THEMA: camping oder (luxus)lodge???????????????????
03 Jul 2007 22:50 #41444
  • anette
  • anettes Avatar
  • anette am 03 Jul 2007 22:50
  • anettes Avatar
uta schrieb:
hallo anette,

wir kombinieren meistens preiswerte unterkuenfte und eine luxuslodge am ende. als auto haben wir meisten eine tazz oder corolla.

gecampt haben wir im suedlichen afrikla noch nie, allerdings wuerde mich ein 4x4 mit dachzelt schon reizen. das haben wir naechstes jahr fuer botswana ins auge gefasst.

gruesse aus paris


uta
hallo uta,
eine freundin wird im nov. namibia und botswana mit einem 4x4/dachzelt bereisen und aber auch in camps/lodges absteigen. sie wird sicher ihre erfahrungen hier posten!

für mich hört sich das ganze auch bislang sehr reizvoll an........

grüessle
anette
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jul 2007 11:18 #41501
  • christine0007
  • christine0007s Avatar
  • Beiträge: 72
  • christine0007 am 04 Jul 2007 11:18
  • christine0007s Avatar
hallo zusammen,
wir bereisen ab mitte november nam und bots und wollen teils teils in lodges und im dachzelt schlafen (im laufe der nächsten wochen werde ich sicher noch einige fragen stellen).
jetzt aber nur so viel:
ganz geheuer war mir nicht bei dem gedanken, in einem dachzelt zu schlafen (unbequem; was mache ich, wenn ich nachts mal raus muss etc.), aber wenn ich die verschiedenen beschreibungen der eindrücke lese, die man sammeln kann, habe ich eine riesen-vorfreude und auch schon mal eine gänsehaut.
vielen dank euch allen für diese erfahrung!
gruß @ all christine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jul 2007 11:27 #41503
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6328
  • Dank erhalten: 3294
  • chrigu am 04 Jul 2007 11:27
  • chrigus Avatar
Hallo

Wir sind am liebsten campierend unterwegs. Ab und zu gönnen wir uns aber auch mal eine Lodge (2-3 Nächte pro Tour). So können wir immer wieder mal Lodge-Luft schnuppern und geniessen es herumgefahren zu werden, keinen Abwasch zu machen und auch das Essen fixfertig zubereitet zu haben.
Wir haben aber noch nie eine Lodge (dazu gehören z.B. auch Okonjima und Ongava) gesehen die wir für längere Zeit den einsamen Campingplätzen in der Namib oder den Erlebnissen auf dem Camping im Savuti oder Moremi vorgezogen hätten. Als einmaliges Sahnehäubchen ist aber genau das richtige.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jul 2007 11:33 #41505
  • joeheinz
  • joeheinzs Avatar
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 4
  • joeheinz am 04 Jul 2007 11:33
  • joeheinzs Avatar
Hallo,

meiner eigenen Erfahrung zu urteilen, würde ich

...jederzeit wieder das Zelt (Camping) nehmen (näher an der Natur)
...einmal die Woche in eine preisgünstige/gute Lodge gehen (Klamotten richten, verlässlich duschen etc)
... einen Bogen um teure Luxus-Lodges machen (und stattdessen lieber mit dem Geld länger bleiben oder mehr unternehmen)

Grüße,
Joe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.