• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Tipps für Reiseplaner Uganda
06 Feb 2024 09:16 #681971
  • fhoffmann88
  • fhoffmann88s Avatar
  • Beiträge: 3
  • fhoffmann88 am 06 Feb 2024 09:16
  • fhoffmann88s Avatar
Hallo zusammen,

Ich hatte mich hier angemeldet, um Erfahrungen über Namibia zu sammeln und ich hatte Erfolg. Meine Frau und ich hatten 2023 eine toll organisierte Selbstfahrerreise.

Nun wollen wir so weiter machen und eine Tour durch Uganda in 2026 starten. Leider ist unser Namibia-Planer, Volker von Magic Vibes (wärmstens zu empfehlen), nicht auf dieses Land spezialisiert.

Daher suchen wir jemanden, der sich in dem Land auskennt und inklusive Permits, Mietwagen etc. eine Reise mit uns planen und organisieren kann.

Ich habe hier schon ein paar Ideen sammeln können, aber ich dachte, ich frage mal die Community, ob es Empfehlungen gibt.

Ich danke euch!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Feb 2024 13:13 #681990
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5753
  • Dank erhalten: 10867
  • picco am 06 Feb 2024 13:13
  • piccos Avatar
Hoi fhoffmann88....was für ein Zungenbrecher... :blink:

Uganda...da würd ich natürlich Terrain Safaris in Entebbe (klick mich) empfehlen, englisch ist da aber Pflicht.
Sinn macht das aber nur wenn Ihr Euch vorher einige Gedanken macht was Ihr denn wollt!
Und dabei nicht vergesst dass Uganda ganz anders ist als Namibia (wo ich noch nie war, aber ich war schon mal in Botswana, auch das ist ganz anders als Uganda).
Lest dazu Reiseberichte!
Macht Euch Notizen!
Und vergesst alles was Ihr im südlichen Afrika über 4x4 gelernt habt, denn dort heisst die grösste Herausforderung für Touris Tiefsand (=4x4 Low rein, viel Gas und durch) und in Uganda hats Schlamm (4x4 rein, ev. mit Low, und sehr feinfühlig gas geben und lenken, teilweise wie auf zugeschneitem Glatteis, meist aber nicht mal halb so wild).
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lugawe
07 Feb 2024 09:11 #682043
  • Nadine3112
  • Nadine3112s Avatar
  • Beiträge: 460
  • Dank erhalten: 1733
  • Nadine3112 am 07 Feb 2024 09:11
  • Nadine3112s Avatar
Hallo!
Wir waren 2021 sehr spontan in Uganda und hatten daher - entgegen unserer sonstigen Gewohnheiten - alles von einer Agentur organisieren lassen. Wir waren mit Shoebill Safaris dort und ich kann die weiterempfehlen. Sind auch auf unsere Wünsche eingegangen und haben alles individuell organisiert.
Wir hatten damals einen Privatfahrer genommen und uns nach langem hin und her gegen das Selbstfahren entschieden. Wirklich bereut haben wir das nicht, aber rückblickend mussten wir schon sagen, dass wir das auch selbst geschafft hätten. Sooo schlimm wie erwartet war die Fahrerei bei uns nicht. Aber ja: das Fahren ist komplett anders, als im südlichen Afrika!
Viel Spaß beim Planen!
Nadine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Feb 2024 14:50 #682065
  • earl of hennsewilre
  • earl of hennsewilres Avatar
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 131
  • earl of hennsewilre am 07 Feb 2024 14:50
  • earl of hennsewilres Avatar
Hoi

Bin gerade aus Uganda zurückgekommen. Leider nicht als Selbstfahrer, obwohl ich sonst im östlichen und südlichen Afrika immer als Selbstfahrer unterwegs war. Ich bereue es im Nachhinein sehr, nicht selbst gefahren zu sein. Lass dir nix einreden. Uganda ist super als Selbstfahrer zu machen. Einzig der Verkehr in Kampala ist eine Herausforderung. Der Guide ist auch nicht viel andere Wege gefahren, als es OSM mir ausgespuckt hat.

Habe mich mit Selbtfahrern unterhalten, die mit www.roadtripafrica.com/uganda unterwegs waren. Auto war nicht topp, aber Pannenservice war gut! Der Vermieter hat denen auch die Permits besorgt.

Viel Spass beim Planen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Feb 2024 18:12 #682072
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 1036
  • Dank erhalten: 1634
  • Mabe am 07 Feb 2024 18:12
  • Mabes Avatar
Hallo,

wir waren vor ein paar Jahren als Selbstfahrer mit Alpha Rent a car (oder Alpha Car rental) unterwegs.
Fahrzeug, Unterkünfte (Mittelklasse Lodges) und Permits hatten wir alles über Alpha organisieren lassen.

Mittlerweile ist die Firma unter neuem Management, so dass unsere - überwiegend guten- Erfahrungen evtl etwas veraltet sind.

Ich bin sicher, dass sie auch weiterhin bei Unterkunftsuche und Permitbeschaffung helfen.

Wichtig finde ich ja immer auch die Kommunikation im Vorfeld. Also mal anfragen, ein paar gezielte Wünsche äußern...
Wenn dann keine vorformulierten Antworten kommen, ist das schon mal ein gutes Zeichen.

Ja, Uganda geht als Selbstfahrer. Es ist unüblicher als in anderen Ländern des östlichen/südlichen Afrikas. Oft geht man davon aus, dass sich euer -nicht vorhandener- guide um alles kümmert. Man muss halt mehr nachfragen evtl etwas beharrlicher sein...

Hinsichtlich der Orientierung / Navigation hatten wir neben einer Papierkarte für die Übersicht drei elektronische Varianten im Einsatz: t4a, osm und mapsme....wenn alle drei unterschiedliche Routen vorschlagen, wird es interessant. Da hilft Fragen nur bedingt, da viele locals nur einen sehr kleinen Aktionsradius haben.

Viel Spass bem Planen, ich bin gespannt, wie ihr euch entscheiden werdet

Viele Grüße
Mabe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Feb 2024 20:13 #682081
  • waterlike
  • waterlikes Avatar
  • Beiträge: 859
  • Dank erhalten: 317
  • waterlike am 07 Feb 2024 20:13
  • waterlikes Avatar
Wir wollten auch einen Selbstfahrertrip in Uganda machen, haben aber nach den Verkehrsverhältnissen in Kenia davon abgesehen.
Wir haben bei Across Africa Uganda eine komplette Reise gebucht incl. Guide. Perfekt organisiert und als Privatreise unbedeutend teurer als als Selbsfahrerreise. Was wir alles über das Land erfahren haben und was für tolle Erlebnisse mit den Menschen wir hatten ist gegenüber einer Selbstfahrereise ein ungemeiner Gewinn gewesen. Der Guide Medi war einfach unglaublich gut. Wir haben perfekt harmoniert und wir werden 2025 wieder eine Reise nach Uganda unternehmen.. Alles schon geplant.
Wir waren aufgrund einiger echt übler Pisten froh, nicht selbst gefahren zu sein. Mit Namibia nicht zu vergleichen, außer du fährst nur die Hauptstrecken... aber dann versäumst du viel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2