• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Stadtdurchquerung Kampala
25 Nov 2010 17:53 #163753
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5317
  • Dank erhalten: 8017
  • Topobär am 25 Nov 2010 17:53
  • Topobärs Avatar
Wenn man von Kenia kommend in den Südwesten Ugandas will, kommt man leider nicht umher, kampala zu durchqueren. Großstädte sind ja mit dem Auto nie ein Vergnügen, im afrikanischen Verkehrschaos aber erst recht nicht.

Vielleicht hat ja schon der eine oder andere seine Erfahrungen gemacht.

Was ist die bessere Strecke? Die Hauptstraße direkt durch die Innenstadt oder der Northern Bypass? Wie lange wird man voraussichtlich brauchen, um die Stadt zu durchqueren?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Nov 2010 19:37 #163761
  • muzungu
  • muzungus Avatar
  • Beiträge: 358
  • Dank erhalten: 265
  • muzungu am 25 Nov 2010 19:37
  • muzungus Avatar
Wir landen am 16.12 in Entebbe und danach geht nach Kampala. Ende Januar können wir dann frisch berichten wie es dort zugeht. Dann gerne noch mal via PM dran erinnern ;)

Jörg
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren; die zweitbeste Zeit ist: HEUTE
"Afrika hat seine Geheimnisse und selbst ein weisser Mensch wird diese nie verstehen. Er kann sie aber respektieren." Miriam Makeba

One elephant is killed every 15 minutes
www.iworry.org
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Nov 2010 08:43 #163794
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5317
  • Dank erhalten: 8017
  • Topobär am 25 Nov 2010 17:53
  • Topobärs Avatar
Danke für das Angebot. Nur sind wir leider die ersten 2 Januarwochen in Uganda. Insofern hoffe ich weiter auf Informationen anderer Reisender.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Nov 2010 09:29 #163808
  • WildlifeMoments.de
  • WildlifeMoments.des Avatar
  • Beiträge: 291
  • Dank erhalten: 2
  • WildlifeMoments.de am 26 Nov 2010 09:29
  • WildlifeMoments.des Avatar
Hm, gute Frage!

Ist schon ein paar Jahre her, aber bei uns ging es ganz gut quer durch die Stadt. So richtig kann ich es aber nicht sagen. Der Vorteil ist das der Verkehr recht langsam fliesst, sprich man kann gut mitschwimmen. Ich kann keinen wirklich Tipp zum Weg geben, wir sind viel nach Gefühl gefahren. Kann nur dazu raten Dich zu entspannen und im Verkehr mitzuschwimmen. Hupe nutzen wie alle anderen auch und im Zweifelsfall fragen. Ging bei uns an jeder Kreuzung gut, da man eh viel steht.

Wir waren am Abend dort und haben aus Richtung Murchison Falls kommen nach Entebbe ca. eine Stunde, vielleicht etwas mehr gebraucht.

Wie gesagt, leider keine konkreten Tipps, nach Karte fahren konnte man vergessen, und einfach mitschwimmen (auch wenn ich mich wiederhole. :) )

Ich träume heute noch davon, für mich waren die zwei Stadtdurchquerungen in Kampala mit das Schönste. Hat einfach riesig Spass gemacht.

Viele Grüße.
Christian
Unsere neue Webseite ist jetzt online, mit Wildlife Fotos aus Europa, Afrika sowie Süd- und Mittelamerika:
WildlifeMoments.de
AfricaAdventure.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Nov 2010 10:14 #163815
  • Erika
  • Erikas Avatar
  • Beiträge: 2338
  • Dank erhalten: 4897
  • Erika am 26 Nov 2010 10:14
  • Erikas Avatar
Hallo Topobär

Meine Erfahrungen stammen allerdings von 2002 und sind deshalb nicht mehr ganz so neu. Der Verkehr ist ähnlich chaotisch wie in Nairobi, aber die Stadt ist ja kleiner. Wir sind damals zwei Mal mitten durch Kampala gefahren und möchten die Erfahrung nicht missen. Aber die vielen Taxis, welche einem pausenlos ohne Rücksicht auf Verluste überholen um dann genau vor deiner Nase wieder zu stoppen um Leute aussteigen zu lassen, nerven schon. Dazu kommen noch die unzähligen Moped- und Fahrradtaxis, welche sich halsbrecherisch zwischen Fahrzeugen und “Millionen” von Fussgängern durchzwängen. Hält man schnell irgendwo an um z.B. ein Brot zu kaufen, kommt gleich einer daher um zu kassieren. Und trotzdem war es interessant und kurzweilig. Sobald man aus der City raus ist, wird es besser. Wie viel Zeit wir dafür die Durchquerung benötigt haben, kann ich nicht mehr sagen.

Schau mal auf Google Earth, Namirembe Road. Dort, wo das Nakivubo Stadion ist, sind in der Nähe zwei riesige Taxi Terminals und genau in dieser Gegend war das Chaos am grössten.

Den Northern Bypass sind wir nicht gefahren.

Wir waren damals auch im Januar dort, ist eine gute Reisezeit.

So, mehr kann ich nicht sagen. Falls ihr mitten durch fahrt, würde ich schauen, dass es nicht ausgerechnet zur Hauptverkehrszeit ist.

Viel Spass
Erika
Meine Reiseberichte:
1971: Mit dem VW-Bus von Kapstadt bis Mombasa
www.namibia-forum.ch...ahren.html?start=120
2013: Durch den wilden Westen Tansanias (Am Anfang war die Hülle)
www.namibia-forum.ch...g-war-die-huelle.htm
2013: Nordmosambik, mal schön - mal hässlich + ein Stück Südtansania
www.namibia-forum.ch...n-mal-haesslich.html
2014: Auf bekannten und unbekannten Pfaden durch Tansania
www.namibia-forum.ch...-durch-tansania.html
2015: Eine Reise wird zum Alptraum/Kenia
www.namibia-forum.ch...rd-zum-alptraum.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Nov 2010 12:21 #164085
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5317
  • Dank erhalten: 8017
  • Topobär am 25 Nov 2010 17:53
  • Topobärs Avatar
Danke für die Infos.

Wir hatten ursprünglich geplant, einen Bogen um Kampala zu machen. Jetzt müssen wir leider doch hindurch, da die Permits fürs Gorilla-Trekking persönlich beim Wildlife Service in der Kira Road abgeholt werden müssen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2