• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Familientour auf der Garden Route
18 Jul 2018 14:24 #526462
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1315
  • Dank erhalten: 3531
  • Old Women am 18 Jul 2018 14:24
  • Old Womens Avatar
Hallo Felix,

2 Nächte Wilderness, 2 Nächte Tsitsikamma wie von Hanne empfohlen ist für euch mit den Mädchen eine sehr gute Empfehlung. Wir waren im letzten Jahr an beiden Orten und waren auch sehr aktiv. Knysna und Plettenberg haben wir nicht besucht, uns auf der Durchfahrt nur ein Knöllchen geholt B) . Wenn du magst, schau mal hier, was wir dort unternommen haben: namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html. Die Wanderung in Wilderness zum Wasserfall wird euren Mädchen auch sehr gefallen. Nur unsere Unterkunft würde ich nicht für euch passend halten. Da hat Hanne schon recht: mit den Kindern auf alle Fälle in Wassernähe. Die Strände sind riesig, und es gibt dort viel zu unternehmen. Das Klima ist jedoch rau im April, und es könnte an der gesamten Gardenroute sehr windig und hin und wieder auch einmal nass werden. Wir hatten im März bestes Wetter, ihr seid aber ja wohl leider an die Schulferien gebunden. Für ein Private Game Resort mit Giraffen etc. darfst du tief in die Tasche greifen. Da ihr ja nicht so viel Zeit habt wäre mein Tipp vom Addo aus einmal einen Halbtagesausflug in ein Game Reserve zu unternehmen: z.B. "Schotia Private Game Reserve" oder "Amakhala" .Fomi "Applegreen" kann dir sicher per pN Näheres dazu sagen. Ich bin allerdings der Meinung, dass euren Kindern die Sichtungen im Addo vollends genügen werden. Es ist wohl eure 1. Safari, und wenn man dann gleich so viele Elefanten auf einem Haufen sieht, ist man schon sehr zufrieden :) . Daneben wird beim Betrachten von Erdmännchen, Dungbeetles, Pumbas, Gazellen, Büffeln und vielleicht auch Nashörnern und Löwen die Zeit wie im Flug vergehen, und wenn man dann noch in gemütlicher Familienrunde einen zünftigen Braii machen möchte, geht einfach nicht mehr.

Viel Spaß bei eurer Planung.

P.S. Das Weingut Babylonstoren kann ich mir für einen Familienbesuch auch sehr gut vorstellen. Ansonsten fällt mir nur noch ein: besucht Betty`s Bay, denn dort könnt ihr in Ruhe auch noch Pinguine betrachten. De Hoop kenne ich nicht, aber Cape Agulhas, und das ist wunderschön. Vielleicht fahrt ihr morgens nach Struisbaai und schaut, ob ihr den Rochen im Hafenbecken schwimmen seht, denn der wird wohl immer morgens von einer Frau gefüttert. Wir sind dort im kommenden Oktober, und bei Bedarf könnte ich berichten.
Reiseberichte:
Aktuell: Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html

Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 18 Jul 2018 14:26 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Logi, Hans Olo
19 Jul 2018 14:33 #526516
  • Hans Olo
  • Hans Olos Avatar
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 8
  • Hans Olo am 19 Jul 2018 14:33
  • Hans Olos Avatar
Wow,
vielen Dank für eure vielen Tipps und Anregungen.
Ich hab mir die Reiseberichte jetzt nochmal angesehen und danach bin ich auf Youtube und hab De Hoop geguggt... . Mir ist das jetzt zu schwierig. Deshalb werde ich das zur abschließenden Entscheidung der "höheren Stelle" vortragen. "Happy Wife, Happy life".... Wenn es bei ihr auch nicht weitergeht, dann höre ich auf mein Bauchgefühl und es geht nach De Hoop. Hauptargument wären dann die möglichen Tiersichtungen für die Mädels.
Bezüglich meines zweiten Problems scheint mir mittlerweile eine Aufteilung auf Wilderness und Tsitsikamma auch fast besser. Robberg könnte man dann ja, wenn das Wetter mitspielt, auf dem Weg nach Tsitsikamma machen. Super ! Man(n) muss halt einfach mal drüber sprechen und manchmal wird einem dann so manches klarer...

Ich hab eben übrigens die Info von SanParks bezüglich der Möglichkeiten von geführten Game Drives in Nyathi bekommen. Von dort selbst starten keine Drives. Die beginnen im Main Camp. Da die Öffnungszeiten des Nyathi keine Teilnahme der Game Drives am Morgen/Abend zulassen, bleiben "nur" die Drives um 09:00Uhr, 12:00 und 15:00 Uhr.
In dem Zusammenhang hab ich auch noch die Frage nach der Sinnhaftigkeit von Pools während unserer Reise. Wir sind ja im April unterwegs. Das wir nicht auf einem typischen Badeurlaub sind wissen wir. Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, dass es normalerweise schon noch möglich sein sollte an guten Tagen den Pool zu nutzen. Das von euch keiner eine Glaskugel hat nehem ich jetzt einfach mal an, es geht mir da eher darum ob es wahrscheinlicher ist ihn nutzen zu können oder eben nicht... Ich bin mir sicher, dass es MIR zu kalt sein wird, aber den Gören ist das eigentlich egal... Irgendwie ne doofe Frage ich weiß, aber Pools machen Reisen mit Kindern um ein vielfaches einfacher... Auch wenn es nur ein kurzer Sprung am Vormittag oder Abend ist!

Ich hab dir Weingüter alle angesehen und freu mich schon riesig drauf. Intensiver werde ich mich damit aber erst beschäftigen, wenn ich die Route und vor allem die Unterkünfte fix habe. Aber schon mal vielen Dank vor ab.

Viele Grüße
Der Felix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Old Women
29 Apr 2019 18:16 #555036
  • Hans Olo
  • Hans Olos Avatar
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 8
  • Hans Olo am 19 Jul 2018 14:33
  • Hans Olos Avatar
Hallo zusammen,
wir kamen gestern von unserer Südafrika-Tour zurück. Es hat uns allen so unglaublich gut gefallen, dass wir mit Sicherheit nicht das letzte Mal in diesem wahnsinns Land waren. Da ich mir hier im Forum und auch unter diesem Thema viele nützliche Tipps geholt habe und ihr somit auch zu unserem tollen Urlaubsergebnis beigetragen habt, wollte ich noch kurz unsere finale Route einstellen (mit kleinen Anmerkungen die wir das nächse Mal ändern würden):

4 Nächte Kapstadt:
Unterkunft: über Airbnb vermietetes Appartment im Lagoon Beach Hotel
Kaprunde, Tafelberg, Waterfront, Seal - Snorkling, Weingegend.....

2 Nächte Swellendam:
Unterkunft: AfriCamps Kam´Bati
Auf der Fahrt von CPT nach Swellendam, Abstecher nach Kap Agulhas. Am nächsten Tag, Tagesausflug nach De Hoop.

1 Nacht Oudtshoorn
Unterkunft: De Akker Guest Hous
Mittagessen Buffelsdrift, Straußenfarm, Rust en Vrede Wasserfall

2 Nächte Beaufort West
Unterkunft: Ko Ka Tsara Bushcamp
Anfahrt über Swartberg Pass, Wanderungen im Camp, Tagesausflug Karoo NP.

2 Nächte Knysna
Unterkunft: Under milkwood Chalets
Auf halber Strecke Meiringspoort Wasserfall und Giraffenfüttern für die Kinder bei Chandelier Game Lodge. Dann noch Stopps am Dolphin Point und der Map of Africa. SUP und Surfboards in Knysna, Morning Game Drive im Plettenberg Game Reserve, Robberg Nature Reserve.

2 Nächte Tsitsikamma NP
Unterkunft: Family Cottage
Auf der Fahrt, Stopp an der Bloukrans bridge. Waterfall Trail und die Hängebrücken

2 Nächte Addo Elephant NP
Unterkunft: Forest cabin im Main Camp
Sunrise Game Drive, sonst nur selbst gefahren.

Im Grunde würden wir die Fahrt auch nochmal genau so durchführen. Optimierungsmöglichkeiten für uns sehen wir höchstens in der zweiten Station. Vielleicht wäre es besser wenn man eine Nacht direkt in De Hoop verbringen würde und die zweite Nacht dafür in Knysna oder dem Addo anhängt. Hmmm... Vielleicht.

Den Gamedrive im Plettenberg Game Reserve würden wir nicht mehr machen. Die Antilopen, Zebras usw. in größeren Herden zu sehen war schön. Als es dann aber zu den Katzen ging, waren wir alle aber nicht mehr so begeistert. Ist wirklich wie im Zoo... Wir wussten vorher das Raubkatzen seperat gehalten werden und haben auch vermutet, dass es schon zooähnlich werden könnte. Wenn man es dann aber erlebt ist das noch einmal etwas anderes....Ausserdem haben sie keine Leoparden, obwohl sie mit den Big 5 werben. Dafür gibts Geparden...

Und abschließend würden wir bei Temperaturen unter 20 Grad auf den Sunrise Game Drive im Addo verzichten. 2 Stunden ohne eine einzige Sichtung. Naja, kurz vor der Einfahrt ins Camp hat sich dann doch noch ein Warzenschwein gezeigt... Nach Aussage der Guides lag es an den kühlen Temperaturen. Selbstfahrend kamen wir dann aber voll auf unsere Kosten.

Vielen Dank für eure Unterstützung und euren Teil an unserem tollen Urlaub.
Felix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: speed66, Logi, NOGRILA
  • Seite:
  • 1
  • 2