THEMA: ...die mit den Wolken reisen
07 Okt 2014 17:25 #356541
  • Pleuro
  • Pleuros Avatar
  • Anne und Dieter
  • Beiträge: 354
  • Dank erhalten: 1492
  • Pleuro am 07 Okt 2014 17:25
  • Pleuros Avatar
...die mit den Wolken reisen

Diesen Titel verpasste uns Tinochika alias Hartwig, als wir uns zufällig vor dem Grocers -Supermarkt in Opuwo trafen und uns über unsere Erfahrungen mit unseren Namibiareisen austauschten. Meine Frau, die Fotografin in unserer Vierer-Truppe (zwei befreundete Ehepaare im Seniorenalter, die zusammen in einem Hilux reisten), klagte ein bisschen über die z.T. ungünstigen Wetterbedingungen, mal Regen, mal Wolken, mal Nebel, mal Sturm, während Hartwig nur von eitel Sonnenschein zu berichten wusste. Er hatte gerade den 12-Stunden-Ritt von Erupemba nach Epupa gemeistert (siehe seinen Bericht hier im Forum), war demnach gut drauf und betitelte später in Anlehnung an diese Situation seinen Reisebericht : "Den Wolken immer zwei Tage voraus".

Nun aber der Reihe nach : Uns vier hat der Namibia-Virus erst recht spät befallen, und so brechen wir nach einjähriger Vorbereitung mit intensiver Nutzung des Namibia-Forums im Mai/Juni 2014 zu unserer dritten Namibia-Reise auf.

Reiseverlauf :
Intu Afrika Zebra Lodge in der Kalahari
Köcherbaumwald bei Keetmanshoop
Klein Aus Vista
Farm Kanaan
Wolwedans Dune Lodge
Tsondab Valley Scenic Reserve
Farm Wüstenquell
Sam's Giardino in Swakopmund und Sandwich Harbour
Terrace Bay und Skeleton Coast
Grootberglodge
Khowariblodge und Wüstenelefantentour im Hoanib
Epupafalls und Epupa Camp
Dolomite Camp und Etoscha west
Frans Indongo Lodge und Cheetah Conservation Fund


Montag, 19.Mai
Intu Afrika Zebra Lodge


Die Wagenübernahme bei Europcar am Flughafen in Windhoek geht flott vonstatten; ein Reifen mit zu geringem Profil ist in einer Viertelstunde ausgetauscht. In Klein-Windhoek im Checkers decken wir uns mit Getränken, Obst und etwas zum Knabbern ein und rollen dann südwärts bis Kalkrand; von da an stellt sich auf Pad mit dem Auf-und Ab über die roten Dünenkämme der Kalahari sehr bald Namibia-Feeling ein. Auf der Fahrt durch das Gelände der Intu Afrika Zebra Lodge zeigen sich die ersten Tiere : Springböcke, Oryx, Giraffen. Der Empfang auf der Lodge mit einem Willkommensgetränk ist herzlich und unsere Stimmung (noch) gut.









Anmerkung der Fotografin: Ich war natürlich wie immer mal wieder nicht dabei. :)

Einen Spaziergang zum Fotografieren auf den Dünen kürzen wir dann aber ab, denn der Himmel wird schwarz, und kaum zurück, zieht ein heftiges Gewitter mit Blitz und Donner und mit Starkregen über uns hinweg und fegt den roten Sand in den offenen Speiseraum und unter den Türspalten durch hinein in die Zimmer. So haben wir uns den ersten Tag in Namibia nicht vorgestellt! Aber die Restwolken schaffen einen stimmungsvollen Sonnenuntergang und helfen uns zusammen mit dem guten Abendessen über die Enttäuschung hinweg.











Letzte Änderung: 11 Okt 2014 15:38 von Pleuro.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Tanja, Topobär, TanjaH, Champagner, speed66, Auxo, THBiker, Nane42, rolfhorst und weitere 9
07 Okt 2014 17:44 #356544
  • rolfhorst
  • rolfhorsts Avatar
  • Beiträge: 538
  • Dank erhalten: 925
  • rolfhorst am 07 Okt 2014 17:44
  • rolfhorsts Avatar
...sehr schön Pleuro, das fängt ja schon mal ganz zauberhaft an.
Bei Deinem ersten Bild: Wie lange hat's gedauert, bis ihr wußtet: Rechts - oder doch links ;)) ?

Und zum Wetter: Die eingefangenen Lichtstimmungen sind ja fantastisch, mama mia! - Bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.

LG.
Rolf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pleuro
07 Okt 2014 18:05 #356551
  • Pleuro
  • Pleuros Avatar
  • Anne und Dieter
  • Beiträge: 354
  • Dank erhalten: 1492
  • Pleuro am 07 Okt 2014 17:25
  • Pleuros Avatar
Rolf, wir wussten sofort, es geht nach links. :-)
Dankeschön!
LG Anne
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Okt 2014 18:13 #356553
  • lilytrotter
  • lilytrotters Avatar
  • Beiträge: 3815
  • Dank erhalten: 3900
  • lilytrotter am 07 Okt 2014 18:13
  • lilytrotters Avatar
Hallo, Pleuro,
auch wenn wir uns irgendwie nie über Regen freuen, beim Reisen, so hat man doch die spannenderen Stimmungen und endlich interessante Himmel - das wolkenlose Blau kann auf die Dauer auch etwas eintönig sein.
Schöne Bilder!

Gruß lilytrotter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pleuro
07 Okt 2014 18:21 #356554
  • Pleuro
  • Pleuros Avatar
  • Anne und Dieter
  • Beiträge: 354
  • Dank erhalten: 1492
  • Pleuro am 07 Okt 2014 17:25
  • Pleuros Avatar
Dienstag, 20.Mai
Köcherbaumwald


Der nächste Morgen ist sonnig, aber kalt. Wir sind vor dem Frühstück zu einem Bushmen-Walk mit San verabredet. Und so erscheinen 4 junge Männer leicht fröstelnd in Kitteln und führen uns in der folgenden Stunde ein in die Lebensweise ihrer Vorfahren, vom Fährtenlesen über die Jagd mit Fallen und mit Pfeil und Bogen bis hin zu Krankheiten und deren Bekämpfung mit Naturheilmitteln. Vieles können wir aus der Mimik und Gestik verstehen, den Rest erklärt uns ein Guide der Lodge, der uns begleitet. Ich bin dieser Veranstaltung anfangs etwas skeptisch gegenüber gestanden, aber die Natürlichkeit und die Begeisterung, mit der die vier jungen Männer zu Werke gehen, um uns ein bisschen von ihrer Kultur zu zeigen, hat meine Skepsis besänftigt. Ist es doch auch so, dass einige aus ihrem Volk damit Geld verdienen und auf diese Weise die Sitten und Bräuche ihrer Vorfahren im Bewusstsein bleiben.










Einer leidenschaftlichen Fotografin immer alles recht zu machen, ist wahrlich nicht leicht. Auf der Fahrt von der Intu Afrika Zebra Lodge nach Mariental spielt sich folgende Szene ab.
Sie (schon etwas angefressen) :"Wenn ich stopp sage, meine ich stopp!" - Ich :"Wegen jedem Oryx halte ich nicht mehr, die sind mir auf dem Teller eh lieber." - Kurz darauf : "Stopp!! da drüben steht ein Kamel." - Ich :"Verar... kann ich mich selber!" und bleibe auf dem Gas. Und wie das folgende Bild zeigt, ist dann doch ein Fotostopp fällig gewesen, sogar mit Rückwärtsgang. Wie kommt bloß ein Dromedar, es sind sogar zwei gewesen, in die Kalahari? Vermutlich ist das auch im Forum ein Novum.




Unsere Planung für den Tag geht voll auf. Gegen 14 Uhr im Central Hotel in Keetmanshoop einchecken, gegen 15 Uhr beim Giant's Playground zu einer Rundwanderung starten, um 16 Uhr zur Cheetahfütterung auf der Farm Gariganus sein und beim besten Abendlicht dann die Köcherbäume fotografieren. Das Central Hotel ist als Zwischenübernachtung in Ordnung, zumal man in einem Innenhof parken kann. Das Essen ist aber keine Offenbarung.
















Letzte Änderung: 10 Okt 2014 15:37 von Pleuro.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Tanja, TanjaH, Champagner, speed66, Auxo, Nane42, rolfhorst, Logi, Schlüsselkind und weitere 9
07 Okt 2014 18:25 #356556
  • THBiker
  • THBikers Avatar
  • Beiträge: 902
  • Dank erhalten: 860
  • THBiker am 07 Okt 2014 18:25
  • THBikers Avatar
Hallo Pleuro,

der Regen hat euch bzw deiner Frau aber tolle Lichtstimmungen beschert. Ich finde die Bilder klasse. Freu mich auf mehr!


Gruß

Thorsten
Gruß Thorsten :)

Auf den Spuren der Gnus - Tansanias Norden
" Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pleuro