THEMA: Nochmal Namibia - diesmal Caprivi
10 Jul 2013 03:47 #295654
  • Bernd
  • Bernds Avatar
  • Beiträge: 1182
  • Dank erhalten: 377
  • Bernd am 10 Jul 2013 03:47
  • Bernds Avatar
Hallo Stefan,

ich halte Deine Tour auch für sehr ausgewogen und vor allem stressfrei. Und sie ist durchaus, wie alle anderen schon bemerkt haben, auch mit nur 2WD zu bewältigen, wenn man in Namushasha und Mahangu geführte Game Drives macht - das hat ja auch Vorteile.

Hinsichtlich VicFalls bin ich anderer Meinung als die Vorposter. Ich habe schon mit eigenem Fahrzeug die zwei oder drei Tagestour gemacht und auch die von den Lodges angebotene Tagestour. Beides ist sehr schön. Die längere Tour, wenn man die Zeit hat - dann ist der Tipp von Gerd: Ilala hervorragend! -, aber wenn man nicht die Zeit hat, ist der Tagestripp völlig OK, finde ich. Das ist sehr viel weniger Stress, man kann sogar noch einen Heli-Flug einbinden, und braucht sich um nichts zu kümmern. Und man gewinnt durchaus einen ordentlichen Eindruck von den Fällen. Aber das alles ist natürlich Geschmacksache.

Aus meiner Sicht ist ein Tag VicFalls völlig ausreichend, um einen Eindruck zu gewinnen. Wenn man mehr will, sollte man länger bleiben.

Gruß,
Bernd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loeffel
10 Jul 2013 06:41 #295655
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3864
  • Dank erhalten: 4834
  • Burschi am 10 Jul 2013 06:41
  • Burschis Avatar
Hallo Stefan,
die Anregung von Gerd finde ich auch gut und wir haben es in diesem Jahr ähnlich gemacht. Auf Namushasha kann man auch gut drei Tage bleiben. Seit der Übernahme durch die neuen Eigentümer (Gondwana) und das neue Management (ehemals Canon Road House) hat sich sehr viel zum Positiven geändert.
Wenn du einen richtig entspannenden Tag haben willst, dann buche doch von Kasane aus nicht nur einen Tagestrip an die Vicfalls, sondern plane eine Übernachtung im Victoria Falls Hotel mit ein. Es ist ein besonderes Erlebnis in einem solch historischen Hotel mal zu übernachten. Es ist übrigens vollständig behindertengerecht, hat sogar einen eigenen Zugang zu den Falls, auf denen du vom Hotelpersonal begleitet wirst. Die Anlage ist einfach traumhaft und geboten wird auch sehr viel. Und in Relation, was so manche Lodge in Namibia verlangt und bietet, ist es hier gar nicht mal so teuer.
Gruß:
Burschi
18x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania, 1x Kenia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loeffel
10 Jul 2013 10:01 #295679
  • loeffel
  • loeffels Avatar
  • Beiträge: 1135
  • Dank erhalten: 3351
  • loeffel am 10 Jul 2013 10:01
  • loeffels Avatar
Vielen Dank für Eure Anmerkungen und Einschätzungen.

Tendenziell entnehme ich Euren Antworten 2 wesentliche Aspekte:

1. 2WD reicht aus
Das werden wir so umsetzen.

2. Länger an de Victoria-Fällen bleiben.
Da müssen wir mal schauen.
Ursprünglich hatten wir die Victoria-Fälle gar nicht in unserer Planung drin. Die hat dann ein vergleichsweise günstiges 3-Tage-Arrangement der Chobe Safari Lodge ins Spiel gebracht. Andererseits habt ihr natürlich recht - wenn man schon mal in der Gegend ist ...
Da wir uns jetzt noch nicht konkret mit den Victoria-Fällen beschäftigt haben - was kann man denn dort machen, außer dem Wasser beim Runterfallen zuzuschauen :whistle: ?

Zu den übrigen vorgebrachten Vorschlägen (danke dafür!): Da überlegen wir mal in Ruhe, ob und was da für uns in Frage kommt.
Generell sind wir natürlich dankbar für Tipps und Anregungen zu unserer Tour - also nur her damit! :)
LG Stefan

Die Reise unseres Lebens: Antarktis 2018/19
Unsere Reiseberichte
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jul 2013 10:08 #295684
  • Info-Namibia
  • Info-Namibias Avatar
  • Beiträge: 495
  • Dank erhalten: 251
  • Info-Namibia am 10 Jul 2013 10:08
  • Info-Namibias Avatar
Hallo loeffel,

Aktivitäten bei den Victoria Falls:

Liebe Grüße,
Sebastian
Info-Namibia
www.info-namibia.com
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loeffel
10 Jul 2013 11:14 #295698
  • Gerd1942
  • Gerd1942s Avatar
  • Sag' was Du denkst, aber bedenke, wie Du es sagst
  • Beiträge: 5538
  • Dank erhalten: 2663
  • Gerd1942 am 10 Jul 2013 11:14
  • Gerd1942s Avatar
Hallo Stefan,

Sebastian hat Dir ja schon die Aktivitätenliste eingestellt. Was ich aus eigener (mehrfacher) Erfahrung empfehlen kann:

1. den Hubschrauberrundflug
2. den Besuch des Schnitzermarktes und der Galerie davor
3. den abendlich/nächtlichen Dinner Cruise auf dem Sambesi. Die Ilala-Lodge bietet mit ihrem eigenen Boot ja leider nur noch den Sundowner Cruise mit Fingerfood an. Der endet dann auch direkt nach Sonnenuntergang. Der Dinnercruise beginnt auch etwa eine oder zwei Stunden vor Sonnenuntergang und man hat die Möglichkeit, eine Menge Tiere zu beobachten - nicht so viel wie am Chobe, am in völlig anderer Landschaft - und dann den Wahnsinnssonnenuntergang zu betrachten. Und dann beginnt erst das Dinner. Wir waren nur 6 Leute auf dem Boot und wir fühlten uns wie Gott in Frankreich. Buchen kannst Du das auch in der Ilala Lodge. Die versuchen, Dir dann erst mal den Sundowner Cruise zu verkaufen, aber sie haben auch mit einem Fremdboot den Dinner Cruise im Angebot.
4. Elefantenreiten
5. Abendessen bei Mama Africa

Liebe Grüße
Gerd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loeffel
10 Jul 2013 12:02 #295706
  • Reinhard1951
  • Reinhard1951s Avatar
  • Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum
  • Beiträge: 698
  • Dank erhalten: 364
  • Reinhard1951 am 10 Jul 2013 12:02
  • Reinhard1951s Avatar
Gerd1942 schrieb:
...
- und dann den Wahnsinnssonnenuntergang zu betrachten.
...

In etwa so:


Gruß
Reinhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loeffel