• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Fragen: Von Tanzania zum South Luangwa
27 Apr 2015 19:02 #383262
  • Namib33
  • Namib33s Avatar
  • Beiträge: 163
  • Dank erhalten: 24
  • Namib33 am 27 Apr 2015 19:02
  • Namib33s Avatar
Werte Fomis,

wir möchten im September 2015 von Moshi (Tanzania) kommend, die Grenze zu Zambia am Südenede des Lake Tanganyka benützen.
Der Übergang heißt wohl „Mbala“.
Dann soll es einige Tage an den See gehen z.B.„Isanga Bay Lodge“ also auf die Campsite sofern vorhanden. Oder anderes Camp?
Von hier in zwei-drei Ertappen zum South Luangwa.

Fragen:
-Wer hat Infos zu Übernachtungsmöglichkeiten am Lake Tanganyka und für die weitere Route nach Süden?
-Routenvorschläge, durch den North Luangwa oder besser über „Mpika“ und direkt in den South Luangwa.

Ich bin für jeden Hinweis dankbar

Julia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Apr 2015 22:14 #383278
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2660
  • Butterblume am 27 Apr 2015 22:14
  • Butterblumes Avatar
Hallo Julia,

am Tanganjika kann ich dir wärmstens die Lake Shore Lodge bei Kipili empfehlen.

Lake Shore Lodge, Kipili - Lawn Bandas, FB, 200 US$ double room, 120 US$ single
Die inhabergeführte Lake Shore Lodge mit Campground in Kipili am Lake Tanganjika hält drei verschiedenen Unterkunftsoptionen (Beach Chalets, Lawn Bandas, Campsite) je nach Geldbeutel vor.

Doppelhaus-Lawn-Banda: Die Sanitäranlagen liegen in einem separaten Gebäude hinter den Bandas und man muss sich je zwei Duschen, Toiletten und Waschbecken mit den Bewohnern einer weiteren Doppelhaus-Lawn-Banda teilen. Dies können dann bei voller Belegung 8 Personen sein. Die Bandas selbst sind sehr groß und das ca. drei Meter breite Bett verspricht angenehme Träume. Viele Gäste bleiben aufgrund der langen Anreise mehrere Tage.

Aktivitäten: Motorboottouren, Kayaking, Tauchen, Schnorcheln, Village Walks, Angeltouren, Quad-Bike-Touren, Tagesausflüge in den Katavi NP

Anreisemöglichkeiten: Mit dem PKW, mit dem hoteleigenen Shuttle von der Airfields in Sumbawanga und Kipili, mit der MS Liemba bis Kipili, mit dem Bus bis Kipili

Die Tierbeobachtung zu Land beurteile ich eher negativ. Kaum Vögel im Juni/Juli, keine wilden Säugetiere, keine Kroks. Dafür aber Seeotter, Wasserschlangen und eine fantastische Unterwasserwelt (Buntbarsche).

Verpflegung: Dinner am Seeufer, sehr gut, ausgezeichnet, besondere Diätwünsche werden berücksichtigt

Atmosphäre: familiär und persönlich

Sonstiges: Garantie auf fantastische Sonnenuntergänge! Hier wird der Sundowner zelebriert! Jeden Abend ein schöne Campfire am Strand. Sehr herzliches und freundliches Personal!

Bezahlung: bei Abreise mit Kreditkarte

Im Februar geschlossen!


Kayaking, Lake Shore Lodge, Kipili, Lake Tanganjika


Village Walk Kipili Village, Lake Tanganjika


Village Walk auf Mvuna Island, Lake Tanganjika


Sundowner Tour Lake Tanganjika


Sundowner, Lake Shore Lodge, Kipili, Lake Tanganjika


Lawn Banda 2A, Lake Shore Lodge, Kipili, Lake Tanganjika


Route Sumbawanga - Kipili

Herzliche Grüße
Marina
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Namib33
28 Apr 2015 16:35 #383351
  • Namib33
  • Namib33s Avatar
  • Beiträge: 163
  • Dank erhalten: 24
  • Namib33 am 27 Apr 2015 19:02
  • Namib33s Avatar
Hallo Marina,

schönen Dank für Deinen ausführlichen Beitrag.
Die Lake Shore Lodge, Kipili ist somit schon mal eingetütet.
Wie ich das sehe, werden wir hier einige Tage hängen bleiben.
Sieht ja wirklich toll aus.
Ich hatte für unsere letzte Reise (Uganda 2014) schon einige „Anleihen“ aus Deinem Bericht (2012) übernommen.
Alles Bestens.
Nochmals Mein Dank.

Mal sehen, ob noch Infos zu unserer Route zum South Luangwa kommen,
wir sind ja sicher nicht die Ersten die diese Route wählen.

Grüße
Julia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Apr 2015 17:07 #383356
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2097
  • Dank erhalten: 1738
  • ALM am 28 Apr 2015 17:07
  • ALMs Avatar
Hallo Julia,

plant Ihr, Great Northern Road die Escarpment 05 zu nehmen, um in den South Luangwa NP zu fahren?

Gruß vom Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Apr 2015 23:30 #383398
  • Namib33
  • Namib33s Avatar
  • Beiträge: 163
  • Dank erhalten: 24
  • Namib33 am 27 Apr 2015 19:02
  • Namib33s Avatar
Hallo Alm,

wir kommen vom Lake Tanganyka auf der M1 und fahren grob bis Mpika. Dann entweder durch den North-Luangwa und dann zum South-L. oder wenn das nicht ratsam ist, direkt in den South-L. auf der 05 durch den Park. Letzteres dürfte ja wohl unproblematisch sein, oder?


Grü0e
Julia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Apr 2015 08:52 #383411
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2097
  • Dank erhalten: 1738
  • ALM am 28 Apr 2015 17:07
  • ALMs Avatar
Guten Morgen Julia,

die 05 war im letzten August mit Schwierigkeiten behaftet. Dies berichteten uns Holländer, die wir im The Wildlife Camp getroffen und gesprochen haben. Sie sind mit dem Wagen aufgrund der roughen Pad steckengeblieben und mussten auf Hilfe warten.
Frage doch einfach vor Eurer geplanten Streckenführung beim The Wildlife Camp im SLNP nach. Die nette Schweizerin gibt Dir bestimmt ausführliche Hinweise hierzu.

Schöne Grüße vom Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2