THEMA: Das erste mal Afrika/Namibia tipps zur Route
05 Jul 2022 14:15 #646620
  • Drandor
  • Drandors Avatar
  • Beiträge: 2
  • Drandor am 05 Jul 2022 14:15
  • Drandors Avatar
Guten Tag Forums-Gemeinschaft,

Hallo mein Name ist Nico und ich würde gerne dieses Jahr vom 14.11-01.12 das erst mal mit meiner Freundin nach Namibia reisen.
Ich hab natürlich schon seit einiger Zeit hier im Forum mitgelesen und versucht die Erfahrungen in meiner Tour um zu setzen.
Danke dafür schon mal an alle!

Meine erste Frage wäre, habt ihr bedenken bei der Reisezeit Ende November?
Ab und zu kurze Regenfälle würden uns nichts ausmachen, aber Dauerregen oder unsicher Straßen wären natürlich nicht so toll.
Ich weiß, dass natürlich keiner einem das Wetter genau voraussagen kann.

Fahrzeug: Suzuki soll über namibia2go.com/ gebucht werden.

Route+ Hotels+ Unternehmung als Excel-Tabelle im Anhang






Route auf maps:
www.google.de/maps/d...31!2d-22.5764874!3e0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Jul 2022 14:25 #646621
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1963
  • Dank erhalten: 2248
  • Gabi-Muc am 05 Jul 2022 14:25
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Nico,

die Reisezeit ist kein Problem. Wir waren 1 x Ende Oktober / Anfang November - unsere größte Ausbeute an Katzen im Etosha. Regen hatten wir zu dieser Zeit keinen. Ansonsten waren wir über den Jahreswechsel in Namibia. Zu dieser Zeit hat es geregnet, aber das war auch kein Problem. Es gibt dann einen Duscher und dann ist auch wieder gut. Das ist kein Dauerregen wie in Deutschland.

Eure Tour ist sehr schön und vor allem nicht so stressig. Ein paar Anmerkunen habe ich jedoch:

Wieso wechselst Du im Sossusvlei die Loge? Oder soll das entweder oder sein? Gleiches gilt für Swakopmund.

Du hast 4 Nächte Swakopmund, das finde ich etwas viel. 3 Nächte reichen auch. Die Dünentour mit Sanboarding könnt Ihr am Nachmittag der Delphin Tour oder der Livingtour machen, das geht sich gut aus.

Statt Eldorado Lodge empfehle ich die Vreugde Gästefarm.

Die zusätzliche Nacht könntest Du noch in Onguma oder Mushara verbringen. Oder alternativ im Erongo.

Falls Du 2 Nächte daraus machen willst, könntest Du am letzten Tag direkt zum Flughafen fahren.

Statt der Aloegrove Safari Lodge könntest Du auch direkt in Okonjima übernachten. Dann könntest Du nicht nur Africat machen sondern auch einen Leoparden Gamedrive. Das rentiert sich.

LG

Gabi
03.2022 Swakop, Etosha und Damaraland // 08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Jul 2022 14:47 #646624
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6738
  • Dank erhalten: 7013
  • BikeAfrica am 05 Jul 2022 14:47
  • BikeAfricas Avatar
Hallo Nico,

ich würde 1 Nacht Swakopmund gegen die Spitzkoppe tauschen.
Die Reisezeit finde ich ok. es ist heiß, aber in Deutschland Dreckwetter. Das tauscht man doch gerne. Ich bin gerne zu dieser Zeit in Afrika unterwegs.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Jul 2022 14:48 #646625
  • ZwilleSK
  • ZwilleSKs Avatar
  • Beiträge: 49
  • Dank erhalten: 45
  • ZwilleSK am 05 Jul 2022 14:48
  • ZwilleSKs Avatar
Ich schließ mich Gabi an.
Warum möchtet Ihr im Sossusvlei und Swakop die Unterkunft wechseln? Auch in Okonjima würde ich versuchen direkt zu übernachten. Ist sicher kein Schnapper, aber lohnt sich. (Leoparden- und oder Cheetha-Gamedrive)

4 Nächte Swakop sind wirklich viel, da die meisten Touren am Vormittag stattfinden, da habt ihr Nachmittags noch Zeit für andere schöne Dinge. :)
Fahrzeug: Suzuki soll über namibia2go.com/ gebucht werden.
Das Wort "soll" stört mich etwas. Wenn ihr noch kein Fahrzeug habt, könnte das etwas unentspannt werden. Stichwort Mietwagenmangel. Aber man "soll" ja nie nie sagen. ;)

LG Zwille
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Jul 2022 15:41 #646633
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 12973
  • Dank erhalten: 9501
  • Logi am 05 Jul 2022 15:41
  • Logis Avatar
Hallo Drandor,

Herzlich Willkommen im Namibia Forum.

Die Route finde ich soweit gut. Mir fehlen jetzt so 1-2 typische Gästefarmen bei den Unterkünften.
Africat als Day Visitor finde ich durchaus in Ordnung. Kann man machen, denn die Übernachtungspreise sind dort eine Unverschämtheit.

Packt Ihr gerne Koffer oder warum der Unterkunftswechsel beim Sossusvlei und in Swakop?

Falls Du es noch nicht gesehen haben solltest => www.namibia-forum.ch...ll-taschenkarte.html

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Jul 2022 16:13 #646636
  • Drandor
  • Drandors Avatar
  • Beiträge: 2
  • Drandor am 05 Jul 2022 14:15
  • Drandors Avatar
Hallo zusammen,

das geht hier ja richtig schnell mit den Antworten, vielen dank schon mal für die mühen.

@Gabi
- Das soll entweder oder sein :)
- Die vreugdeguestfarm sieht sehr sympathisch aus.
-ja, ich glaube das mit einem Tag weniger in Swakopmund macht Sinn, jetzt nur die Qual der Wahl, was wir sonst machen.
Ich tendiere im Moment zu Spitzkoppe/Erongo.
-Okonjima sieht toll aus, aber der Preis ist nicht ohne.

@Wolfgang
mit dem Wetter hast du vollkommen Recht, es ist super in Deutschland schmuddelwetter zu haben und dann in ein Land zu Reisen, wo es warm ist B)

@Zwille
Wir sind mit der Planung etwas spät gestartet :unsure:, auf der Seite gibt es zumindest noch den Suzuki zu unserer Reisezeit.

@Logi
Hast du vielleicht 1-2 Empfehlungen für Gästefarmen?
Danke für => www.namibia-forum.ch...ll-taschenkarte.html werde ich mir direkt mal anschauen.

Grüße Nico
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.