• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: KTP - Kaa Gate oder Mabuasehube?
29 Dez 2020 19:08 #602463
  • Claudi13
  • Claudi13s Avatar
  • Beiträge: 2
  • Claudi13 am 29 Dez 2020 19:08
  • Claudi13s Avatar
Hallo an alle,
wir planen für Oktober 2021 wieder den KTP zu besuchen (ca. 5 Tage). Wir kommen von Mata Mata und fahren dann Richtung Maun. Bisher sind wir über Mabuasehube aus dem Park rausgefahren. Diese Gegend gefällt uns sehr gut. Nun überlegen wir ob wir evtl. über das Kaa Gate den Park verlassen sollen. ? Nördlich von Polentswa waren wir noch nicht, daher die Frage ob diese Gegend auch so schön und löwenreich wie Bosobogolo ist?
Danke schon mal für alle Tips

Viele Grüße,
Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Dez 2020 19:48 #602470
  • Rajang
  • Rajangs Avatar
  • Beiträge: 1047
  • Dank erhalten: 638
  • Rajang am 29 Dez 2020 19:48
  • Rajangs Avatar
Es dürfte in der KAA weniger Löwen haben, es hat ja auch weniger Wild. Die Ausnahme sind die Eland Herden (100 Stück oder mehr), die jedoch sehr, sehr scheu sind.
ABER: Was die KAA hat, ist Einsamkeit. Wir waren manchmal 3 Tage unterwegs, ohne jemand zu treffen.
Pad: Wenig Stellen mit Tiefsand, je nach Jahreszeit sehr hohes Gras (Kühler / Samen).
Camps waren sehr rudimentär, Wasserlöcher wenig, Wasserversorgung glaub gabs nur an einem Camp.
Gruss Rajang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Dez 2020 20:52 #602477
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 522
  • Dank erhalten: 2767
  • @Zugvogel am 29 Dez 2020 20:52
  • @Zugvogels Avatar
Wir waren Ende Oktober 2019 1 Nacht in der KAA Region und haben keine Löwen gesehen, aber frische Spuren einer ganzen Löwenfamilie :laugh: Das will aber bei einer Nacht auch nichts heissen... Und auf unserer Campsite waren relativ frische 'Schleif-Spuren' einer Hyäne oder eines Leoparden.

Und wir waren das einzige Fahrzeug in der gesamten KAA-Region :)

Gruss
Stefanie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Dez 2020 11:11 #602491
  • Bwana Tucke-Tucke
  • Bwana Tucke-Tuckes Avatar
  • Der etwas andere Reiseveranstalter
  • Beiträge: 183
  • Dank erhalten: 555
  • Bwana Tucke-Tucke am 30 Dez 2020 11:11
  • Bwana Tucke-Tuckes Avatar
Sehr geehrte Claudia,
Löwensichtungen hat man im Kaa- Bereich praktisch nur direkt am Kaa Gate. Auf dem Polentswa Trail (Buchung nur mit mindestens 2 Fahrzeugen) eher Löwen und Hyänen am zweiten Campingplatz bei Lang Rambuka.
Der Kaa-Gate Campsite ist nicht vorbuchbar, man muss eine (Schein-)Buchung im Swartpan-Bereich machen. Dann kann man sich vor Ort auf die Kaa Gate Plätze stellen. Der hintere hat funktionierende Duschen.

Viele praktische Informationen zum Kgalagadi Transfrontier-Nationalpark finden Sie bei uns hier:
www.bwana.de/botswan...nsfrontier-park.html

Mit sonnigen Grüßen aus Windhoek
Carsten Möhle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: peter 08, Logi, mika1606
30 Dez 2020 14:27 #602499
  • Eulenspiegel
  • Eulenspiegels Avatar
  • Beiträge: 46
  • Dank erhalten: 59
  • Eulenspiegel am 30 Dez 2020 14:27
  • Eulenspiegels Avatar
Hallo Claudia,
ist eine schwierige Frage, die Du da stellst. Ich antworte wie folgt: macht beides!
Für Mabu spricht der größere Tierreichtum, die fast garantierten Löwensichtungen bei Bosobogolo und, weil die Pfannen groß sind, dazu die spärlichere Vegetation, das Gefühl der unendlichen Weite. Die CS in der Mabu sind besser ausgestattet. Wobei hier besser nur A-Frame bedeutet. Wasser gibt es nur auf der Monamodi CS (glaub ich jedenfalls, bitte verbessern wenn es sich geändert hat).
Für KAA spricht die absolute Ruhe. Wir waren 2014 und 2018 dort, jeweils im Jan/ Feb. Wir haben jeweils für mehrere Tage keinen anderen Menschen getroffen. Wasser gibt es an der CS am Gate und an der Swartpan. Diese Pan hat auch ein Wasserloch und von einer der CS hat man darauf einen sehr guten Blick, von der anderen nur einen guten und man ist etwas weiter weg. Welche jetzt was ist, 1 oder 2, habe ich mir leider nicht gemerkt. Wegen des besseren Schattens haben wir uns auf der etwas entfernteren niedergelassen. Rund um die Pfannen ist die Vegetation viel dichter. Gnus Gnus und Thupapedi sind mitten im Busch. Die Infrastruktur besteht aus der Feuerstelle.
Die CS in der KAA braucht man möglicherweise nicht reservieren und sie kosten fast nichts im Vergleich zu den privaten CS in der Mabu.
Bei beiden Touren hatten wir auf der CS am KAA Gate ganz tolle Löwenerlebnisse mit richtig großen Katern.

Viel Spaß beim Planen und dann bei der Reise wünscht
Till
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Dez 2020 19:28 #602517
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 1386
  • Dank erhalten: 2092
  • loser am 30 Dez 2020 19:28
  • losers Avatar
Bwana Tucke-Tucke schrieb:
.....Löwensichtungen hat man im Kaa- Bereich praktisch nur direkt am Kaa Gate....
….. mE, weil es am Kaagate immer Wasser gibt, das mögen die verwöhnten xxxxx
…. also sieht man am Morgen zumindest Spuren …. so war’s bei mir, genauso wie in Mabuasehube, wo ich in einer Woche Löwen nur gehört oder deren Spuren gesehen habe. So viel zu den todsicheren Tipps für den Urlaub in x Jahren. Ich habe es trotzdem genossen, weil man irgendwo im KTP oder anderswo sowieso immer Löwen sieht oder gesehen hat und man auch darauf verzichten kann.
Man kann Mabuasehube und die Kaa-Region übrigens auch verbinden, indem man über die cut-line fährt.
Grüße
Auch die großen Elandmigrationen sind nur hin und wieder bei Nahrungs- oder Wassermangel auftretende Phänomene. Reine Glückssache für Touristen, aber Pech für die Elands, sowieso. :( denn im Nossobtal werden sie zu Dutzenden gefressen....
so kommt man zur Löwensichtung
Letzte Änderung: 04 Jan 2021 16:56 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma, mika1606
  • Seite:
  • 1
  • 2