THEMA: Camping zwischen Windhoek und Kgalagadi
24 Jul 2006 16:44 #20553
  • pangolin
  • pangolins Avatar
  • Beiträge: 136
  • Dank erhalten: 5
  • pangolin am 24 Jul 2006 16:44
  • pangolins Avatar
Hallo liebe Forumsgemeinde

Vorerst mal ein grosse Dankeschön an Alle für die vielen Infos resp. Inputs in diesem Forum; für unsere Planung eine grosse Hilfe.

Wir werden anfangs Februar 2007 mit unserem Hilux mit Dachzelt in den Kgalagadi Transfrontier National Park reisen.

Wer kann uns für folgenden Streckenabschnitt mit Infos bedienen?

Windhoek – Keetmanshoop – Rietfontein – Andriesvale – Twee Rivieren.

a) Wir möchten diese Strecke gemütlich angehen, d.h. wir haben genügend Zeit um diese Strecke innerhalb drei Tagen zu fahren; d.h. wir suchen für unterwegs zwei Übernachtungsmöglichkeiten.

b) Wie ist der Streckenabschnitt Keetmanshoop – Rietfontein – Adriesvale zu fahren? Gravel / Sand. Die Strecke zwischen Andriesvale und Twee Rivieren soll ja anscheinend „under construction“ sein.

c) Kann von Andriesvale auch die Strasse nach Two Rivers genommen und danach nach Twee Rivieren gewechselt werden.
Die 1. Übernachtung haben wir in Twee Rivieren gebucht!

d) Können wir Fleisch von Windhoek (vakuumverpackt) mitnehmen. Wie sind die Vorschriften / Kontrollen am Grenzposten Rietfontein Namibia – RSA.

e) Wie wird das gehandhabt mit dem Fleisch innerhalb des Parks, da wir öfters von Botswana nach RSA und umgekehrt wechseln werden.

Für Eure Anregungen bedanke ich mich im voraus.

Sonja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jul 2006 18:09 #20557
  • anddor
  • anddors Avatar
  • Beiträge: 459
  • Dank erhalten: 4
  • anddor am 24 Jul 2006 18:09
  • anddors Avatar
Hallo pangolin,

wir sind die Strecke Ende Mai gefahren :
Keetmanshoop nach Rietfontein ist eine sehr gute Schotterpiste / Traumhaft und jetzt der Alptraum von Rietfontein nach Twee Riviern nur Wellblech !

Ein Tip : Die letzten 50 km haben wir Südafrika verlassen und sind die Piste auf der botswanischen Seite zum Park gefahren, diese ist viel besser als die südafrikanische !
Und natürlich kannst Du in Twee Riviern übernachten obwohl Du über Two Rivers eingereist bist !

Im Kgalagadi waren die Pisten im Mai nicht geschoben, viel Wellblech, naja ......

Die Übernachtung in Keetmanshoop würde ich auf Garas Quivertree Park machen s. Thomas Richter !

Wir sind die Strecke von Keetmanshoop nach Kgalagadi immer durchgefahren ....

Gruß
anddor
:cheer:<br><br>Post geändert von: anddor, am: 24/07/2006 23:30
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jul 2006 18:13 #20558
  • jaffles
  • jaffless Avatar
  • Beiträge: 1297
  • Dank erhalten: 2006
  • jaffles am 24 Jul 2006 18:13
  • jaffless Avatar
Hallo Sonja,

wir sind die Strecke im Mai in die andere Richtung gefahren, also von Two Rivers nach Keetmanshoop.
Zu a : Ab Keetmanshoop nach Twee Rivieren gibt es nichts tolles zum
Übernachten. Da würde ich in einem Rutsch durchfahren. Im Prinzip
reicht eine Übernachtung am Köcherbaumwald.
Zu b: Die Strecke Keetmanshoop-Rietfontein ist super.
Ab Rietfontein (R 31) bis in den Park gibt es die schlechtesten
Gravelroads, die wir je gefahren sind. Uns ist die Canopy vom 4x4
an einer Stelle gerissen, aufgrund der vielen Schlaglöcher und
Korrugations.
Zu c: laut Info's kann die Strecke gefahren werden, wir sind sie aber nicht
gefahren.
Zu d: wir sind an der Grenze gründlich kontrolliert worden. Es wurde vor
allem nach Wein, Spirituosen, Maismehl und Feuerholz geschaut.
Unser Holz haben wir abgeben müssen.
Zu e: Innerhalb des Parks gibt es keinerlei Kontrollen.

Viel Spaß
Jaffles
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jul 2006 13:35 #20599
  • squirrer
  • squirrers Avatar
  • Beiträge: 82
  • Dank erhalten: 4
  • squirrer am 25 Jul 2006 13:35
  • squirrers Avatar
Hallo Sonja,

ich empfehle Euch, die östliche Route durch die Kalahari nach Süden zu nehmen. Dort gibt es einige schöne Übernachtungsmöglichkeiten, z. B. Noasanabis in Leonardville, Red Dune Camping Site bei Gochas, Mesosaurus Fossil Camp bei Keetmannshoop.

Gruß, squirrer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.