• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Empfehlung: Elephant Song Camp nahe Sesfontein
20 Sep 2010 21:16 #156737
  • Onkel Darwin
  • Onkel Darwins Avatar
  • Beiträge: 24
  • Onkel Darwin am 20 Sep 2010 21:16
  • Onkel Darwins Avatar
Hallo Gemeinde,

ich möchte hier einen Campingplatz empfehlen, den wir im August 2010 mehr durch Zufall entdeckt haben uns der uns sehr gut gefallen hat: das Elephant Song Camp in der Nähe von Sesfontein.

Das Camp liegt im Tal des Hoanib, etwa 23 km von Sesfontein entfernt. Geboten werden zurzeit 3 großzügige Campsites mit Windschutz, Feuerstelle und Wasser (kein Trinkwasser, aber zum Kochen geeignet), 2 warme Duschen (Donkey) und 2 WC. Die Einrichtungen sind einfach, wie auf vielen Campingplätzen.

Archie, der Betreiber des Camps, ist gleichzeitig Führer und bietet an, die Besucher auf Elefantenpirsch zu begleiten. Wir waren mit ihm fast 4 Stunden unterwegs und sind dabei den Hoanib hinab bis zur Grenze des Skeleton Coast NP und wieder zurück gefahren. Gesehen haben wir ca. 20 Elefanten in mehreren Gruppen. Man kann diese Tour natürlich auch alleine unternehmen, wir als Unerfahrene im Umgang mit "ganz wilden" Elefanten haben den Führer vorgezogen. Nebenbei kann Archie auch viele Informationen bieten. Kostenpunkt: Camping 60 N$ p.P., die Führung kostete 200 N$, unabhängig von der Anzahl der geführten (wir waren zu viert). Fahren musste ich natürlich in meinem Auto, Archie hat keins.

Uns hat an diesem Camp die wunderschöne Umgebung in absoluter Einsamkeit gefallen (wir waren die einzigen Gäste) und natürlich die tolle Tour entlang des Hoanib.

Für die Anfahrt zum Camp ist ein (richtiger) 4WD notwendig. Von Sesfontein fährt man 3 km auf der D3707 in Richtung Purros. Am Hinweisschild zum Elephant Song Camp biegt man in das Tal des Hoanib nach Westen ab (wo sonst?). Die ersten rund 2 km sind unangenehm zu fahren, da eine extrem staubige Lehmpfanne zu überqueren ist: viele Fahrspuren, teilweise tiefe Fahrrinnen und Erosionsrillen und immer wieder Staub, der das ganze Auto einhüllt (viel Spaß beim putzen). Wenn man diesen Teil hinter sich hat, gestaltet sich der Weiterweg einfach. Der Trail ist deutlich zu erkennen, der Untergrund fest. Unmittelbar vor dem Camp ist der Hoanib zu queren, je nach Wasserstand kann das zur Schlammschlacht werden. Wir hatten keine Probleme. Der Weiterweg entlang des Hoanib ist übrigens auch unproblematisch.

Zur Information: In der T4A-Karte und den T4A-GPS-Daten ist der Ort des Camps als "Elephant Song Village (deserted due to lions)" eingezeichnet. In den GPS-Daten von Thomas Richter befindet sich das Camp rund 10 km zu weit östlich (einen korrigierten Wegpunkt habe ich ihm zugesandt). Das Camp war ursprünglich ein Camp des Save-The-Rhino-Trust, das aufgelassen wurde. Nun wird der Platz wieder hergerichtet als Campingplatz. Der Platz wird offensichtlich auch von Touranbietern aus Sesfontein angefahren, die ihren Gäste hier den Lunch reichen. Wir haben eine solche Gruppe aber nicht erlebt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Gruß
Wolfgang

Blick auf das Elephant Song Camp, links die Duschen/Toiletten:


Das Tal des Hoanib auf Höhe des Camps:


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Sep 2010 23:26 #156747
  • Gobobos
  • Goboboss Avatar
  • Beiträge: 190
  • Dank erhalten: 38
  • Gobobos am 20 Sep 2010 23:26
  • Goboboss Avatar
Hallo Wolfgang, vielen Dank für den (Geheim)Tip! Wenn ich im November in Namibia sein werde, will ich versuchen, dort hinzukommen, natürlich abhängig vom eventuellen Wasserstand des Hoanib. Ich habe bisher meist in Sesfontein übernachtet, was mir aber eigentlich nicht wirklich gefallen hat, oft bin ich auch nur durchgefahren. Das Camp ist eine echte Alternative und ein ortskundiger Guide durchaus hilfreich.

Beste Grüße
Gerd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Sep 2010 08:31 #156755
  • Andrea 1961
  • Andrea 1961s Avatar
  • Beiträge: 294
  • Dank erhalten: 37
  • Andrea 1961 am 21 Sep 2010 08:31
  • Andrea 1961s Avatar
Hallo Wolfgang,
danke für den Tip. Ist auch in unsere Planung aufgenommen.
Die Bilder sprechen ja für sich.
Liebe Grüße Andrea
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Sep 2010 11:24 #156764
  • stein1101
  • stein1101s Avatar
  • Reisen ist tödlich - für Vorurteile (Mark Twain)
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 21
  • stein1101 am 21 Sep 2010 11:24
  • stein1101s Avatar
Hallo !
Kann mich der Empfehlung von Wolfgang nur vollinhaltlich anschließen. Wir haben dieses Camp im Juli 2010 besucht (allerdings wg der Tagesplanung dann doch nicht dort übernachtet).
Archie hat uns auch ganz freundlich eingeladen!

Man kann dort auch in einer (oder 2 ??) sehr netten Steinhütten übernachten - die Aussicht ist fantastisch!
(wenn wer Interesse hat, kann ich auch Bilder zur Verfügung stellen, habe sie aber gerade nicht parat)
siehe auch unseren Reisebericht, Seite 9: www.namibia-forum.ch...010_Reisebericht.pdf


Und das Tal des Hoanib hat uns sowieso total begeistert!

Martin mit den wiederkehrenden Erinnerungen
Namibia ist wunderbar - wir kommen sicher wieder
www.stonestours.at
Letzte Änderung: 21 Sep 2010 11:31 von stein1101.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Sep 2010 12:29 #156768
  • Goldmull
  • Goldmulls Avatar
  • Beiträge: 782
  • Dank erhalten: 162
  • Goldmull am 21 Sep 2010 12:29
  • Goldmulls Avatar
Hallo Wolfgang,

vielen Dank für den guten Tipp - wir werden ihn in unsere Planung aufnehmen für die Zeit Juni/Juli 2011, da wir in der Region sind und dort auch Touren machen
ins Kaokoveld.
Die Umgebung ist sicher sehr interessant und wenn dan noch ein ortskundiger Führer als Beifahrer dabei ist, dann kann es sehr von Vorteil sein!
Nuir vorbuchen geht wohl nicht - ist wohl auch nicht nötig?

Liebe Grüße, Gerd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Sep 2010 19:27 #156869
  • Onkel Darwin
  • Onkel Darwins Avatar
  • Beiträge: 24
  • Onkel Darwin am 20 Sep 2010 21:16
  • Onkel Darwins Avatar
Nachdem ich der totale "Nichtreservierer" bin, würde ich auch im Elephant Song Camp nicht reservieren. Auf dem Hinweisschild zum Camp steht eine Telefonnummer, die ich natürlich nicht notiert habe :blush: . Vielleicht kann jemand, der zufällig dort vorbei kommt ein Foto schießen (oder alternativ die Nummer abschreiben) und die Info hier einstellen.

Freut mich, dass ich einige motivieren konnte, mal bei Archie vorbeizuschauen.
Gruß
Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2