• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Drei Tage Etosha auf Campsites - was macht Sinn?
13 Feb 2024 15:59 #682371
  • Olfri
  • Olfris Avatar
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 1
  • Olfri am 13 Feb 2024 15:59
  • Olfris Avatar
Hey zusammen,

ich habe die Suche bemüht und sehr viel quergelesen, aber für mein "Problem" keine Lösung gefunden.Unsere Route für unsere 14 Tage Namibia Ende Mai/Anfang Juni steht. Ich grübel allerdings gerade über unsere Zeit im Etosha Nationalpark, und werd nicht richtig schlau. Wir kommen am 27.05. um die spätere Mittagszeit rum vom Norden an und wollen über das Galton Gate in den Park. Ursprünglich dachte ich, die erste Übernachtung planen wir auf der Olifantsrus Campsite und fahren dann am nächsten Tag weiter nach Okaukuejo und am dritten Tag zur Halali Campsite. Am vierten Tag (Freitag) müssen wir wieder zurück Richtung Windhoek, am Samstag geht unser Rückflug. Es macht also mMn Sinn, den Park über das Anderson Gate zu verlassen - der Plan, am dritten Tag nach Halali zu fahren ist demnach wohl eher weniger sinnvoll.

Nun meine Überlegungen: Erste Nacht Olifantsrus, zweite und dritte Nacht Okaukuejo, kein Halali - da soll aber das Wasserloch so toll sein?

Oder Olifantsrus, zweiter Tag bis Halali, und dann am dritten Tag nach Okaukuejo - ist das machbar?

Was würdet ihr machen, wenn ihr campen wollen würdet und in der gleichen Situation stecken würdet?

Vielen Dank für Eure Tipps im Voraus!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Feb 2024 16:04 #682373
  • Olfri
  • Olfris Avatar
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 1
  • Olfri am 13 Feb 2024 15:59
  • Olfris Avatar
Noch eine Ergänzung - es wäre rein theoretisch auch möglich, über das Nehale Iya Gate reinzufahren und dann als erstes Station im Namutoni Camp zu machen und dann den Park von Ost nach West zu befahren...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Feb 2024 18:55 #682382
  • Tini___
  • Tini___s Avatar
  • Beiträge: 61
  • Dank erhalten: 69
  • Tini___ am 13 Feb 2024 18:55
  • Tini___s Avatar
Von Halali nach Windhoek in einem Tag, das geht schon. Vormittags auf der Strecke von Halali bis Okaukuejo noch ein paar Wasserlöcher ansteuern, und sich mittags dann aufmachen in Richtung Süden. Von Ok. bis Windhoek ist alles asphaltiert, man fährt halt langweilige 5 Stunden geradeaus.

Ich finde das Wasserloch in Halali auch empfehlenswert, und würde auf jeden Fall dort eine Nacht verbringen.
Letzte Änderung: 13 Feb 2024 18:58 von Tini___.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Olfri
14 Feb 2024 09:49 #682405
  • Olfri
  • Olfris Avatar
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 1
  • Olfri am 13 Feb 2024 15:59
  • Olfris Avatar
Hallo Tini,
vielen Dank für deinen Tipp. Wir kommen von Opuwo - würdest du dann sagen, dass es generell sinnvoller wäre, über das Mpingana Gate in den Park zu fahren und den Park von Ost nach West zu erkunden?

Macht eigentlich keinen Spaß mehr, Rezensionen zu den staatlichen NRW-Campsites im Park zu lesen und zu sehen, was die verlangen...

Mein Plan derzeit für die Übernachtungen in der Reihenfolge: Olifantsrus, Halali, Okaukuejo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2024 10:18 #682406
  • olibr
  • olibrs Avatar
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 77
  • olibr am 14 Feb 2024 10:18
  • olibrs Avatar
Wobei Olifantsrus auch ein sehr schönes Wasserloch besitzt.
Ich fand es damals sogar als das schönste.
Ihr könntet auch zwei Nächte Olifantsrus Campsite machen und dann noch eine Nacht Okaukuejo.
Halali müsste dann halt entfallen.
Wobei wenn ich die Wahl hätte dann würde ich Okaukuejo streichen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2024 10:45 #682408
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30806
  • Dank erhalten: 28785
  • travelNAMIBIA am 14 Feb 2024 10:45
  • travelNAMIBIAs Avatar
Mpingana Gate
Ein solches Tor gibt es bei Etosha nicht. Von West über Süd nach Nordosten gibt es:
- Galton Gate
- Andersson Gate
- Von Lindequist Gate
- King Nehale Gate

Mir wäre auch nicht klar, wie ihr von Opuwo ins Nordosttor einfahren wollt. Das sind ja schonmal 350 Kilometer außen herum bis iht in Omuthiya seid. Dann noch einige Kilometer bis zum Tor.

Viele Grüße
Christian
Vom 24. August bis 8. September 2024 nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Rockshandy
  • Seite:
  • 1
  • 2