THEMA: Infos zu Unterkünften in Südnamibia
14 Mär 2022 09:07 #639440
  • pollux
  • polluxs Avatar
  • Beiträge: 1122
  • Dank erhalten: 818
  • pollux am 14 Mär 2022 09:07
  • polluxs Avatar
In Sandfontein nur Drives. Wenig Game, aber die unglaubliche Landschaft ....
Es ist ja kein richtiges Gamereserve, sondern nur das private Hobby des Gemfields Milliardärs Sean Gilbertson, der u.a. 2013 die Fabergé Namensrechte gekauft hat. Teuer ist es dort natürlich trotzdem, oder gerade deswegen.
Südliches Afrika seit 1992: 47 Reisen, 1.321 Tage, 169.178 km, 492 Vogelarten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
14 Mär 2022 09:58 #639441
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 13334
  • Dank erhalten: 9870
  • Logi am 14 Mär 2022 09:58
  • Logis Avatar
pollux schrieb:
Wenig Game, aber die unglaubliche Landschaft ....
Es ist ja kein richtiges Gamereserve, sondern nur das private Hobby ...

Kennen gelernt auf der Jagd und Hund, an dem eigenen Sandfontein Stand. B)

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Mär 2022 11:22 #639447
  • Guido
  • Guidos Avatar
  • Beiträge: 133
  • Dank erhalten: 439
  • Guido am 14 Mär 2022 11:22
  • Guidos Avatar
Hallo Leona,

wir waren im Dezember 21 drei Tage auf Sandfontein (wie immer ein Traum) und sind auch beim Orabo River Village gewesen.

Die Häuser waren fertig, im „Dorf“ wohnen dann auch die Verwalter. Der Platz ist sehr einsam, karg und staubig, zum Oranje sind es noch ein paar hundert Meter durch dichtes Gestrüpp, v.a. Tamarisken. Im Uferdickicht selbst waren viele Paviane, die wir immer mal wieder verscheuchen mussten.

Wie pollux schon schrieb ist das eigentliche Sandfonein Game Reserve mit einem Zaun gen Osten, aber auch gen Norden gesichert, man kann also nicht einfach da rein fahren.

„Gemütlich“ zum Abhängen fand ich es dort nicht besonders, aber speziell. Auch war es zu dieser Zeit dort brüllend heiß und die Häuser haben natürlich keine Klimaanlage.

Als Aktivitäten waren vorgesehen, dass man Kanutouren anbieten wollte, außerdem ist es wohl was für Angler.

Die Fahrt auf der D208/D292 fand ich toll!

Noch ein Wort zum Besitzer:

Wir hatten das Vergnügen, Sean Gilbertson (der schon sehr lange vor dem Lodgebau Besitzer war) kennenzulernen, da unser Aufenthalt 2021 sich mit seinem überschnitt.
Wir konnten ihn als sehr liebenswürdigen, bescheidenen und äußerst gastfreundlichen Menschen kennenlernen, der sich z.B. nicht zu schade war, uns auch trotz des vorhandenen Personals zu bedienen, Gamedrives mit uns gemacht hat, das Chalet für uns räumte und in das Haus mit der Waschküche gezogen ist und uns einen so angenehm wie möglichen Aufenthalt bereitet hat.

Die Jagdaktivitäten sind wohl komplett eingestellt, da schlug einer der vorherigen Verwalter, von dem man sich vor einigen Jahren in großem Unfrieden getrennt hatte, wohl heftigst über die Stränge.
Das Game soll sich wieder erholen können, wir haben einiges gesehen, wie wohl die heftige Trockenheit der vergangenen Jahre auch ihren Teil zur Reduktion der Bestände beigetragen hat. Aber der Regen der aktuellen Regenzeit sollte etwas Entlastung auch in den äußersten Süden gebracht haben.

Bitte teile mal die Erfahrungen bezüglich Outpost und Wildheim, hatte die auch schon mal gesehen, waren aber zumindest früher reine Jagdfarmen. Danke Dir.

Grüße,
Guido
Letzte Änderung: 15 Mär 2022 13:24 von Guido.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, Logi
14 Mär 2022 13:16 #639464
  • pollux
  • polluxs Avatar
  • Beiträge: 1122
  • Dank erhalten: 818
  • pollux am 14 Mär 2022 09:07
  • polluxs Avatar
"Auch war es zu dieser Zeit dort brüllend heiß und die Häuser haben natürlich keine Klimaanlage."

Das ist ein wichtiger Faktor. Am unteren Oranje kann es in den Tälern extrem heiß werden (Maximum Noordoewer oft über 40 Grad). Ein aufgeheiztes Haus mit evtl. auch noch wenig Durchzug wird da schnell nachts unerträglich. Mai bis September ist wahrscheinlich dort am besten.

PS: Die Investition für diese Unterkünfte geht wahrscheinlich von Sandfontein aus, das ist ja löblich. Ob es allerdings eine Marktanalyse gegeben hat?? Denn für die Sandfontein Lodge Besucher ist das ja typischerweise keine Alternative. Und alleine ist es halt sehr abgelegen.
Südliches Afrika seit 1992: 47 Reisen, 1.321 Tage, 169.178 km, 492 Vogelarten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
14 Mär 2022 15:49 #639491
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2648
  • Dank erhalten: 2980
  • La Leona am 14 Mär 2022 15:49
  • La Leonas Avatar
Wieder einmal zeigt sich wie wertvoll dieses Forum ist. Wir haben jetzt intern viel zu besprechen und eventuell neu zu würfeln....Danke pollux und Guido!!!
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Mär 2022 15:56 #639493
  • pollux
  • polluxs Avatar
  • Beiträge: 1122
  • Dank erhalten: 818
  • pollux am 14 Mär 2022 09:07
  • polluxs Avatar
Nur damit es kein Missverständnis gibt: Ich rate von diesem Ort nicht ab. Wenn ich von Aussenkehr Richtung Karasburg fahren würde, würde ich mir das schon mal anschauen. Die Landschaft ist sehr schön, da bietet sich ein Scenic Drive durch Sandfontein an. Man muss halt um die Einschränkungen wissen.
Südliches Afrika seit 1992: 47 Reisen, 1.321 Tage, 169.178 km, 492 Vogelarten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona