THEMA: Frage zum Stand der Migration/Mara Überquerung
13 Aug 2021 23:30 #623110
  • Babs72
  • Babs72s Avatar
  • Beiträge: 156
  • Dank erhalten: 62
  • Babs72 am 13 Aug 2021 23:30
  • Babs72s Avatar
Hallo Versilia,

Danke für den kurzen Bericht aus der Mara.
Was mich interessiert ist, ob Du vor der Ausreise einen Test machen musstest. Wir sind eigentlich ab Sonntag den 22.8. in Kenia, aber wollen keinen Test machen als Geimpfte. Er ist offiziell nicht gefordert, die Praxis sieht aber leider anders aus.

Viele Grüße
Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Aug 2021 07:33 #623120
  • Versilia
  • Versilias Avatar
  • Beiträge: 42
  • Dank erhalten: 34
  • Versilia am 14 Aug 2021 07:33
  • Versilias Avatar
Hallo Barbara,
wir sind auch doppelt geimpft und ich war hin- und hergerissen, ob ich vor Ausreise vorsorglich noch einen Schnelltest in Nairobi machen lasse, habe mich dann aber dagegen entschieden und mich auf die Doppelimpfung verlassen. Das war auch wirklich ausreichend. Man musste sich zwar vor Betreten des Flughafengebäudes in eine Reihe stellen, dort wurde die Temperatur gemessen und es sie wollten einen Testnachweis haben. Ich habe dann meine COVID App mit der Doppelimpfung vorgezeigt (ausgedruckt in Papierform hatte ich sie auch dabei) und es wurde nach der Nationalität gefragt. Als ich Deutschland sagte, wurden wir gleich durchgewunken und ins Gebäude gelassen. Beim Einchecken dann nochmals Impfnachweis und Pass vorlegen und ich meine ein drittes Mal bei der Passkontrolle. Kontrolliert wurde insgesamt sehr viel, bis man am Gate war, Gepäck ständig, sowie Pass und Impfnachweis. Genau angeschaut hat sich aber keiner den Impfstatus, es reichte ein kurzes Vorzeigen.
Viele Grüße
Britta
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women, Babs72
14 Aug 2021 12:41 #623129
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1428
  • Dank erhalten: 3694
  • Old Women am 14 Aug 2021 12:41
  • Old Womens Avatar
Hallo Britta,
Nach deinem Kurzbericht wächst meine Vorfreude noch einmal mehr. Wie war es mit den Mücken und mit der Temperatur in der Nacht? War es ausreichend warm im Zelt?
Lieben Dank für deine Mühe, Britta.

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html
Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Aug 2021 13:41 #623132
  • Andre008
  • Andre008s Avatar
  • Beiträge: 598
  • Dank erhalten: 235
  • Andre008 am 14 Aug 2021 13:41
  • Andre008s Avatar
Hi Britta,

das sind ja gute Nachrichten, denn ich hatte hier im Forum vor ein paar Tagen gelesen, dass Kenya nur PCR getestete "rauslässt", was ja aber keinen Sinn ergibt, wenn man als doppelt geimpfter ohne weiteres nach Deutschland einreisen kann... Das steigert die Vorfreude enorm für unseren Abflug Anfang September...

Vielen Dank & beste Grüße aus Berlin
André
Letzte Änderung: 14 Aug 2021 13:42 von Andre008.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Aug 2021 19:00 #623149
  • Versilia
  • Versilias Avatar
  • Beiträge: 42
  • Dank erhalten: 34
  • Versilia am 14 Aug 2021 07:33
  • Versilias Avatar
Hallo Beate,

zu der Temperatur: es war angenehm zum Schlafen! Kühl, ich glaube so um die 13 Grad, aber es gibt dicke Bettdecken und zum Schlafen wird eine Wärmflasche ins Bett gelegt. Eine nette Überraschung in der ersten Nacht! Kein Vergleich zu einem deutschen Winter. Und es wird langsam wärmer. Tagsüber war es heiß.
Zum Abendessen reichte ein langes Shirt oder eine Strickjacke. Kalt ist es morgens beim Game Drive, wenn das Dach offen ist, das hatte ich unterschätzt. Aber auch dort gibt es Wärmflaschen und Massai Decken und die halten schön warm.
Mücken: ich habe nur selten welche gesehen bzw. gespürt, nutze aber auch Deet. Im eigenen Zelt waren gar keine Mücken, überhaupt keine Insekten. Das Zelt ist komplett dicht! Im Hauptzelt mit der offenen Lounge kommen abends schon einmal Mücken hinein und fliegen zu den Lampen, aber das hielt sich wirklich in Grenzen.
Interessanter sind die Hippos und Büffel die nachts um die Zelte schleichen bzw. die Elefanten im Camp an einem Tag.

Sowohl im Malaika Camp als auch im Kicheche Bush Camp erhielt jeder Gast übrigens eine eigene Trinkflasche, die bei Bedarf immer wieder aufgefüllt wurde und die man am Ende der Reise mitnehmen kann. Eine nette Geste!

Beate und André, ich wünsche euch einen tollen Urlaub und werde jetzt schon wieder ganz sehnsüchtig!

Liebe Grüße
Britta
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women