THEMA: Uganda/Ruanda
21 Jan 2010 20:22 #126866
  • chrissie
  • chrissies Avatar
  • Beiträge: 2406
  • Dank erhalten: 5095
  • chrissie am 21 Jan 2010 20:22
  • chrissies Avatar
Hallo,
haben am Wochenende bei "Fernweh" im BR einen Bericht über Uganda und Ruanda gesehen und waren begeistert von der Landschaft (die Tierwelt ist natürlich auch nicht zu verachten).
Wer von euch war schon mal in einen/beiden Ländern -egal ob auf eigene Faust oder im Rahmen einer geführten Rundreise - und kann ein bisschen von seinen Erfahrungen berichten:
- Was sollte (NP, Naturreservate etc)man sich unbedingt ansehen?
- Was gibt es in den Ländern für Besonderheiten?
- Ist es sinnvoll sich einer geführten Tour anzuschließen oder ist es realistisch (Infrastruktur/ Mietwagen/Unterkünfte/ Versorgung) auf eigene Faust das Land zu erkundigen?

Berichtet mal :)
Gruss Chrissie
___________
Namibia 2012DVD
Suedafrika DVD
Botswana DVD
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2010 20:25 #126868
  • Joerg
  • Joergs Avatar
  • Beiträge: 3173
  • Dank erhalten: 479
  • Joerg am 21 Jan 2010 20:25
  • Joergs Avatar
Hallo Chrissie!

Das hoert sich ja klasse an , hast du zufaellig die Sendung aufgenommen, ich hab sie wohl uebersehen.

Danke Gruss

Joerg
Gruss

Joerg

Es gibt NIX, das es nedd gibt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2010 20:49 #126870
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2319
  • Dank erhalten: 1177
  • Jambotessy am 21 Jan 2010 20:49
  • Jambotessys Avatar
Hi,

wir waren schon einmal in Ruanda. Allerdings ist es eine kleine Ewigkeit her (unsere Hochzeitsreise 1982) Wir waren organisiert unterwegs.

Du solltest dir auf keinen Fall die Berggorillas entegehen lassen. Es kann zwar eine elende Kletterei weren, durch Gorillapfade, aber das wirst du nie vergessen. Es gibt allerdings dort der Brennessel ähnliche Planzen, die brennen zwar nur kurz, dafür aber sehr heftig. Vor allen Dingen, wenn du in ein Loch trittst und und dich unwillkürlich an den Dingern festhälst :laugh:

Schön war auch er Kivu-See. Wir haben am Ufer gecampt. Schöner Aublick auf -damals - noch tätige Vulkane.

Damals gab es viele Teepflanzungen und alles war "geordnet" und bepflanzt. Nachts haben wir richtig gefroren - wir waren im Ende Dezember dort.

Die Menschen waren unheimlich nett und wissbegierig und wir konnten es gar nicht fassen, als wir von den Greueltaten von Hutus und Tutsis hörten.

Wenn du mir deine E-mail Adresse schickst, gebe ich dir einen Link zu unseren Fotos(sind nicht gar so gut, weil wir sie von alten Dias kopiert haben)

Grüße
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2010 20:50 #126872
  • chrissie
  • chrissies Avatar
  • Beiträge: 2406
  • Dank erhalten: 5095
  • chrissie am 21 Jan 2010 20:22
  • chrissies Avatar
Hallo Jörg,
wir haben uns auch schon geärgert, dass wir die Sendung nicht aufgenommen haben und leider habe ich in unserer Fernsehzeitung nicht entdecken können, dass sie in der nächsten Zeit wiederholt wird (sonst wird jeder Mist ;) x-mal wiederholt), denn es wäre sicherlich interessant, sich die Sendung noch mal anzusehen, wenn man etwas mehr Hintergundwissen aus Reiseführern etc hat und es vielleicht mal an die Realisation des Fernwehs geht
Gruss Chrissie
___________
Namibia 2012DVD
Suedafrika DVD
Botswana DVD
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2010 20:55 #126873
  • chrissie
  • chrissies Avatar
  • Beiträge: 2406
  • Dank erhalten: 5095
  • chrissie am 21 Jan 2010 20:22
  • chrissies Avatar
Jambotessy schrieb:

Wenn du mir deine E-mail Adresse schickst, gebe ich dir einen Link zu unseren Fotos(sind nicht gar so gut, weil wir sie von alten Dias kopiert haben)

Grüße
Jambotessy

Dein Angebot nehme ich doch gerne an. Weißt du noch, mit welchem Reiseveranstalter ihr unterwegs wart?

Dass der Besuch der Berggorillas anstrengend ist, wird uns sicherlich nicht abschrecken, allerdings ist das Risiko, trotz Permits nicht zugelassen zu werden, schon sehr groß, da man gesund sein muss, dh wohl nicht mal einen Schnupfen wegen der Ansteckungsgefahr für die Tiere haben darf.
Gruss Chrissie
___________
Namibia 2012DVD
Suedafrika DVD
Botswana DVD
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2010 21:02 #126875
  • Mkango
  • Mkangos Avatar
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 18
  • Mkango am 21 Jan 2010 21:02
  • Mkangos Avatar
Hallo Chrissi,

wir waren 2008 in Uganda und Ruanda und waren begeistert.

Ich versuch die Antwort mal irgendwie zu strukturieren.

Anschauen:
Gorillas - logisch ;-)

In Uganda:
    Murchison Falls NP
    Queen Elizabeth NP - Baumkletternde Löwen im Ishasha Sektor (siehe Avatar)
    Schimpansentracking (wir waren in der Kyambura Gorge im QENP und hatten nicht so viel Glück, Kibale Forest NP soll besser sein)
    Lake Bunyuonyi
    Lake Albert Safari Lodge liegt traumhaft - allerdings wird in Sichtweite (zumindest nachts sieht man die Lichter) nach Öl gesucht
    Raften auf dem Nil in Jinja
In Ruanda:
Wir waren nur in Kigali, den Virungas und Gisenyi am Lake Kivu.
Kigali ist eine entspannte Hauptstadt (vor allem im Gegensatz zum Verkehrschaos in Kampala), Paradis Malahide bei Gisenyi ist einfach nur schön - der ideale Platz zum Ausspannen nach dem Gorillatracking.
In Ruanda dazu gehört meiner Meinung nach auch ein Besuch bei einer Genozid-Gedenkstätte.

Das sind die Highlights unserer Tour. An einigen Orten waren wir nicht (z.B. Lake Mburo, Ssese Islands, Ngamba Island Chimp Sanctuary, Bergsteigen in den Ruwenzoris oder am Mount Elgon in Uganda, andere Parks in Ruanda - ohne Anspruch auf Vollständigkeit). Wir müssen also (wie eigentlich in jedem Land in Afrika, in dem wir waren) noch mindestens ein zweites Mal hin. :)

Auf eigene Faust
Absolut kein Problem. Wir waren in Ruanda mit dem Bus unterwegs. Die haben dort zwischen den Minibussen und großen Überlandbussen noch eine Zwischengröße, die nach Fahrplan fährt. Und der Fahrplan wird fast auf die Minute genau eingehalten!
In Uganda hatten wir einen Mietwagen (4x4). Absolut kein Problem, obwohl viele Touristen eine Fahrer dazu buchen.

Es gibt noch viel mehr zu berichten. Frag einfach, wenn du noch Fragen hast.

Gruß,
Mkango
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.