THEMA: Onkoshi (Etosha)
03 Jun 2018 18:38 #522855
  • jekabemu
  • jekabemus Avatar
  • Online
  • Beiträge: 188
  • Dank erhalten: 129
  • jekabemu am 03 Jun 2018 18:38
  • jekabemus Avatar
Hallo zusammen,

hat jemand von euch Erfahrung im Onkoshi? Leider habe ich im Forum hier nichts wirklich gefunden. Erwähnt wird es ab und an als Reiseziel, aber nie eine Erfahrung/Meinung dazu.

LG Jens
10/2023: Namibia, Botswana; 11/2018: Südafrika, Namibia; 06/2012: Südafrika; 11/2010: Namibia, Botswana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Jun 2018 20:58 #522867
  • vincentd
  • vincentds Avatar
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 1
  • vincentd am 03 Jun 2018 20:58
  • vincentds Avatar
Hallo, wir waren Anfang Mai dJ im Onkoshi. Die Anlage besteht aus ca. 15 einzelnen Hütten (Pfahlbauten), zzgl. einem Restaurant mit Bar, Terrasse und kleinem Pool. Unsere Hütte war recht geräumig mit separatem Bad und WC und einem kleinen Balkon. Die Aussicht auf die Etosha-Pfanne ist wirklich ein Traum. Nur leider ist die Aussicht das einzige Highlight im Onkoshi. Man kann dort sonst so gut wie nichts unternehmen. Das einzige Wasserloch in der näheren Umgebung (ca. 10 km entfernt) hat uns bei 2 Besuchen keine Sichtung beschert. Es gibt auch keine ausgewiesene Drives, wie sonst im Etosha. Uns war also ziemlich langweilig dort und wir sind nach einer Nacht, gebucht waren 2 Nächte, abgereist. Aus meiner Sicht lohnt sich der Weg zum Onkoshi nicht. Es sei denn, man will wirklich mal gar nichts tun. Dafür war uns aber die Urlaubszeit zu schade.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Jun 2018 22:09 #522870
  • Berg-Eule
  • Berg-Eules Avatar
  • Beiträge: 2060
  • Dank erhalten: 1196
  • Berg-Eule am 03 Jun 2018 22:09
  • Berg-Eules Avatar
Guten Abend, wir waren im Juni 2015 in Onkoshi, damals war es ganz neu, und wir waren von den Bungalows, dem Personal sowie dem Essen begeistert - wie es sich seither entwickelt hat, kann ich natürlich nicht sagen, aber bei den staatlichen Unterkünften weiß man ja nie. :(

Wie Vincent auch schrieb, ist der Blick ins weite Nichts großartig, Mondaufgang, Sonnenauf- und Untergang waren spektakulär. Wir erlebten Nachtfrost, etliche Wind-/Sandhosen, die mit der Geschwindigkeit eines Autos durch die Pfanne fegten, eine querende Elefantenherde, in der Umgebung viele Giraffen, Zebras, …. ein Nashorn sowie eine Gepardenmama mit Jungen.

Nun, Sichtungen sind immer ein Lotteriespiel, weiter westlich hatten wir dafür etliche Wasserlöcher ohne Tiere - das kann überall passieren. Allerdings waren wir in diesem Teil des Etosha nicht wegen der Tiere, sondern hatten Onkoshi wegen seiner besonderen Lage ausgewählt.
Liebe Grüße von Gabriele


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert. (Seneca)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606
04 Jun 2018 07:33 #522884
  • holgiduke
  • holgidukes Avatar
  • Beiträge: 291
  • Dank erhalten: 200
  • holgiduke am 04 Jun 2018 07:33
  • holgidukes Avatar
Hallo Jens,

wir waren im Herbst 2015 in Onkoshi und es war eigentlich als kleines Luxus-Highlight unserer Reise geplant. Aber wie das Wörtchen "eigentlich" schon sagt, wurden wir doch sehr enttäuscht. Die Abgeschiedenheit und Ruhe dort ist wirklich toll und wir waren uns auch bewusst, dass wir dort wahrscheinlich nicht viele Tiere sehen werden (deshalb hatten wir Onkoshi aber auch nicht gebucht), aber leider reihte sich die Lodge perfekt in die mit anderen staatlichen Unterkünften gemachten Erfahrungen ein. Die Anlage ist sehr schön gelegen und die Aussicht über die Pfanne grandios und die Unterkünfte könnten auch top sein, wenn sie nur ein wenig besser gepflegt würden. Obwohl die Anlage zu dem Zeitpunkt noch ziemlich neu war, ging die Tür zu unserem Bungalow nur nach einem beherzten Schlag auf, was den Mitarbeiter aber nicht zu stören schien. Dass das schon länger der Fall sein musste, konnte man an den Schleifspuren auf dem Holzfußboden ablesen. Ist ja aber egal, Hauptsache die Tür geht noch irgendwie auf. Und so ging es mit dem Personal leider weiter: Kofferträger geht mit kleinem Gepäck voraus, meine Frau und Tochter mit den großen Koffern hinterher, während ich noch den Rest auspacke. Als ich mit dem restlichen Gepäck endlich auch ankomme und nach dem Bett für unsere Tochter frage, zeigt er nur kurz auf das Sofa (kein Bettzeug vorhanden) und auf die Frage nach einem Moskitonetz für die Kleine kommt die Antwort "haben wir nicht". Okay, dann schläft sie halt bei uns mit im Bett, ist ja auch kein großes Problem. Aber einen dritten Stuhl für die Veranda hätten wir doch ganz gerne. Ok, er guckt mal. Als nach über einer Stunde immer noch kein Stuhl kommt, gehe ich doch mal nachgucken und finde den Mitarbeiter in eine angeregte Unterhaltung in der Küche vertieft. Den Stuhl habe ich mir dann selbst in der Rezeption besorgt.

Pool ist sehr klein aber mit einer tollen Aussicht und da zu dem Zeitpunkt nur wenige Gäste da waren, haben wir alle eine Liege bekommen und den Nachmittag sehr genossen. Dinner war dann wieder eher negativ, es gab nur ein Gericht und obwohl meine Frau und meine Tochter ihr Fleisch "well done" geordert hatten, war es ziemlich blutig und auch nachdem es (angeblich) nochmal in der Pfanne war, sah es nicht anders aus.

Am nächsten Morgen der gleiche Ablauf: erst nachdem ich selbst mit den großen Koffern losgezogen bin, kann sich der Kofferträger von seiner Unterhaltung losreißen und kommt angeschlendert, um das restliche kleine Gepäck zu holen. Als ich ihm dann sage, dass wir das jetzt auch noch allein schaffen, werde ich nur noch böse angeguckt.

Fazit: Eigentlich wirklich schade um die schöne Anlage. Die Unterkünfte sind sehr schön eingerichtet und die Außendusche mit Blick über die Pfanne ist phänomenal! Aber mangelnde Pflege und unmotiviertes Personal machen leider alles kaputt und der doch sehr hohe Preis ist absolut nicht (mehr) gerechtfertigt. Deshalb würden wir dort nicht wieder buchen.

VG
Holger
Letzte Änderung: 04 Jun 2018 07:37 von holgiduke.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
04 Jun 2018 07:48 #522889
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30485
  • Dank erhalten: 28337
  • travelNAMIBIA am 04 Jun 2018 07:48
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Jens,

Stand Mai 2018 ist Onkoshi das Beste was NWR aktuell in Etosha zu bieten hat. Vieles davon hängt aber vom aktuellen Staff und v.a. dem Manager ab. Und das wechselt bei NWR manchmal schneller als man selber seine Unterwäsche. Leider!
Für Onkoshi spricht die einsame Lage und die Anlage selber (mal abgesehen von den üblichen NWR-Instandhaltungsproblemen). Du kannst in der Umgebung genauso Deine Game Drives machen wie überall in Etosha. Die Okevi-Wasserlöscher sind meist besonder ergiebig.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Vom 27. April bis 23. Mai 2024 nicht im Forum aktiv!
Letzte Änderung: 04 Jun 2018 07:56 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
05 Jun 2018 19:00 #522984
  • jekabemu
  • jekabemus Avatar
  • Online
  • Beiträge: 188
  • Dank erhalten: 129
  • jekabemu am 03 Jun 2018 18:38
  • jekabemus Avatar
Hallo zusammen,

vielen dank für eure Antworten. Ich denke, dass wir das mit Onkoshi dann wohl erstmal lassen. Dafür ist es wirklich zu teuer.

LG Jens
10/2023: Namibia, Botswana; 11/2018: Südafrika, Namibia; 06/2012: Südafrika; 11/2010: Namibia, Botswana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.