THEMA: Kurzreise Namibia - Tipps?
09 Apr 2006 16:45 #14785
  • peb
  • pebs Avatar
  • Beiträge: 4
  • peb am 09 Apr 2006 16:45
  • pebs Avatar
Ich plane gerade einen Kurzurlaub für 4 Personen im September 2007 nach Namibia und würde mich über Anregungen und Tipps freuen. Auch wenn das sehr kurz ist, wollen wir nur ca., 10 Tage bleiben, dies ist der erste Entwurf der Route:
Morgens Ankunft in Windhoek. Wenn wir den Wagen (Toyota Condor) eingeladen und eine Pause gemacht haben, geht's zur 1. Übernachtung zum Waterberg. 2. Ü. in Namutoni, 3. Ü. in Okaukuejo. (Wie wäre es, wenn man Namutoni auslässt und nur von Okaukuejo aus Wildbeobachtungen macht?). 4. Ü. in der Fingerklip-Longe, dann nach Swakopmund 5. und 6. Ü. (Beach-Lodge?). Hier sollte Relaxen an erster Stelle stehen, aber vielleicht auch eine Ballonfahrt oder ein Rundflug. Weiterfahrt nach Sesriem. Da wir nicht zelten wollen, wäre ich noch für Tipps zur 7. Unterkunft (möglichst dicht am Gate und urig) dankbar. Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang in den Dünen. Ich würde den Untergang bevorzugen, weiß aber nicht, wie das mit den Zeiten so ist. Am nächsten Tag Rückfahrt nach Windhoek mit 8. und 9. Ü. Auch hier ist es durch die größere Auswahl wohl schwieriger, eine passende Unterkunft zu finden... Bleibt bei dieser Route genung Zeit, das Land zu sehen - außer durch die Autoscheiben? Vielen Dank, Petra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Apr 2006 16:51 #14786
  • konno
  • konnos Avatar
  • Beiträge: 1456
  • Dank erhalten: 149
  • konno am 09 Apr 2006 16:51
  • konnos Avatar
hab leider nicht viel Zeit für comments, aber keine Angst, die kommen noch. Nur zur letzten Frage: Wohl kaum !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Apr 2006 17:01 #14787
  • Armin
  • Armins Avatar
  • Beiträge: 2345
  • Dank erhalten: 298
  • Armin am 09 Apr 2006 17:01
  • Armins Avatar
Hallo Petra,

10 Tage Namibia reichen zum \"Süchtigwerden\". Bei uns haben 6 gereicht. Ich würde dir folgende Stationen empfehlen:

1 N Windhoek
3 N Okaukuejo
1 N Vingerklip
2 N Swakopmund
2 N Sesriem
1 N Windhoek

So hält sich die Fahrerei in Grenzen und du hast bei den Hauptsehenswürdigkeiten keine große Hetzerei.

Viel Spaß
Armin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Apr 2006 17:21 #14790
  • duwisib
  • duwisibs Avatar
  • Beiträge: 466
  • Dank erhalten: 1
  • duwisib am 09 Apr 2006 17:21
  • duwisibs Avatar
Hallo Petra,

auch wenn ich meine, daß es Käse ist, für solch eine kurze Zeit den Aufwand zu betreiben (Geld, Umweltbelastung...), der zum Nutzen in keinem Verhältnis steht: Die Route, die Armin vorschlägt ist super für die paar Tage! Namutoni würde ich mir schenken; ist m.E. um Größenordnungen schlechter als Okaukuejo.

Viel Spaß und häng beruhigt noch ein paar Tage dran:evil:

Ciao und schönen Abend
Jürgen

PS.: Warte bis joli sich meldet! Der wird ganz schön schniefen :whistle:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Apr 2006 17:25 #14791
  • joli
  • jolis Avatar
  • Beiträge: 3489
  • Dank erhalten: 450
  • joli am 09 Apr 2006 17:25
  • jolis Avatar
Hallo Petra,
ich bon auch dafür, bei einer solch kurzen Reise möglichst wenig Ziele anzufahren und dort dann etwas länger zu bleiben. Ich würde zum Beispiel Waterberg schon mal streichen-aber das mehr unter dem Aspekt Sicherheit: wenn Ihr früh morgens ankommt, dann seid Ihr gerädert. Auch mit Pause usw. ist es wirklich nicht gut, dann noch auf Pad zu gehen. Zudem ist Waterberg nun nicht ein so wichtiges Ziel, dass man dort unbedingt gewesen sein muss. Lieber einen Tag in Windhoek verbringen, den Mietwagen übernehmen und checken, ein paar Einkäufe machen und erst am nächsten Morgen schön früh losfahren - direkt nach Okaukuejo. Ihr könnt schon Mittag da sein und habt auch noch was vom Tag. Okaukuejo für 2 Nächte ist gut, zumal man durch das hervorragend besuchte Camp-Wasserloch auch bis in die tiefe Nacht hinein Tiere beobachten kann. Vingerklip ist auch prima. Auch da könnt Ihr so früh ankommen, dass Ihr bequem noch zur Klippe heraufkrabbeln und den Sonnenuntergang von der Lodge aus genießen könnt. Am nächsten Tag dann über Khorixas runter nach Swakopmund - einmal quer durch die Namib - wunderschön einsam.Unterwegs könnt Ihr einen kurzen Abstecher nach Cape Cross machen - kostet Euch vielleicht 1-2 Std. max. Beach Lodge ist ein bisschen weit draußen. Könnt Ihr nicht etwas bekommen, was zentraler liegt ? - Deutsches Haus, Schweizer Haus, Strandhotel, Rappmund osä. 2 Nächte sollten es auf jeden Fall sein. Dann sehr früher Aufbruch Richtung Sesriem - Übernachtung in der Sossusvlei Lodge - liegt sehr günstig zum Parkeingang, sehr originelle Anlage, prima Essen und ein traumhafter Ausblick in die Wüste ( bei 2 Nächten habt Ihr die Chance, in der ersten Reihe zu übernachten - schaut also nicht auf das nächste \"Steinzelt\".Zum Sonnenuntergang ins Vlei hineinzufahren, ist nicht so gut, weil Ihr gegen das Licht fahrt. Besser ganz fürh am Morgen. Für den Abend dagegen - zum Sonnenuntergang - empfiehlt sich ein 30-minütiger Rundflug bis zum Atlantik und zurück. Insbesondere beim Rückflug habt Ihr die Sonne im Rücken - unvergesslich. Und dann wieder zurück nach Windhoek - z.B. in die Pension Steiner, sehr zentral gelegen ( 5 Fußminuten in die Stadt), aber mit einem sehr schönen Garten und Pool. - Ich meine schon, dass das eine sehr schöne, erlebnisreiche Kurzreise werden kann, ohne das Ihr nur auf Achse seid.
Gruß Joli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Apr 2006 17:29 #14792
  • duwisib
  • duwisibs Avatar
  • Beiträge: 466
  • Dank erhalten: 1
  • duwisib am 09 Apr 2006 17:21
  • duwisibs Avatar
Da is or!

joli: hat die Pension Steiner eine WebSite oder wie könnte man da Preise etc. erfragen?

Danke und Gruß
Jürgen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.