THEMA: Serengeti Mitte bis Ende Juni
10 Jan 2018 20:30 #504654
  • Margretchen64
  • Margretchen64s Avatar
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
  • Margretchen64 am 10 Jan 2018 20:30
  • Margretchen64s Avatar
Hallo zusammen,

wir sind Afrika-Neulinge und würden gerne eine geführte Safari-Tour in Tanzania machen.

Reisezeit wäre ca. Mitte Juni bis Ende Juni.

Folgende Touren sind uns beim Suchen ins Auge gefallen:

taruk.com/reisen/afr...ania/great-migration

www.chamaeleon-reise...a/Tansania/Serengeti

www.chamaeleon-reise...ansania/Baobab-SENSE

www.chamaeleon-reise.../Tansania/Ngorongoro

Nun würden wir ja sehr gerne die Migration der Tiere in der Serengeti sehen.

Die Firma Taruk folgt mit ihren Zelten der Migration. Die Firma Chamäleon hat feste Standorte in der Serengeti.
Kennt vielleicht jemand die Lodges, die in den Touren angeboten werden? Laut Internet-Infos ist die Migration
im Juni in der Grumeti-Region. Sind die Chamäleon-Unterkünfte in der Nähe der Grumeti-Region.

Vielleicht können die Tanzania-Erfahrenen mir einen Tip geben, welche Tour am geeignetsten ist.

Vielen Dank im Voraus.

Lieben Gruß
Margret
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Jan 2018 06:31 #504670
  • uganda80
  • uganda80s Avatar
  • Beiträge: 200
  • Dank erhalten: 334
  • uganda80 am 11 Jan 2018 06:31
  • uganda80s Avatar
Hallo Margret,

käme denn für Euch auch vielleicht eine selbst geplante Reise mit Driver-Guide und Koch in Frage ?
Dann könntet Ihr Eure Reise individueller planen,
vielleicht auch mehr ausdehnen ? Die Reisen stehen zwar unter dem Augenmerk Migration mir wäre das alles zeitlich viel zu knapp.
Liebe Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Margretchen64
11 Jan 2018 06:53 #504672
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 2162
  • Dank erhalten: 1303
  • marimari am 11 Jan 2018 06:53
  • marimaris Avatar
Das sind eben die typischen Gruppenreisen.
Von (2- :S - wer's glaubt) 12 Personen.
Was sagen denn die Reiseanbieter? Die sollten doch die Info geben können? Ich kann dazu nichts sagen, da wir nie an einer Gruppenreise teilnehmen..Welches Zelt besser ist, wäre für mich eh irrelevant...(wo ich in der Serengeti bin ist wichtiger..)

Reiseroute: Arusha – Tarangire NP – Karatu – Serengeti – Ngorongoro-Krater – Lake Manyara NP – Sansibar/Stone Town – Sansibar/Strand

Im Juni wäre es mir wichtiger am Mara Fluss oben zu sein - für das ist aber bei dieser Tour viel zu wenig Zeit....(1 Nacht?) - ansonsten klappert die Tour alle Parks ab, egal welchen Monat Du reist...
Für mich ist Tanzania ist am Schönsten mit eigenem Auto / Mietwagen zu bereisen...
Lieber Gruss M.
Nächste Reiseziele:
26.12.2021-06.01.2022: Azoren, Madeira
ab 01.07: 2022: CH, Italien, Kroatien, Bosnien & H., Montenegro, Albanien, Griechenland, Türkei, Georgien, Armenien
Letzte Änderung: 11 Jan 2018 07:01 von marimari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KarstenB, Margretchen64
11 Jan 2018 08:11 #504684
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4886
  • Dank erhalten: 10237
  • picco am 11 Jan 2018 08:11
  • piccos Avatar
Hoi Margret

Ich habs nur kurz angeschaut, aber bei allen entweder zu viel Programm in zu wenig Zeit oder zu wenig Zeit für das Programm!
Nimm Dir etwas Zeit, lies die Reiseberichte (eine Zusammenfassung findest Du ganz oben im Unterforum Tansania, meine findest Du in meiner Signatur) und überleg Dir was Ihr wollt. Was bringen Euch 4 Nationalparks und Badeurlaub in 14 Tagen wenn Ihr die halbe Zeit auf Verbindungsetappen unterwegs seid?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KarstenB, Margretchen64
11 Jan 2018 11:25 #504714
  • Margretchen64
  • Margretchen64s Avatar
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
  • Margretchen64 am 10 Jan 2018 20:30
  • Margretchen64s Avatar
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Beiträge.

Bisher habe ich mich nur mit Klein-Gruppenreisen Tansania beschäftigt.
Wir haben auch leider nicht die Zeit uns so viel mit der Organisation zu beschäftigen.

Eine Selbstfahrerreise trauen wir uns nicht und wir hätten auch gerne einen deutschsprechenden Guide,
da unser Englisch nicht sooooo gut ist.

Die beiden Reiseveranstalter haben an Sich gute Bewertungen, deshalb haben wir uns die etwas
genauer angesehen.

Ich such mal weiter, aber vielen Dank erstmal.

Gruß
Margret
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Jan 2018 12:00 #504726
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4886
  • Dank erhalten: 10237
  • picco am 11 Jan 2018 08:11
  • piccos Avatar
Hoi Margret

Dann sprich auch mal mit David von Akwaba-Afrika (klick mich), die stellen Dir sicher was zusammen was weniger Rumfahrerei ergibt. Sag dem David einen schönen Gruss von mir und dass Ihr eine entspannte Tour wollt. ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Margretchen64