THEMA: Welcher (Auto) - Camper-Vermieter?
23 Nov 2022 16:51 #656124
  • Angie2307
  • Angie2307s Avatar
  • Beiträge: 1
  • Angie2307 am 23 Nov 2022 16:51
  • Angie2307s Avatar
Hallo zusammen,
ich bin neu im Forum. Bitte verzeiht mir daher, wenn ich mit einem alten oder schon durchdiskutierten Thema komme. Es geht um den Mietwagen (Camper mit Dachzelt) - Verleiher.
Nächstes Jahr im Sept. /Okt. gehts nach Botswana. Start in Windhoek, dann weiter ins Moremi + Chobe. Wir werden erstmals auch campen und sind jetzt auf der Suche nach dem besten Verleiher, und zwar auch bzw. vor allem im Hinblick auf die eingeschlossenen bzw. abgedeckten Versicherungsrisiken - ist ja nicht unerheblich im Fall der Fälle.
Ich habe beispielsweise bei Asco die Info erhalten, dass wenn im Moremi oder Chobe etwas passiert und wir Hilfe (abschleppen, Reparatur, etc.) brauchen, wir das sowieso alles selber zahlen müssen (auch wenn kein Verschulden unsererseits vorliegt!?), weil das Befahren dieser Gebiete ausschließlich auf eigene Gefahr und Risiko erfolgt. Ist das normal? Eigentlich habe ich sonst einen guten Eindruck von Asco.
Africamper schreibt, dass eine Versicherung niemals Materialgebrechen incl. Verschleißteile abdeckt - das würde immer der Mieter zahlen? Das kann doch nicht sein? Ich dachte immer, dass der Mieter dann zahlt, wenn ihn ein Verschulden trifft oder Ausschlussgründe (z. B. man fährt auf Dünen obwohl lt. Mietvertrag nicht gestattet) vorliegen.
Habe ich möglicherweise was falsch verstanden?
Mich hätten Eure Meinungen bzw. Erfahrungen interessiert. Ich danke Euch schon mal recht herzlich im Voraus.
Angie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Nov 2022 20:15 #656143
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 12450
  • Dank erhalten: 8902
  • Logi am 23 Nov 2022 20:15
  • Logis Avatar
Guten Tag Anie,

Herzlich Willkommen im Namibia Forum!

Es wäre schön, wenn Du Dir kurz die Zeit genommen hättest, um Dir bei der Anmeldung die Anleitungen für Neulinge anzuschauen. Das Erstellen dieses Forums hat viel Arbeit gemacht und da ist es nur fair, wenn man sich kurz einliest und den wenigen Vorgaben des Forumsbetreibers nachkommt.
Damit Du keine Zeit mit zurückblättern verschwenden musst, habe ich Dir die entsprechende Passage kopiert:

Wie nutze ich das Namibia-Forum richtig?
Nutznießer vom Namibia-Forum kann einfach jeder sein. Fragen finden oftmals allein durch Lesen und Stöbern ihre Antworten. Hilfreich sind hierzu zum Einen die Kategorien, durch die man die vielfältigen Themen etwas einschränken kann, zum Anderen natürlich einfach die Stichwortsuche.

Man bekommt also durch´s Lesen schon sehr viele Infos und Eindrücke zu unser aller Lieblingsecken dieser Welt. Darüber hinaus können dennoch weitere Fragen offenbleiben, oder man verspürt einfach die Lust, seine eigenen Erfahrungen zu teilen. Wir freuen uns sehr, wenn jemand vom Leser zum aktiven Mitglied wird.

Hierzu haben wir zwei Bitten:

... Daher wäre es ganz großartig, wenn man sich bei seinem ersten Beitrag nur ganz kurz einmal ein bisschen vorstellt. ...

... Außerdem wäre es schön, wenn man sich ein wenig die Mühe macht, ob ein Thema nicht schon zig-fach abgehandelt wurde, bevor man eine Frage im Forum platziert, die schon mehrfach beantwortet war. Selbstverständlich gibt es mit der Zeit viele Veränderungen - aber einige Dinge sind halt einfach auch, wie sie sind. ...


LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy
24 Nov 2022 07:54 #656163
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28534
  • Dank erhalten: 25436
  • travelNAMIBIA am 24 Nov 2022 07:54
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Angie,
Wir werden erstmals auch campen und sind jetzt auf der Suche nach dem besten Verleiher, und zwar auch bzw. vor allem im Hinblick auf die eingeschlossenen bzw. abgedeckten Versicherungsrisiken - ist ja nicht unerheblich im Fall der Fälle.
Grundsätzlich ist alles fahrlässige und selbstverschuldete (mit unbeweglichen Dingen) Dein Risiko. Das ist auch so, wenn Du Zusatzversicherung abschließt, den Selbstbehalt auf null machst etc.

ASCO Car Hire ist einer der größten und der älteste lokale Vermieter im Land. Deren Bedingungen sind also seit Jahrzehnten "erprobt". Einige Gebiete sind bei dem Großteil der Vermieter ausgeschlossen bzw. dürfen auf eigenes Risiko befahren werden. Das ist häufig im Kaokoveld, bei Dünenfahrten und in "schwierigen" Gebieten z. B. in Botswana der Fall. Da kannst Du zum Vergleich z. B. mal Savanna CH anschauen: www.savannacarhire.com.na/back-up-service

Die Vollabdeckung die Du Dir vorstellst oder gerne hättest, gibt es so in Namibia nicht.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Vom 9.12.2022 bis 14.01.2023 nicht bzw. nur sporadisch im Forum aktiv!
Reiseplanungen 2022/23: Angola, Deutschland, Kenia, Simbabwe, Schweden, Sierra Leone, Südafrika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Sunerf