• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: NAM die Erste - aber nicht die letzte 9/21
10 Okt 2021 20:01 #627888
  • Amyinfy
  • Amyinfys Avatar
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 8
  • Amyinfy am 10 Okt 2021 20:01
  • Amyinfys Avatar
Liebes Forum

Mein Mann und ich haben in Vorbereitung auf unsere erste Namibia Reise viel im Forum mitgelesen und ich habe mich daher entschlossen einen Reisebericht zu verfassen um euch an unserem ersten Abenteuer in Namibia teilhaben zu lassen :-)
Kurz zu uns:

Ich bin 27 Jahre alt und Zahnärztin, mein Mann ist 32 und arbeitet im Marketing. Wir sind ein sportliches, abenteuerlustiges Paar und haben 2020 nach vielen Jahren Beziehung geheiratet.
Eigentlich sollte es 2021 auf Hochzeitsreise in die USA gehen, aus hinlänglich bekannten Gründen hat dies allerdings nicht funktioniert und somit haben wir uns stattdessen für eine Reise nach Namibia entschieden.


Das Wort Namibia wurde uns seit Jahren immer wieder ins Ohr geflüstert. Mein bester Freund kommt ursprünglich aus der Nähe von Otjiwarongo und hat uns immer wieder von seiner Heimat vorgeschwärmt - alles sei so moi und lekker, die Landschaft, die Tiere , das Essen...Wir wurden also "indoktriniert" wenn man so will ;)

Geplant haben wir im April 2021, Gezittert haben wir im Juli als die Zahlen hochgingen und Geflogen sind wir Mitte September. Die beste Entscheidung überhaupt!

Route:

Windhuk - Kalahari - Sossusvlei - Swakopmund - Damaraland - Etosha (Anderson) - Etosha (Van Lindequist) - Otjiwarongo - Windhuk
Letzte Änderung: 10 Okt 2021 20:01 von Amyinfy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: rofro, Logi, Daxiang, TinuHH, AnjaundStephan, naturefreak
10 Okt 2021 21:29 #627894
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1353
  • Dank erhalten: 1402
  • Gabi-Muc am 10 Okt 2021 21:29
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Amyinfy,

dann leg mal los, ich bin gespannt. :laugh:

LG

GAbi
08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Okt 2021 16:40 #627934
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Beiträge: 380
  • Dank erhalten: 534
  • TinuHH am 11 Okt 2021 16:40
  • TinuHHs Avatar
Moin Ihr!

Gespannt ich bin! :woohoo:

Herzliche Grüße
Martin
--
NAM 1.0: 2008, NAM 2.0: 2010, NAM 3.0: 2013, NAM 4.0: 2018
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Okt 2021 19:16 #628014
  • Amyinfy
  • Amyinfys Avatar
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 8
  • Amyinfy am 10 Okt 2021 20:01
  • Amyinfys Avatar
1. Tag - Wie genau funktioniert Reisen nochmal? Anreise Frankfurt-Windhuk

Wie lange haben wir auf diesen Tag hingefiebert....
Die letzten Wochen zogen sich zäh wie Kaugummi und man hatte das Gefühl, dass der Abreisetag nie kommen würde...Aber dann war er da!

Nachdem die letzten Vorbereitungen getroffen wurden ging es am Freitag Mittag los in Richtung Frankfurt - Namibia bound. Endlich!
Nach beinahe 2 Jahren Fernreiseabstinenz standen wir auf einmal im riesigen Terminal 1 und fragten uns tatsächlich ob wir das Reisen verlernt hatten, nachdem wir gefühlt 10 Mal nach unseren Reisepässen kramen mussten. Nun, man hatte überall Geduld mit uns :-)

Als wir wenig später im Eurowings Airbus sassen überwiegte die Vorfreude über die Ernüchterung über den minimalsten Beinabstand, den wir je in der ECO gesehen hatten. Unglaublich wie eng man diese Flugzeugsitze aneinanderreihen kann. Nach einem späten Abendessen gegen Mitternacht gab es dennoch eine gute Mütze Schlaf für uns - den mitgebrachten Reisedecken sei Dank.
Das Frühstück am nächsten Morgen ähnelte dann tatsächlich eher einem guten Witz - es bestand aus einer einzelnen Banane. Ob die uns auf Diät setzen wollen? Egal! Alles ist vergessen, als wir wenig später auf dem kühlen Rollfeld stehen und im Entenmarsch zur Einreise marschieren.

Das ganze Prozedere ist erstaunlich gut organisiert, Temp Check und Formulare, dann der ersehnte Stempel in den Pass .
Als wir wenig später mit Koffern, Sim Karte und einigen NAM-Dollars bepackt unseren Mietwagen abholen bin ich dankbar dafür dass mein Mann früher selber einen grossen Pick-Up Gefahren ist...denn der Hilux ist ein echtes Schlachtschiff, wird sich aber zu unserem treuen Begleiter entwickeln.

https://photos.app.goo.gl/tW18PUpiifs5gndu6

Wir wollten nach dem Nachtflug auf keinen Fall noch eine lange Fahrt auf uns nehmen, allerdings wollten wir die erste Nacht auch äusserst ungern in Windhuk verbringen und so ging es nach dem Einladen der Koffer und dem kurzen Abstecher im Supermarkt in Richtung Gocheganas wo wir unsere erste Nacht verbringen würden.
Die Landschaft wird immer schöner je mehr wir uns der Lodge nähern und kaum passieren wir das Gate des Grundstücks bekommen wir unseren ersten Eindruck davon was uns die nächsten Wochen erwarten wird.

https://photos.app.goo.gl/K2vwuDatBqemSyQ86

Die neugierige Giraffe begrüsst uns direkt an der Auffahrt zum Parkplatz, ich bin begeistert - man kann sich vorstellen dass unsere Ankunft an der Rezeption sich um einige Minuten verzögert.

Als wir kurze (oder längere) Zeit später ankommen und unser Zimmer beziehen sind wir hin und weg von der Aussicht. Das weitläufige Gelände der Lodge lädt dazu ein das Fernglas auszupacken und wir sehen nach wenigen Minuten weitere Giraffen und allerlei Antilopen, die wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht zuordnen können, welche sich später allerdings als Springböcke herausstellen werden.

Wenig später sitzen wir an der 360 Grad Aussicht Bar der Lodge und geniessen unseren ersten Drink - endlich Urlaub.

https://photos.app.goo.gl/6G6nP3xVjKe1Z4kA8

Als wir uns wenig später entschliessen den Sundowner Drive zur Einstimmung mitzufahren, lernen wir auch prompt einige andere Gäste kennen - allesamt aus Namibia.
Wir haben einige spannende Unterhaltungen mit einem Diplomaten aus Windhuk, dann mit einer Influencerin und ihrer Freundin, welche ein junges Modelabel in Südafrika gegründet hat.
Die Gespräche stoppen urplötzlich als unser Guide uns fröhlich begrüsst und uns mit auf eine 2 1/2 stündige Fahrt über das Gelände nimmt.
Was für ein Auftakt!

https://photos.app.goo.gl/TUG4ouxcVfm6CetPA

Kurz vor Sonnenuntergang hält unser Guide urplötzlich an.
Rhinos! Look!
Die beiden Dickhäuter stehen friedlich grasend im Unterholz - was für ein Anblick!
Der folgende Sundowner, nur wenige 100 m von den Rhinos entfernt ist ein absolutes Highlight.

https://photos.app.goo.gl/REVvUt9LTKFoBRmW9

https://photos.app.goo.gl/y297uL3kiwUwmF4G9

https://photos.app.goo.gl/5C4PN1ChzCXC5oU27

Erschöpft fallen wir nur kurze Zeit später nach einem sehr leckeren Abendessen und einem Glas Wein ins Bett.
Namibia - wir kommen wieder. Das steht schon nach dem ersten Tag fest :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Lotusblume
13 Okt 2021 13:26 #628062
  • Pascalinah
  • Pascalinahs Avatar
  • Beiträge: 2587
  • Dank erhalten: 1268
  • Pascalinah am 13 Okt 2021 13:26
  • Pascalinahs Avatar
Hallo Amyinfy,
bitte setze doch die Fotos direkt über "Datei einfügen" ein. Jedesmal den Link zu öffnen ist auf Dauer doch mühsam.
LG Pascalinah
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume, Logi
13 Okt 2021 13:31 #628063
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5915
  • Dank erhalten: 2733
  • Hanne am 13 Okt 2021 13:31
  • Hannes Avatar
hallo Amyinfy,
ich kann die Bilder garnicht öffnen - schade-
Gruss Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
  • Seite:
  • 1
  • 2