THEMA: Noch mehr Ersttäter am Sani-Pass
16 Jul 2017 17:39 #481567
  • Mafy Bé
  • Mafy Bés Avatar
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 13
  • Mafy Bé am 16 Jul 2017 17:39
  • Mafy Bés Avatar
Hallo, Maddy

danke´für die Nachricht, aber da wir in Lesotho morgens früh von Mokhotlong aus starten, dann rüber über den Pass wollen, erscheint mir ein weiterer Stopp in Lesotho wenig sinnvoll, allenfalls drüben auf SA-Seite (z.B. in Underberg) Mich interessiert vorrangig, ob die Etappe Mokhothlong-Port Shepstone an enem Tag machbar ist und wie lange das dauert, laut GM ca 6 Stunden......Laut GM von Mokhotlong bis zur Passhöhe 1,5 Std! Schent ja geteert zu sein, die Haarnadelserpentinen beginnen ja abwärts in Richtung SA.

Danke an alle, bin überrascht über die rege Teilnahme, was mich sehr erfreut und bewegt!

Mafy Bé
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Jul 2017 18:06 #481573
  • M@rie
  • M@ries Avatar
  • severely bush-addicted
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 1021
  • M@rie am 16 Jul 2017 18:06
  • M@ries Avatar
nur noch mal zum Verständnis.... ihr plant diese Tour in 18 Nächten abzureißen und das bis auf Bilene und in Marraquene als "one-night-stopp-Tour"?
lG und bleibt gesund! M@rie
M@rie's on the road again - Namibia-Botswana 2012

bei Virenmeldungen zu Reiseticker bitte erst die eigene Virensoftware überprüfen, nicht der Ticker ist das Problem, sondern überempfindliche Virensoftware!
~ "It always seems impossible until it is done." Nelson Mandela ~
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Jul 2017 18:38 #481577
  • Mafy Bé
  • Mafy Bés Avatar
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 13
  • Mafy Bé am 16 Jul 2017 17:39
  • Mafy Bés Avatar
Hallo,

ja, so ist bislang der Plan............die genannten Orte sind als Übernachtungsstop gedacht, ich war eigentlich der Meinung, das man unterwegs Zeit zum Gucken und Anhalten hat...........sind Tagesetappen von ca. 200 Kilometer (bis auf die Sani-Pass-Tour und Durban-Mbabane) denn sooooo unrealistisch?
Lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren und könnte das ganzze umswitchen.... ;)

Danke

Mafy Bé
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Jul 2017 18:56 #481578
  • leser
  • lesers Avatar
  • leser am 16 Jul 2017 18:56
  • lesers Avatar
Guten Abend Mafy Be,
@ Interesse: Hier gibt es ja immer wieder total überfrachtete Reisepläne, aber dieser ist schon Sonderklasse, daher mein persönliches Interesse. Ich übernehme das in mein Kuriositätenkabinett für modernes Reisen und danke dir ausdrücklich und herzlich dafür.
@ deine Route(n):
Falls du nicht Freunde oder Verwandte in Kimberley, Bloemfontein, Pretoria etc. besuchen möchtest, würde ich das alles komplett streichen. Damit wären schon einige Kilometer aus deiner Route weg, obwohl noch immer viel zu viel übrigbleibt. Deine (Fehl-)einschätzung betreffend Fahrzeiten beruht vielleicht auch darauf, dass du auf den Fernverbindungen vollausgebaute Autobahnen vermutest und die Verkehrsverhältnisse nicht berücksichtigst, von Baustellen bis Verkehrsaufkommen. Zu einem falschen Zeitpunkt, kann alleine die Ein-/Ausfahrt in Pretoria, Bloemfontein oder JHB ein bis zwei Stunden beanspruchen.
Ich nehme an, dass dein Motiv für Besuche von Nationalparks die Beobachtung der Wildtiere ist. Diese Erwartung wirst du so nicht erfüllen. Du wirst wohl Tiere sehen, aber nicht beobachten. Zwei bis drei Stunden in Hluhluwe sind sinnlose Zeitverschwendung. Von Crocodile Bridge nach Punda Maria sind ca. 380 km (!!)…. wann schaust du da noch?
Meine Empfehlung: Streiche die Hälfte, von Kimberley bis Mozambique, und genieße den Rest……denn der nächste Zoo in deiner Nachbarschaft ist billiger als der Kruger.
Grüße und wünsche viel Erfolg für die Neuplanung
PS: Und wenn du das wirklich alles reinpacken möchtest, wäre eine organisierte Bustour die bessere Variante. Da kannst du schauen und fährst nicht wegen Übermüdung in den Graben. Und das ist jetzt nicht ironisch gemeint.
Letzte Änderung: 16 Jul 2017 19:08 von leser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Jul 2017 19:13 #481584
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2101
  • Dank erhalten: 3506
  • GinaChris am 16 Jul 2017 19:13
  • GinaChriss Avatar
Hallo nochmal Mafy Be,

auf GM kann man sich, solange man keine 4x4 Strecken wählt, mehr oder weniger sehr wohl verlassen,
aber ich gehe doch davon aus, dass ihr auf diesen Strecken etwas sehen/erleben wollt,
also das tun, was den eigentlichen Urlaub ausmacht; oder liege ich da falsch???
Ich meine, klar kannst du diese Etappen an einem Tag fahren, sonst aber nichts.
Und mit nichts, meine ich echt NICHTS!
Keine Tour in Kimberley, kein Halt an einem hide um Tiere zu beobachten, ect., ect.
Allein wenn ich mir die geplanten Tagesstart- und Endpunkte ansehe,
frage ich mich wie und warum man so eine Reise durch den Krügerpark plant.
Mein Ratschlag: bitte überdenk nochmal ob hier weniger Strecke nicht mehr an dem ergibt was du möchtest,
nämlich Südafrika erleben.
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
17 Jul 2017 12:01 #481635
  • Jochen66
  • Jochen66s Avatar
  • Beiträge: 368
  • Dank erhalten: 82
  • Jochen66 am 17 Jul 2017 12:01
  • Jochen66s Avatar
Hallo!
An der Grenze (zu MOZ) kann es auch mal etwas länger dauern. Wir haben 2011 ca. 3,5 Stunden dort verbracht.
Gruß Jochen66
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.