THEMA: Tour von Joburg nach Nord-Zimbabwe u Mosambik
09 Mai 2011 11:29 #186817
  • Erika
  • Erikas Avatar
  • Beiträge: 2338
  • Dank erhalten: 4897
  • Erika am 09 Mai 2011 11:29
  • Erikas Avatar
Hallo

Der Coronation Park war bei unserem letzten Besuch total herunter gekommen. Der Platz war so eine Art “Vergnügungsort” für das Milieu geworden. Aus jeden Fahrzeug dröhnte andere Musik, wobei es scheinbar keine Rolle spielte, wenn die Lautsprecher fast explodierten. Die Mädels und Jungs gingen fleißig duschen, denn so kann man scheints das HIV-Virus abwaschen. Wir verzogen uns mit ein paar anderen Touris in die hinterste Ecke, konnten aber wegen des Lärms und “Verkehrs” trotzdem nicht schlafen. Gemäss Auskunft von Einheimischen ist das bis heute so geblieben.

Ich würde mir eine Unterkunft in der Gegend vom Lake Chivero suchen.

Achtung in Harare! Unseren Freunden wurde kürzlich vor einem Shopping Center in Harare ein Reifen zerstochen. Das selbe ist uns mal in Bulawayo passiert. Die Ganoven hoffen, dass die Luft ganz langsam entweicht und wenn man dann einige Kilometer außerhalb auf der Landstrasse steht um den Reifen zu wechseln, schlagen sie zu.

Die meisten Zimbabwer sind wirklich nett, aber eben doch nicht restlos alle.

Grüessli
Erika
Meine Reiseberichte:
1971: Mit dem VW-Bus von Kapstadt bis Mombasa
www.namibia-forum.ch...ahren.html?start=120
2013: Durch den wilden Westen Tansanias (Am Anfang war die Hülle)
www.namibia-forum.ch...g-war-die-huelle.htm
2013: Nordmosambik, mal schön - mal hässlich + ein Stück Südtansania
www.namibia-forum.ch...n-mal-haesslich.html
2014: Auf bekannten und unbekannten Pfaden durch Tansania
www.namibia-forum.ch...-durch-tansania.html
2015: Eine Reise wird zum Alptraum/Kenia
www.namibia-forum.ch...rd-zum-alptraum.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Mai 2011 15:41 #187580
  • fahrinurlaub
  • fahrinurlaubs Avatar
  • Beiträge: 176
  • Dank erhalten: 260
  • fahrinurlaub am 16 Mai 2011 15:41
  • fahrinurlaubs Avatar
Tja, wir sind immer noch unentschlossen, mein Partner grauts vor der politischen Situation in Zim.

Wie sieht es eigentlich mit der Strecke von Hwange über den Chizarira NP weiter zu den Mana Pools aus, kann man die Anfang/Mitte November noch fahren? Habe gelesen die Piste muss ziemlich übel sein. Da die Autovermieter in Joburg (KEA und Britz) nur eine Fahrt in Sambia in der Gegend von Livingstone zu lassen, bleibt uns wohl nichts anderes übrig als diese Strecke zu fahren.

Und eine weitere Frage auf die ich bis jetzt noch keine Antwort bekommen habe. Ist es ratsam die Campingplätze in Hwange und Mana Pools vorzubuchen? Wir neigen eher dazu nicht vorzubuchen, da wir wirklich nicht wissen welchen Tag genau wir an welchen Ort sind.
Reisebericht Äthiopien und Sansibar
www.namibia-forum.ch...ers-of-ethiopia.html

Meine Fotos bei flickr
www.flickr.com/photos/52657049@N00/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jul 2011 14:25 #194729
  • Uhu
  • Uhus Avatar
  • Beiträge: 30
  • Dank erhalten: 1
  • Uhu am 10 Jul 2011 14:25
  • Uhus Avatar
Seid Ihr ganz sicher,daß Euer Autovermieter die Strecke genehmigt? Siehe meinen Bericht "Reiseeinschränkungen bei KEA"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jul 2011 15:43 #194748
  • Werner_Ute
  • Werner_Utes Avatar
  • Beiträge: 526
  • Dank erhalten: 370
  • Werner_Ute am 10 Jul 2011 15:43
  • Werner_Utes Avatar
Hallo fahrinurlaub,

wir selber sind diese Strecke im Juni 2011 gefahren.
Deine angefragte Strecke ist grober Gravel und in keinster Weise mit den Pads von Namibia vergleichbar, viel schmaler und zum Teil eine richtige Reifenfresser Piste.
Durch den vielen Regen in diesem Jahr war sie stellenweise noch stark beschädigt.
Wir haben von Mana Pools bis Binga ca. 12 Stunden Fahrzeit mit kleiner Pause gebraucht,
inklusive Zwischenstopp in Karoi zum Tanken.

Die Camps im Hwange und Mana Pools haben wir nicht vor gebucht.
Die drei Haupt Camps - Robins Camp, Sinamatella Camp und Main Camp sind sehr groß und man sollte immer einen Platz finden. Diese Camps kosten 15,00 US pro Person/Tag.

Die privaten Camps sind mit einem Auto ausgebucht oder für Gruppen mit max. 12 Personen. Wir hatten Glück in Mandavu Dam und Shumba Camp einen Platz zu bekommen. Diese kosten 25,00 US pro Person/Tag und man hat das Camp mit zwei Attendents für sich alleine. Diese halten sich diskret im Hintergrund zurück.

Mana Pools hat ca. 30 Campsites. Hier haben wir auch nicht vor gebucht. Die erste Camp-reihe am Zambezi kostet pro Campsite 100,00 US/Tag.
In der zweiten und dritten Reihe kostet das Camp pro Person 20,00 US/Tag.
Parkeintritt kostet 30,00 US für 7 Tage und 10,00 US pro Fahrzeug.

Liebe Grüße von
Ute und Werner
Namibia - Botswana - Zimbabwe - Südafrika - 2004, 2006, 2007, 2008, 2009, 2011, 2014
Letzte Änderung: 10 Jul 2011 15:46 von Werner_Ute.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KTM
11 Jul 2011 20:58 #194977
  • KTM
  • KTMs Avatar
  • Beiträge: 132
  • Dank erhalten: 162
  • KTM am 11 Jul 2011 20:58
  • KTMs Avatar
Wir haben Deinen Bericht über KEA gelesen und sind schockiert. Wir wollen nämlich im August auch eine Rundreise in ZIM mit KEA machen, und natürlich ohne Einschränkungen!

Weißt Du denn, welche Vermieter diese Einschränkungen nicht haben? Wir haben ja schon gebucht (bei Iwanowski und dort auch zweimal nachgefragt, ob es kein Problem ist - angeblich nicht), allerdings müssen wir jetzt ja vielleicht doch den Anbieter wechseln.

Vielen Dank!
Liebe Grüße, Dietmar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Jul 2011 21:00 #194979
  • KTM
  • KTMs Avatar
  • Beiträge: 132
  • Dank erhalten: 162
  • KTM am 11 Jul 2011 20:58
  • KTMs Avatar
Liebe Ute und Werner,

welches Auto hattet Ihr denn? Offenbar eines ohne Probleme wegen Nord-ZIM....

Liebe Grüße, Dietmar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.