THEMA: Toyota Landcrusier oder MitsubishiHilux
01 Jan 2020 16:46 #576290
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 1484
  • loser am 01 Jan 2020 16:46
  • losers Avatar
Schobibuddi schrieb:
....Probleme gar nicht zu haben die mit anderen Fahrzeugen nur in höheren Drehzahlen und abgelassener Reifenluft zu bewältigen sind...
Hallo Schobibuddi, du verstehst offenbar nicht, worum es geht.
Hier war in letzter Zeit immer öfter zu lesen, dass V8 udgl. das LUFTABLASSEN ERSPART!! Und deine Antwort lässt mich befürchten, dass sich das bei Unbedarften durch- und festsetzen könnte. Manche meinen sogar, dass man auch den Allrad nicht zuschalten muss, denn der V8 „macht das schon“. Deswegen habe ich mich gemeldet. Ich bin übrigens gar kein Allradprofi, habe aber genug Haus- und technischen Verstand um zu kapieren, was sich auf losem Untergrund zwischen Reifen und Piste tut...und es auch schon oft genug beobachtet. Dazu muss man gar kein Profi sein.
Grüße
Letzte Änderung: 01 Jan 2020 16:49 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, namib, Alex_Muc, MatzeHH
01 Jan 2020 20:44 #576304
  • dergnagflow
  • dergnagflows Avatar
  • Beiträge: 1530
  • Dank erhalten: 1075
  • dergnagflow am 01 Jan 2020 20:44
  • dergnagflows Avatar
Hi,Schobibuddi schrieb:
Na ja es wird halt nicht jeder als Offroadprofi geboren.
Dann sollte man aber nicht dort hin fahren, wo man halbwegs einer sein sollte.
Schobibuddi schrieb:
Ausserdem ist es eben angenehm im 2. Gang Standgas Probleme gar nicht zu haben die mit anderen Fahrzeugen nur in höheren Drehzahlen und abgelassener Reifenluft zu bewältigen sind.
Wer sich nur auf den Motor verlässt und andere (mitunter selbstverständliche) Maßnahmen aussen vor lässt, fährt nicht überlegt. Das sollte man im Gelände vor allem bei schwierigen Situationen aber immer tun. Egal, welchen Motor man hat.
Schobibuddi schrieb:
Wir hatten beim ersten mal einen Hilux, ging gut, aber LC war eben um Längen angenehmer.
Ich poste hier meine persönliche Erfahrung, nicht nur meine Meinung.
Ich auch. Nur weil etwas "angenehmer" ist, sollte man grundsätzliche Dinge beim Fahren in schwierigem Gelände nicht ausser acht lassen. Nix für ungut.

lg
Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, namib, Alex_Muc
02 Jan 2020 10:58 #576321
  • Ungarnfreund
  • Ungarnfreunds Avatar
  • Beiträge: 47
  • Dank erhalten: 19
  • Ungarnfreund am 02 Jan 2020 10:58
  • Ungarnfreunds Avatar
Hi,

glaubt ihr wirklich das das es wichtig ist welches Auto?

Wichtig ist das Fahrkönnen des Fahrers, die Reifen und wenn es wirklich kritisch wird ob Sperren vorhanden sind.

Ich selbst bin mit meinem Mahindra DC quer durch den Balkan gefahren, Albanien, Mazedonien, Montenegro, Bulgarien,
dann durch Rumänien, Moldawien und die Ukraine.

Und ausser Pannen gab es nie Probleme, ich glaube nicht das ihr da an der Technik scheitert, eher an den Fahrkünsten.

Gruß

Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, Alex_Muc
02 Jan 2020 11:10 #576322
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6140
  • Dank erhalten: 2978
  • chrigu am 02 Jan 2020 11:10
  • chrigus Avatar
Schobibuddi schrieb:
Na ja es wird halt nicht jeder als Offroadprofi geboren.
Ausserdem ist es eben angenehm im 2. Gang Standgas Probleme gar nicht zu haben die mit anderen Fahrzeugen nur in höheren Drehzahlen und abgelassener Reifenluft zu bewältigen sind.
Wir hatten beim ersten mal einen Hilux, ging gut, aber LC war eben um Längen angenehmer.
Ich poste hier meine persönliche Erfahrung, nicht nur meine Meinung.

Hallo Schobibuddi

Du schreibst von 4.2 Liter Diesel und von acht Zylinder. Bist Du sicher? Der 4.2 Liter den ich kenne (und selber fahre) hat sechs Zylinder. Es gibt einen 8 Zylinder Diesel mit 4.5 Liter Hubraum.
Auch beim Hilux gibt es unterschiedliche Modelle. Wenn Du natürlich den 4.2 Liter LandCruiser mit dem 2.5 Liter Diesel Hilux vergleichst, dann kann ich verstehen, dass Du mit dem LandCruiser glücklicher warst. Es gibt aber auch vom Hilux gute Modelle mit denen du sehr entspant durch tiefen Sand und Matsch fährst.

In der Tat hatten wir auf der Dünen Tour Hiluxe dabei. Meinen LandCruiser habe ich aber nicht mitgenommen, weil der diese Dünen trotz dem grossen Motor nicht hätte fahren können.

Natürlich kommt man nicht als Offroadprofi auf die Welt. Wenn Du aber in solche Gebiete fährst solltest Du schon einigermaßen wissen was Du tust. Das wichtigste ist immer die Reduzierung des Luftdrucks. Das ist unabhängig von der Motorengrösse oder der Leistung. Damit Du das lernen kannst gibt es verschiedene Offroad Kurse (hier oder auch in Namibia) oder wenn Du einfach mal die Grundlagen willst die hervorragende Offroad DVD von Pistenkuh.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, Topobär
02 Jan 2020 18:58 #576359
  • Hippie
  • Hippies Avatar
  • Beiträge: 248
  • Dank erhalten: 211
  • Hippie am 02 Jan 2020 18:58
  • Hippies Avatar
Hallo,
ich liebe dieses Forum, es ist immer faszinierend wie ein Kommentar einen Thread in eine andere Richtung kippt. Und dann noch die Nuancen: die Antworten von höflich bis … ; oder von witzig bis banal. Nur wenn‘s persönlich wird ist es schade. Interessant sind auch die Likes, so kann man die verschiedenen Mitglieder auch ein wenig einschätzen.
Bei diesem Thread hatte ich darauf gewartet, dass einer zu Schobibuddi schreibt: hast du einmal die Motorhaube von deinem Mietwagen geöffnet und die Zylinder gezählt?
Aber Chrigu hat es viel eleganter gemacht, wie immer höflich und charmant: Bist du sicher?
Ich wollte schon schreiben: schau mal die Bilder auf der bushlore Seite an, da gibt es keine LC 4.5. Es sind 4.2 mit 6 Zyl man sieht es gleich an der Motorhaube. Aber so war es interessanter.
Ich bin kein 4x4 Freak, probiere aber manchmal was aus. Dies passt gerade noch hier rein:
Letztes Jahr Nov. im Gonerazhou habe ich ausprobiert ob der LC 4.5 es im 2.Gang HR durch den Save schafft. Auf dem trockenen Sand im Flussbett ging es noch, im Fluss war Schluss: Motor abgewürgt.
Vielleicht gibt’s am Ende des Jahrzehnts einen LC mit Elektroantrieb und 1000 nm.
Also dann, alles Gute für 2020 auch für die, die nach dem Motto leben: „Hubraum ist durch nichts zu ersetzen als durch noch mehr Hubraum“ und trotzdem die Luft aus den Reifen lassen.
Wolfgang
"Der Mensch ist nichts an sich.
Er ist nur eine grenzenlose Chance.
Aber er ist der grenzenlos Verantwortliche für diese Chance." Albert Camus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, Topobär, magic-vibes, Alex_Muc, mika1606
02 Jan 2020 19:53 #576368
  • Alex_Muc
  • Alex_Mucs Avatar
  • Beiträge: 676
  • Dank erhalten: 597
  • Alex_Muc am 02 Jan 2020 19:53
  • Alex_Mucs Avatar
Hallo,

ich habe mit einem Topp-Auto in Sossousvlei eine schöne Graborgie erlebt, weil ich zu faul war, Luft abzulassen.. beim nächsten Mal war es dann wirklich gemütlich 2. Gang annähernd Standgas.. mit 1,2 bar Luft.
Einen LC mit Snorkel ist toll, würde ich bei nicht allzuviel Preisunterschied auch nehmen (Bodenfreiheit, mag den LC lieber, ..), aber das Auto verleitet dazu, Dinge zu tun, die man eventuell nicht kann.
Ich überlege mir 10x mit dem G auf den großen Schuhen, ob ich in Wasser höher als Achse fahre - den G kannst Du eigentlich so fahren, dass die Haube gerade noch zu sehen ist im Wasser (ist bei mir etwa Brusthöhe, also 1,5 Meter), aber dann darf eben nichts schief gehen.
Wie Wolfgang schrieb: erst denken, abwägen, evt. ablaufen, dann fahren.. lernt man, wenn man an seinen Autos auch selbst repariert ;)
Und DANN einen schönen 6-Zylinder zu haben, der locker durchrollt, das ist schön ;)
Viele Grüße
Alex
Letzte Änderung: 02 Jan 2020 19:54 von Alex_Muc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, loser