THEMA: Hwange N.P.
25 Aug 2022 10:22 #650041
  • nami007
  • nami007s Avatar
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 26
  • nami007 am 25 Aug 2022 10:22
  • nami007s Avatar
Hallo Giselbert,

ich bin mit Dachzelt unterwegs und einfache Plätze mag ich, würde somit in mein Profil passen.

"Der Platz ist übersät mit Kot der Antilopen, die dort nachts Schutz suchen"

Dann gibt es ja auch Räuber in der Umgebung ;-)

Danke für Deine Antwort

Gruß Felix
Giselbert schrieb:
Hallo Felix,
wir waren schon öfter im Hwange. Im Mai d.J. das letzte Mal. Auf dem Campingplatz im Main Camp wirst du sicher Platz finden, allerdings sind die Campingplätze und die sanitären Anlagen alles andere als angenehm. Der Platz ist übersät mit Kot der Antilopen, die dort nachts Schutz suchen. Im Mai und auch schon einmal ein paar Jahre zuvor, wollten wir ein Chalet (sehr schlechter Zustand) buchen, es war alles ausgebucht und dementsprechend auch viel los. Es wurden im Mai zwei Chalets renoviert, die wir uns anschauen durften und das sah recht ordentlich aus. Das "schlimmste" was uns im Hwange mal passierte, war der alljährlich stattfindende Gamecount. Es gab eine Tagung. Im Simantella hat man uns im Mai nicht übernachten lassen, angeblich hatte jemand alles privat gebucht. Auch auf mehrmalige Anfragen, war da nichts zu machen.
Giselbert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Aug 2022 10:24 #650043
  • Riedfrosch
  • Riedfroschs Avatar
  • Amphibienknutscher
  • Beiträge: 1333
  • Dank erhalten: 355
  • Riedfrosch am 25 Aug 2022 10:24
  • Riedfroschs Avatar
Wir kommen gerade frisch aus dem Hwange NP.

Zunächst: Die Grenze Pandamatenga war vor ein paar Wochen immer noch geschlossen. Tipp: tagesaktuellen Stand erheben.

Im südlichen Winter (insb. Juli) sind Tierbeobachtungen immer schwieriger, weil sich die Tiere bei schlechtem Wetter (Wolken) in den Busch zurückziehen. Das hört sich erstaunlich an, wurde uns mehrfach von Rangern, Guides, Einheimischen gesagt und auch von uns so beobachtet. Daher muss man Tierbeobachtungshinweise mit der eigenen Reisezeit vergleichen.

Sinamatella wird (bis auf Ausnahmen) immer verfügbar sein. Der Norden ist für viele Besucher weniger attraktiv, vor allem für die Einheimischen aus Bulawayo.

Maincamp ist so groß, dass man auch dort sicherlich immer einen Platz findet. Auch wenn Nummern im Plan stehen, die gibt es auf dem Platz nicht. Die Fläche ist halt typisch für die Zustände in Zimbabwe, nur das Nötigste wird gemacht. Da aber niemand den Hwange wegen der Ablutions besucht, finde ich das nebensächlich.

Die Picnicsites (private Campsites) werden seit einiger Zeit von den "Friends of Hwange" (friendsofhwange.com) erneuert. So haben alle (!!!) Campsites warme Duschen und der Zustand ist teilweise wirklich sehr gut (für Zimbabwe).
Der Trust erneuert auch die Wasserpumpen (Solar) und hat noch weiter Innovationen in petto. Die Entwicklung des Parks hat durch diesen Trust extrem gewonnen. Ein Hoch auf die Friends of Hwange!

Die meisten Tierbeobachtungen macht man In Ngweshla. Vom Maincamp fährt man schon 2 Stunden dahin, daher sollte man sich überlegen, ob man sich nicht für eine private Campsite einbucht. Die sind teuer (172 USD pro Nacht pro Camp).

Ngweshla ist (mit wenigen Ausnahmen) nur über Vorbuchungen zu bekommen (für Oktober muss man wirklich 12 Monate vorbuchen), weil die Pan so attraktiv ist.

Aber auch andere Picnicsites sind super und erlauben viele Tiersichtungen.

Noch ein Tipp: Wenn man das Maincamp bucht, um vor Ort nach Picnicsites zu schauen, zahlt man den Differenzbetrag (50 $ Maincamp zu 172$ Picnic).
Bucht man nichts vor und erhält dann eine Picnicsite spontan, dann zahlt man nur 27 $ pro Person.
(Das mussten wir so zahlend lernen! Ich hatte nämlich zur Sicherheit das Maimcamp gebucht und musste deshalb die Differenz zahlen. Hätte ich mal das Papier nicht gezeigt!!)

Also entweder Picnicsite vorher buchen oder gar nichts buchen und schauen, was da ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, nami007
25 Aug 2022 10:37 #650046
  • nami007
  • nami007s Avatar
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 26
  • nami007 am 25 Aug 2022 10:22
  • nami007s Avatar
Danke Riedfrosch für die ausführliche Antwort.

Ich werde keine Campsite buchen, da ich vorab in die Khwai Gegend möchte. Wenn es mir dort gut gefällt bleibe ich einfach und fahre von dort in das CKGR.

Ich habe mit dem Buchen vorab in der Corona Zeit gelernt und wie Du schon schreibt, ist die Grenze auf einmal zu und dann ist das Geld ist weg. Bitte nicht noch einmal :pinch:

Wie ich aber mitbekomme würde sich die Gegend des Hwange NP für 1 bis 2 Wochen lohnen. Ich plane den Park für meine Reise in 2023 mal fest mit ein.

Gruß Felix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Aug 2022 14:08 #650053
  • konrad1710
  • konrad1710s Avatar
  • Beiträge: 12
  • Dank erhalten: 17
  • konrad1710 am 25 Aug 2022 14:08
  • konrad1710s Avatar
Hi Felix!
Pandamatenga ist wirklich easy.
Du brauchst auf jeden Fall die schriftliche Erlaubnis der Autovermietung,
dass du das Fahrzeug nach ZIM einführen darfst.

Gruß
Konrad
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: nami007
25 Aug 2022 15:28 #650054
  • nami007
  • nami007s Avatar
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 26
  • nami007 am 25 Aug 2022 10:22
  • nami007s Avatar
Danke Konrad,

mein Vermieter ist da sehr flexibel und ZIM steht auf der Liste der erlaubten Länder.

Gruß Felix
konrad1710 schrieb:
Hi Felix!
Pandamatenga ist wirklich easy.
Du brauchst auf jeden Fall die schriftliche Erlaubnis der Autovermietung,
dass du das Fahrzeug nach ZIM einführen darfst.

Gruß
Konrad
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Aug 2022 16:53 #650060
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Online
  • Beiträge: 2490
  • Dank erhalten: 1436
  • Jambotessy am 25 Aug 2022 16:53
  • Jambotessys Avatar
@ Pandamatenga Grenze ist seit gut 14 Tagen wieder offen.

Grüße
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo + Benin (mit TUI), 1x Ruanda + Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 19 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe, Sambia, Südafrika/ 17x mit dem Dachzelt und 2x ohne Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lagunara, nami007