen möchten:

1x Windhoek
2x Sesriem oder Umgebung
2-3x noch nicht ganz klar ( Spitzkoppe/Twyfelfontein)
4x Etosha (jeweils 2x in der Nähe des Andersson bzw. von Lindeqvist Gates)
3x Divundu/Kongola
2x Kasane
1x Victoria Falls
-> bleiben noch 1-2 Nächte zur freien Verteilung, wo würdet ihr die einsetzen? Unser Fokus liegt auf Natur, Landschaft und Tierwelt.

Das Auto geben wir am letzten morgen in Kasane ab und buchen einen One-Way Transfer.

Habt ihr Tipps für die Strecke von Sesriem zum Etosha? Swakopmund und Walvis Bay möchten wir als Ziele auslassen und stattdessen gerne die Spitzkoppe und wenn möglich Wüstenelefanten oder Nashörner auf unsere Wunschliste setzen :-)
Wo wäre das sinnvoll möglich?

In Sesriem wäre die Sesriem Camping Site nur noch für die erste der beiden Nächste frei. Lohnt es sich, die beiden Nächte auf unterschiedliche Unterkünfte aufzuteilen und somit an einem Tag sehr früh vor Ort zu sein? Oder lieber an einem Ort 2x übernachten, dafür aber eine etwas längere Anfahrt in Kauf nehmen?


Vielen Dank und viele Grüße!

Benni & Kristina
Letzte Änderung: 17 Jul 2019 01:21 von Benni28876.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.