THEMA: 3,5 Wochen Botswana und Namibia Juli 2021
28 Mai 2021 17:39 #617290
  • Rhein/Ruhr
  • Rhein/Ruhrs Avatar
  • Beiträge: 14
  • Rhein/Ruhr am 28 Mai 2021 17:39
  • Rhein/Ruhrs Avatar
Hallo zusammen,

ich bin noch ziemlich neu hier im Forum und habe bisher hauptsächlich still mitgelesen. Mein Freund und ich waren bereits im Herbst 2019 mit einem 4x4 Toyota Hillux mit Dachzelt zwei Wochen in Namibia unterwegs. Besonders gut haben uns die Safari-Tage im Etosha gefallen. Dieses Mal wollen wir aber auch bzw. vor allem die Nationalparks Chobe und Moremi in Botswana sowie den Nordosten Namibias erkunden. Die Idee ist durch Corona erst relativ spontan entstanden, sodass wir mit dem Buchen der Campsites sehr spät dran sind, aber wir haben uns bisher folgende Route zusammengepuzzelt.

1. Tag Windhuk bis Gobabis (Gobabis Guest House)
2. Tag Gobabis bis Ghanzi oder Maun (Audi-Camp)
3. Tag Maun oder Ghanzi bis Maun (Audi-Camp)
4. Tag Maun bis Moremi GR (Magotho Campsite)
5. Tag Moremi GR (Magotho Campsite)
6. Tag Moremi GR (South Gate Campsite)
7. Tag Moremi GR (Third Bridge)
8. Tag Moremi GR (Third Bridge)
9. Tag Moremi GR bis Chobe GR (Khwai Campsite)
10. Tag Chobe GR (Savuti Campsite falls noch etwas frei wird, sonst eine Community Camp wie z. B. Dijara)
11. Tag Chobe GR (Linyanti Campsite)
12. Tag Chobe GR (Muchenje Campsite)
13. Tag Chobe GR und Abstecher nach Kasane (Mwandi View)
14. Tag Chobe GR bis Ngoma, Namibia (Chobe River Campsite)
15. Tag Ngoma: Bootsfahrt auf dem Chobe River (Chobe River Campsite)
16. Tag Ngoma über Katima Mullilo nach Kongola (Namushasha River Campsite)
17. Tag Caprivi Game Park (Namushasha River Campsite)
18. Tag Caprivi Game Park (Namushasha River Campsite)
19. Tag Kongola bis Tsumeb (Minen Hotel)
20. Tag Tsumeb bis Etosha (Halali Camp)
21. Tag Etosha (Halali Camp)
22. Tag Etosha bis Windhuk (Immanuel Wilderness Lodge)
23. Tag Daan Viljoen (Immanuel Wilderness Lodge)

Über Tipps für die Strecke und Nationalparks würde ich mich freuen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Mai 2021 21:13 #617302
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6438
  • Dank erhalten: 6654
  • BikeAfrica am 28 Mai 2021 21:13
  • BikeAfricas Avatar
Ich habe Daan Viljoen manchmal zum Eingewöhnen an den Anfang einer Reise gesetzt und bin dort die 9km-Strecke gelaufen. Ein paar Tiere zu Beginn zu sehen, ohne Auto drum herum, fand ich immer klasse.
Nach Moremi, Chobe und Etosha ist es vermutlich nicht mehr so spannend.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, heinzz2006
29 Mai 2021 07:07 #617317
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Online
  • Beiträge: 3828
  • Dank erhalten: 7249
  • GinaChris am 29 Mai 2021 07:07
  • GinaChriss Avatar
Hi R/R,

ein paar Bemerkungen zu deiner Planung:
Audi Camp... kann dort durchaus geschäftig und laut zugehen; aber wenn ihr das mögt... wozu 2 N?
Moremi... das ist ein wenig zickzack, also N>S>N... da würde ich die Reihenfolge überdenken.
3rd Bridge... dzt nur mit Boot erreichbar, somit nur die fixen Unterkünfte buchbar.
Camper werden nach Xakanaxa und South Gate umgebucht. Brücke noch in Reparatur.
Mwandi view liegt vor Muchenje, und ist davon nur etwa 35km entfernt.
Muchenje > Chobe River cs etwa 10km.
Überdenkt auch, ob der Treibstoff ab Maun für die mind. 8 Tage reicht.
Gruß Gina
Letzte Änderung: 29 Mai 2021 07:09 von GinaChris.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, heinzz2006
29 Mai 2021 09:43 #617324
  • Burkhard
  • Burkhards Avatar
  • Beiträge: 325
  • Dank erhalten: 292
  • Burkhard am 29 Mai 2021 09:43
  • Burkhards Avatar
Rhein/Ruhr schrieb:
19. Tag Kongola bis Tsumeb (Minen Hotel)
20. Tag Tsumeb bis Etosha (Halali Camp)

Tag 19 ist aber ein ganz schön brutaler Ritt, den würde ich mit Ziel Etosha bereits vorher unterbrechen und an den nächsten Tag ranhängen. Das ganze Stück im Nationalpark im Caprivi hat nur 80Kmh Höchstgeschwindigkeit (ok, hält sich keiner dran) und außerhalb der Parkgrenzen geht es auch nur theoretisch schneller voran (Kinder, Kühe, Ziegen, ...., auf der Straße), zumindest bis deutlich nach Rundu.
Gruß
Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, heinzz2006
29 Mai 2021 10:16 #617326
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28534
  • Dank erhalten: 25436
  • travelNAMIBIA am 29 Mai 2021 10:16
  • travelNAMIBIAs Avatar
17. Tag Caprivi Game Park (Namushasha River Campsite)
18. Tag Caprivi Game Park (Namushasha River Campsite)
19. Tag Kongola bis Tsumeb (Minen Hotel)
20. Tag Tsumeb bis Etosha (Halali Camp)
21. Tag Etosha (Halali Camp)
22. Tag Etosha bis Windhuk (Immanuel Wilderness Lodge)
Ich würde Etosha da ganz rauslasen. Du hast ohnehin ja nur 3 Nächte im Caprivi, was sehr sehr wenig ist. Da würde ich die beiden Etosha-Nächte auch dort noch einplanen, d.h. z. B. erst 2 Nächte Chobe River Camp, dann 2 Namushasha und dann 2 irgendwo im Westen des Bwabwata (Hinweis: Caprivi Game Park heißt es seit 14 Jahren nicht mehr...) und dann mit einer Nacht (z. B. Frans Indongo oder am Waterberg) zurück nach Windhoek.

Viele Grüße
Christian
Vom 9.12.2022 bis 14.01.2023 nicht bzw. nur sporadisch im Forum aktiv!
Reiseplanungen 2022/23: Angola, Deutschland, Kenia, Simbabwe, Schweden, Sierra Leone, Südafrika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, heinzz2006
29 Mai 2021 12:39 #617327
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Online
  • Beiträge: 3828
  • Dank erhalten: 7249
  • GinaChris am 29 Mai 2021 07:07
  • GinaChriss Avatar
Korrektur zu meinem Beitrag: 3rd bridge auch für Camper wieder erreichbar.
Gruß Gina
Letzte Änderung: 29 Mai 2021 14:37 von GinaChris.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, heinzz2006