• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Okonjima Anfang Oktober als Camper
09 Dez 2020 09:21 #600860
  • Marcelinho
  • Marcelinhos Avatar
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 1
  • Marcelinho am 09 Dez 2020 09:21
  • Marcelinhos Avatar
Guten Morgen Adriana,

danke für die Info, das klingt gut! Wie viele Nächte habt ihr in Okonjima verbracht?
Unser Plan ist es, am Morgen nach Okonjima zu fahren, am Nachmittag dort eine Aktivität zu machen, eine Nacht zu verbringen und dann am nächsten Morgen nochmal eine Aktivität mitzumachen.

Kann man bei der Wanderung denn sonst Tiere sehen?

Ich freu mich schon so, wäre doch bloß schon September..

LG
Marcel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Dez 2020 09:48 #600863
  • adriana
  • adrianas Avatar
  • Beiträge: 270
  • Dank erhalten: 537
  • adriana am 09 Dez 2020 09:48
  • adrianas Avatar
Hallo Marcel,

wir waren 2 Nächte in Okonjima, eine Nacht wäre mir zu wenig. ;-)
Ich persönlich würde die Aktivitäten morgens empfehlen, man hat mehr Licht und Zeit.

Gleich bei der Ankunft sieht man schon viele Tiere (Girafen, Kudus, Springböcke, Warzenschweine etc), weil man von der Hauptstrasse bis zum Plain Camp 24 km fährt. Und auch auf der Leopardentour sieht man reichlich Tiere. Insgesamt finde ich, dass es viele Tiere im Reservat gibt.
Auf der Campsite kann man Dikdiks beobachten, die kommen ganz nah und haben keine Angst.

Gruß, Adriana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
09 Dez 2020 10:59 #600877
  • Gila.Bend
  • Gila.Bends Avatar
  • Beiträge: 474
  • Dank erhalten: 447
  • Gila.Bend am 09 Dez 2020 10:59
  • Gila.Bends Avatar
Marcelinho schrieb:
Hi Logi - ist geändert, sorry!

Also mit Erindi habe ich Kontakt. Ich hatte bereits eine Buchung für 2020, aufgrund von Corona hat sich die Reise jedoch auf Sep/Okt 2021 verschoben. Leider ist Erindi zu dieser Zeit bereits voll - da stehe ich jetzt auf der Warteliste.

Für Okonjima habe ich bereits gebuchte Plätze auf der Campsite. Ich mache mir jedoch Sorgen, ob das dann auch so mit den Aktivitäten klappt, da die Lodge Gäste ja anscheinend Vorrang haben..

Meine persönlichen Erfahrungen mit Okonjima sind die, dass bei den Gamedrives tatsächlich zunächst die Lodgebucher "bevorzugt" wurden, dann die Fahrzeuge, soweit noch Platz war, mit "Campern/Tagesbesuchern?" aufgefüllt oder je nach Anzahl Interessierter weitere Fahrzeuge und Fahrer aktiviert wurden.

Gerade bei den abendlichen Touren kam da teils noch etwas Hektik auf und es gab Verzögerungen, bis alle auf die Fahrzeuge verteilt waren.

Die Touren sind ja nicht billig und ich denke, dass man seitens des Management bemüht ist die vorhandenen Fahrzeuge zu füllen.

Wir haben auch verschiedene Wanderungen im gesicherten Bereich (ist ja nur dort möglich ohne Guide) gemacht. Schöne Ausblicke ins weite Land, auf markierten Wegen, jedoch keine Tiersichtungen.
Letzte Änderung: 09 Dez 2020 11:08 von Gila.Bend.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Marcelinho
09 Dez 2020 12:40 #600882
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 9344
  • Dank erhalten: 7123
  • Logi am 09 Dez 2020 12:40
  • Logis Avatar
adriana schrieb:

wir waren 2 Nächte in Okonjima, eine Nacht wäre mir zu wenig. ;-)
Ich persönlich würde die Aktivitäten morgens empfehlen, man hat mehr Licht und Zeit.

Tipp: DerTour bietet sogar auch ein 3:2 Special an!

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2