THEMA: Routencheck 2020: JNB-Richtersveld-KTP-CKGR-JNB
15 Sep 2019 22:51 #567793
  • kitty191
  • kitty191s Avatar
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 185
  • kitty191 am 15 Sep 2019 22:51
  • kitty191s Avatar
Liebe Alle,
Kleine Verunsicherung und die Frage an alle Botswana Reiseerfahrenen. Auf der SanParks Seite steht folgender Satz, der mich etwas stutzig hat werden lassen:All routes within Botswana are to be travelled by no less than 2 vehicles
Handelt es sich da, wie ich vermute um den Permit pflichtigen Wilderness Trail oder auch um den Boso Trail?
Ich war der Meinung, dass der Boso Trail auch allein befahren werden darf. Lediglich für den Wilderness Trail ist ein Konvoi von mind. 2 Fahrzeugen notwendig. Liege ich da richtig oder bin ich auf dem falschen Dampfer?

LG
Kitty
Letzte Änderung: 15 Sep 2019 22:58 von kitty191.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Sep 2019 00:47 #567794
  • Panini
  • Paninis Avatar
  • Beiträge: 252
  • Dank erhalten: 156
  • Panini am 16 Sep 2019 00:47
  • Paninis Avatar
Hallo Kitty,

über deinen Link konnte ich das auch nachlesen, hatte davon aber noch nie gehört.
Wir sind im März die Strecke Bosobologo- Nosob gefahren und waren allein unterwegs. Sämtliche uns bekannte Personen, die die Strecke bisher gefahren sind waren ebenfalls allein unterwegs.
Bis eben habe ich weder jemals davon zuvor gelesen oder gehört, auch nicht beim „Einchecken“ am Gate in Botswana.

Ich persönlich würde den Hinweis überlesen bzw. vergessen, es sei denn ihr fühlt euch im Konvoi sicherer oder habt kein Satphone dabei.

Viele Grüße
Simon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kitty191
17 Sep 2019 15:48 #567989
  • kitty191
  • kitty191s Avatar
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 185
  • kitty191 am 15 Sep 2019 22:51
  • kitty191s Avatar
Liebe Tipgeber,
nachdem wir uns eure Ratschläge und Tips durch den Kopf haben gehen lassen, ist die Route nun leicht modifiziert.
Der Richtersveld ist um einen Tag gekürzt und die Reihenfolge der Camps etwas abgeändert. Kokerboomskloof werden wir aufgrund der Hitze im November wohl gegen Richtersberg tauschen, da diese ebenfalls am Fluss liegt. Sinnvoll oder nicht?

Grünau ist gestrichen. Dafür würden wir einen Stop in Ai Ais Hot Springs einlegen. Desweiteren eine Nacht im Mesosaurus Fossil Camp. (Kürzere Wegstrecke und viel Zeit im Köcherbaumwald/Giant’s Playground)

Im südafrikanischen Teil des KTP‘s streichen wir schweren Herzens eine Nacht im KTC und schlagen diese der Mabuasehube Region zu. Matopi lassen wir wahrscheinlich ausfallen und versuchen die 170 km bis Bosobogolo durchzufahren.
Danke an alle die sich eingebracht haben und uns helfen die Streckenführung zu verbessern.

@panini: für den Boso Trail gibt es wohl tatsächlich keine Konvoi Pflicht. Die Informationen von SanParks sind veraltet. Weiterhin besteht diese Pflicht aber für den Wilderness Trail von Mabua nach Nossob.

LG
Kitty
Letzte Änderung: 06 Okt 2019 04:45 von kitty191.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Panini
17 Sep 2019 16:58 #567995
  • Malbec
  • Malbecs Avatar
  • Beiträge: 451
  • Dank erhalten: 367
  • Malbec am 17 Sep 2019 16:58
  • Malbecs Avatar
Hallo Kitty
Wir werden vom KTP, Fish River Lodge kommend im Oktober im Richtersveld unterwegs sein, Sendelingsdrift, Tatasberg, Gaanakouriep, Sendelingsdrift!! 4 Nächte!
Falls du Fragen hast!! Dort kann man auch kurzfristig etwas Geeignetes finden.
Tolle Route hast du geplant!
Grüessli
Malbec
Letzte Änderung: 17 Sep 2019 17:00 von Malbec.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kitty191
17 Sep 2019 17:06 #567999
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2370
  • Dank erhalten: 1252
  • Jambotessy am 17 Sep 2019 17:06
  • Jambotessys Avatar
Hallo Kitty,

wir sind Nossob-Bosobologo durchgefahren und es war zeitlich kein Problem. Die ersten Dünen waren (sind) die "schwierigsten", danach zieht sich die Strecke nur noch. Wir sind ganz früh gestartet und waren nach 6.5 Std. auf der Campsite. In Motopi haben wir eine Pause eingelegt und etwas verschnauft. Gegenverkehr hatten wir erst kurz nach Motopi

LG
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kitty191
18 Sep 2019 08:54 #568056
  • kitty191
  • kitty191s Avatar
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 185
  • kitty191 am 15 Sep 2019 22:51
  • kitty191s Avatar
Hallo Malbec:
vielen Dank für dein Angebot. Vielleicht schreibst du ja was über eure Zeit im Richtersveld? Wenn nicht, komme ich gerne auf dein Angebot zurück.
Ich wünsche euch eine tolle Zeit und hoffe das die Renovierungsarbeiten in Gaanakouriep bis dahin abgeschlossen sind.
Hallo Jambotessy:
Danke auch Dir für den Hinweis. 170 km Tiefsand erschien uns ziemlich viel und anstrengend. Aber vielleicht brauchen wir in der Hinsicht einfach mehr Gelassenheit. Wir werden es probieren bis Bosobologo durchzufahren und Motopi nur als Rastplatz und als „letzte Rettungsoption“ in Betracht zu ziehen. :)

LG
Kitty
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malbec