THEMA: Uganda für 1 Woche
27 Dez 2010 15:02 #167255
  • pazzo
  • pazzos Avatar
  • Beiträge: 6
  • pazzo am 27 Dez 2010 15:02
  • pazzos Avatar
tom59 schrieb:
Ich habe die Möglichkeit im nächsten Jahr eine Woche in Uganda zu verbringen und möchte natürlich zu den Gorillas.
So könnte ich mir das vorstellen:
1. Tag: Fahrt von Entebbe zum Kibale National Park
2. Tag: Kibale National Park (Schimpansen Trekking)
(2 ÜN im Kitojo Tourist Home in Fort Portal) Kennt das jemand oder hat einen besseren Tip?
3. Tag: Queen Elizabeth National Park. (Bootstour Flußpferde)
ÜN im Bush Camp??
4. Tag: Ishasha Sektor.
ÜN Savannah Hotel??
5. Tag: Trekking zu Berggorillas.
ÜN Crater Bay Cottage am Bunyonyi See??
6. Tag: Rückfahrt nach Entebbe
Ist das in einer Woche zu machen?
Würdet Ihr das ober einen Touroperator machen oder als Selbstfahrer?
Kennt jemand die Unterkünfte oder hat bessere Vorschläge?
Wo kann man günstig in Entebbe übernachten?
schon jetzt Danke für Eure Hilfe
Tom


Kibale auf jdenfall mit den Schimpansen unterkunft kenne ich nicht

QENP auf jeden fall Bush camp ist geil wir waren im Hippo Hill.

Ishasa Sektor auch unbedingt, das ist da wo die Löwen auf den Bäumen sind ( recht viele) Hotel weiss ich nicht

Berggorillas auf jeden fall, oh mann war echt klasse wir waren in Lake Kitandara’s Tented Camp

Wir waren nicht als Selbsfahrer unterwegs, Für mich ist es relexter wenn ich nebendran sitzeen kann im Auto.
Und die Fahrer wissen alles über Kultur Tiere und Pflanzen, Interresiert uns auch ein bisschen.

gruss

xander
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Jan 2011 15:14 #170272
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5317
  • Dank erhalten: 8017
  • Topobär am 18 Jan 2011 15:14
  • Topobärs Avatar
Back aus Uganda.

Die geplante Strecke geht auf jeden Fall. Ich empfand es als problemlos, selbst zu fahren.

Die Unterkünfte kenne ich leider nicht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Jan 2011 19:33 #170324
  • muzungu
  • muzungus Avatar
  • Beiträge: 358
  • Dank erhalten: 265
  • muzungu am 18 Jan 2011 19:33
  • muzungus Avatar
@ Lange


Wenn die permits in Uganda teurer werden, dann werden mit Sicherheit auch die anderen Länder nachziehen!

Bin seit Sonntag aus Uganda zurück und ich habe vor Ort wegen der Preiserhöhung nachgefragt. Es sieht wirklich so aus, das die Preise schon ab April diesen Jahres angehoben werden sollen.

Wer jetzt noch sein permit bucht zahlt noch die 500 Dollar, auch wenn das trecking später im Jahr stattfindet.

Früh buchen lohnt sich also......und die Zeit mit den Gorillas ist wirklich einmalig (trotz des vielen Geldes). Haben tracking im Mgahinga und im Bwindi gemacht und es war total unterschiedlich. Das permit im Mgahinga haben wir uns vor Ort am Morgen des trecking Tages besorgt. Ging ohne Probleme und wir waren nur zu dritt in der Gruppe. Die permits für Bwindi hatten wir über unseren Autovermieter schon vor Reiseantritt gebucht und bezahlt.

Werde in den nächsten Tagen mehr Infos zu Uganda und unserer Tour (Nationalparke, Unterkünfte etc.)posten, muss aber vorher noch ein paar Hausaufgaufgaben machen.....

@ topobär

wir scheinen uns ja echt knapp verpasst zu haben....ist bei dem Verkehrschaos in Kampala aber auch kein Wunder ;)

LG Jörg
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren; die zweitbeste Zeit ist: HEUTE
"Afrika hat seine Geheimnisse und selbst ein weisser Mensch wird diese nie verstehen. Er kann sie aber respektieren." Miriam Makeba

One elephant is killed every 15 minutes
www.iworry.org
Letzte Änderung: 18 Jan 2011 19:41 von muzungu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Jan 2011 09:02 #170395
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5317
  • Dank erhalten: 8017
  • Topobär am 18 Jan 2011 15:14
  • Topobärs Avatar
Hallo Jörg,

mit was für einem Wagen wart Ihr unterwegs?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Jan 2011 10:11 #170404
  • pme
  • pmes Avatar
  • Beiträge: 470
  • Dank erhalten: 31
  • pme am 19 Jan 2011 10:11
  • pmes Avatar
Hallo Lange

In Africa Geographic Dec 10 / Jan 11 ist ein interessanter Bericht über den Garamba NP im Nordosten der DR Congo. Die Garamba Lodge ist in Betrieb und absolut bezahlbar. Erreichbar via Arua (Uganda). Vielleicht wäre das noch eine Destination, die Dich interessieren könnte.

Beste Grüsse

Patrick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Jan 2011 10:34 #170410
  • lowflyer
  • lowflyers Avatar
  • Beiträge: 579
  • Dank erhalten: 5
  • lowflyer am 19 Jan 2011 10:34
  • lowflyers Avatar
Hallo

pme schrieb:
In Africa Geographic Dec 10 / Jan 11 ist ein interessanter Bericht über den Garamba NP im Nordosten der DR Congo.

Etwas problematisch bei der DR Kongo könnte für Einige sein, das seit 4 Monaten eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für das Land besteht, die insbesondere auch für den Garamba-Nationalpark gilt. Damit begibt man sich rechtlich und versicherungstechnisch auf das gleiche dünne Eis wie bei einer Irak-Reise.

Sonnige Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.