• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Frage: Meinung über Living Museum in Namibia
26 Sep 2021 20:00 #626768
  • KostasKyr
  • KostasKyrs Avatar
  • Beiträge: 3
  • KostasKyr am 26 Sep 2021 20:00
  • KostasKyrs Avatar
Hallo zusammen,

wir werden Ende Oktober in Namibia sein und nach dem Etosha Park überlegen wir, eine von den lebenden Museum in Namibia zu besuchen (entweder Ovahimba oder Ju/'Hoansi-San oder Damara) und einen Tag dort zu verbringen (www.lcfn.info/de/). War schon jemand dort oder hat etwas darüber gehört? Glauben Sie, dass es sich lohnt?

Vielen Dank im Voraus !
Letzte Änderung: 26 Sep 2021 21:02 von KostasKyr.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Sep 2021 22:12 #626777
  • Giselbert
  • Giselberts Avatar
  • Beiträge: 529
  • Dank erhalten: 222
  • Giselbert am 26 Sep 2021 22:12
  • Giselberts Avatar
Hallo,
definitiv lohnt sich ein Besuch eines Living Museums. Ich habe zwei Mal das Damara Living Museum besucht. Es wird sehr anschaulich dargestellt, wie die Menschen früher gelebt haben. Man durchläuft mit einem guide verschiedene Stationen wie z.B. Apotheke (Kräuter werden vorgestellt, erklärt und deren Heilwirkung), Schmiede, Tänze werden vorgeführt, es wird gezeigt, wie man früher ein Feuer entfacht hat und einges mehr. Es wird sehr lebendig demonstriert und man wird zum Mitmachen angeregt. Eine lohnenswerte Möglichkeit die Menschen finanziell zu unterstützen. Es wird auch ein Spaziergang angeboten, den wir das nächste Mal machen werden
Gruß Giselbert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KostasKyr
26 Sep 2021 23:26 #626781
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1377
  • Dank erhalten: 1417
  • Gabi-Muc am 26 Sep 2021 23:26
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo,

wir waren auch schon mehrfach in Living Museen. Ich finde das auch immer sehr schön. Allerdings würde ich keinen ganzen Tag dort verbringen. Meines Erachtens reichen 2 - 3 Stunden locker aus.

LG

Gabi
08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KostasKyr
27 Sep 2021 03:29 #626783
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3864
  • Dank erhalten: 4834
  • Burschi am 27 Sep 2021 03:29
  • Burschis Avatar
Hallo,
ich kenne etliche der Living Museums und bei allen lohnt es sich in gewisser Weise sie zu besuchen. Bei den San in Grashoek kann man gut einen Tag zubringen, wenn man sich für das gesamte Programm interessiert. Hier wird auch am meisten geboten. Bei den Damara bei Twyfelfontein reicht ein halber Tag. Ähnlich auch bei den Himba, die man in einem Dorf von Opuwo oder Epupa aus besuchen kann. Bei anderen, wie z.B. bei Namushasha oder bei Hakusembe reichen 2-3 Stunden aus. Das Programm ist oft ähnlich (Feuermachen mit Holzstäbchen) unterscheidet sich aber in anderen Bereichen (Hochzeit oder Gerichtsverhandlung oder Tänze oder dgl.), sodass es immer wieder interessant ist, solche Einrichtungen zu besuchen, zumal das dort ausgegebene Geld den einheimischen Leuten zugute kommt, die sich dafür engagieren.
Gruß:
Burschi
18x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania, 1x Kenia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, KostasKyr
27 Sep 2021 07:13 #626785
  • yp-travel-photography
  • yp-travel-photographys Avatar
  • Beiträge: 363
  • Dank erhalten: 153
  • yp-travel-photography am 27 Sep 2021 07:13
  • yp-travel-photographys Avatar
www.yp-travel-photog...n-und-living-museum/

hier ein paar Eindrücke...

LG yvy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KostasKyr
27 Sep 2021 09:38 #626794
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10396
  • Dank erhalten: 7722
  • Logi am 27 Sep 2021 09:38
  • Logis Avatar
Burschi schrieb:
Hallo,
ich kenne etliche der Living Museums und bei allen lohnt es sich in gewisser Weise sie zu besuchen. Bei den San in Grashoek kann man gut einen Tag zubringen, wenn man sich für das gesamte Programm interessiert. Hier wird auch am meisten geboten.....

Ich stimme Burschi in seinen Ausführungen zu 100 % zu.

Die San in Grashoek gefolgt von den San bei Omandumba (ein Ableger von Grashoek) waren für uns die, sagen wir mal, interessantesten Living Museums.

Twyfelfontein fanden wir am schlechtesten, im Sinne von "Touristenbespaßung". Das ist jedoch natürlich nur ein tagesaktueller Eindruck.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2