THEMA: Meine Unterkünfte - Eure Meinung
04 Feb 2006 11:39 #526
  • Georg
  • Georgs Avatar
  • Beiträge: 1036
  • Dank erhalten: 2
  • Georg am 04 Feb 2006 11:39
  • Georgs Avatar
Mit einem Bild kann ich dienen.

Okauquejo Camp.

Die Campingplätze sind leider nicht zu sehen liegen an der linken Seite der \" Rondavels \"


Direkt hinter den Rondavels befindet sich ein Wasserlosch mit vielen Tierbesuchen. Elefant, Löwen, Zebras, Antilopenarten, Nashorn. Hab sogar eien \" Surricate \" erwischt mit Video.

Nachts ist das Wasserloch angeleuchtet. Eine kleine überdachte Tribüne istvorhanden, oder direkt an der kleinen Mauer auf einer Bank dern Anblick geniessen. Es gibt Menschen die da auch geschlafen haben auf diesen Bänken. Ein Löwe hat den einen Schwaben verspeisst. Die Umstände sind recht misteriös. Wo der hungrige Löwe reinkam wird verschwiegen.



Okauquejo: \" Luxury Rondavels \" direkt am Wasserloch.

Post geändert von: Georg, am: 04/02/2006 16:39

Post geändert von: Georg, am: 04/02/2006 16:41<br><br>Post geändert von: Georg, am: 04/02/2006 16:42
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Feb 2006 11:54 #527
  • Georg
  • Georgs Avatar
  • Beiträge: 1036
  • Dank erhalten: 2
  • Georg am 04 Feb 2006 11:39
  • Georgs Avatar
Hallo derfreed

Danke für den Daumen.

Mir persönlich gefällt Ai-Ais. Um den Canyon zu erleben ist es aber besser auch gleich dort im Camp zu bleiben.

Alternativ wäre die Canyon Lodge auch gut wegen der relativen Nähe.

Wie und wo auch immer, alles ist ein Erlebnis..........

Hier mehr Info zur Region >>>>

www.namibia-info.net...mibia/fishriver.html

Grüsse Georg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Feb 2006 16:37 #528
  • derfreed
  • derfreeds Avatar
  • Beiträge: 726
  • Dank erhalten: 1
  • derfreed am 04 Feb 2006 16:37
  • derfreeds Avatar
So,

Chrigu hat auch gleich mal \"Daumen hoch\" bekommen, hat mir auch schon viele gute Tips gegeben.

Ich denke am Fish-Canyon werde ich mal den Camping Platz des Canyon Roadhouse ausprobieren. Hört sich eigentlich ganz gut an.

Carsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Feb 2006 17:20 #529
  • joli
  • jolis Avatar
  • Beiträge: 3488
  • Dank erhalten: 450
  • joli am 04 Feb 2006 17:20
  • jolis Avatar
Hallo Carsten,
im Canyon-Bereich gibt es noch eine durchaus interessante Alternative: das Canyon Road House. Der Campingplatz soll dort zwar nicht besonders sein, aber die festen Unterkünfte sind ja gelegentlich auch nicht schlecht. Außerdem ist das Canyon Road House sehr originell eingerichtet und hat prima Essen. Die Lage zum Canyon ist ebenfalls gut, da man in 30 min am Hauptaussichtspunkt sein kann.
Gruß Joli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Feb 2006 21:59 #542
  • Reimer
  • Reimers Avatar
  • Beiträge: 53
  • Reimer am 04 Feb 2006 21:59
  • Reimers Avatar
Hallo Carsten,
eine schöne Reise!
Den Hardap Damm würde ich mir sparen und gleich bis Keetmanshoop durchfahren. Die Gegend am Damm ist nicht sehr aufregend.
Alternativen zu Hobas und AiAis am Fischfluss sind, wie joli schon schreibt, das Canyon Road House im Gondwana Park. Ein einfacher, geräumiger und ruhiger Platz, wenn nicht plötzlich eine Horde trinkfreudiger Australier durch die Büsche strauchelt.
Ein weiterer Platz ist auf der Fish River Guest Farm etwas weiter nördlich und westlich der C12.
Tiras Berge (Koiimasis, Namtib oder Farm Gunsbewys) wären für mich ein muß. Kenne kaum eine beeindruckendere Gegend im Süden.
Eine Alternative zu Namutoni sind Onguma (grenzt direkt an den Wildpark) oder Sachsenheim an der B1
Viel Spass, Grüße,
Reimer
Namibia für Selbstfahrer
www.namibia-diy.com
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Feb 2006 16:51 #553
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 783
  • Dank erhalten: 1703
  • kalachee am 05 Feb 2006 16:51
  • kalachees Avatar
hallo

kann mich reimer beuzüglich dem hardap-damm nur anschliessen und empfehle ebenfalls, den gleich ganz wegzulassen. das lohnt sich einfach nicht. camping erst recht nicht. ist alles ziemlich heruntergekommen und es ist dort völlig unspektakulär. da würde ich ebenfalls gleich bis keetmannshoop durchfahren. dadurch spart ihr euch einen tag, den ihr anderswo anhängen könnt. hardap ist wirklich nix!

ai-ais camping könnte ich dagegen schon empfehlen (wobei das roadhouse wirklich gut sein soll!). die camping site ist ganz ok, der pool mit dem heissen wasser ist absolut klasse. man glaubt nicht, wie \"erfrischend\" und wohltuend das sein kann, auch wenn es draussen sehr heiss sein sollte. hab ich bisher immer sehr genossen.

alternativ könntet ihr auch bis zum oranje fahren und dort auf der abiqua campsite übernachten.muss auch ganz toll sein.

beste grüsse,
samuel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.