• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Teilstrecke Kasane nach Divundu
19 Jan 2020 17:59 #577780
  • SonntagT
  • SonntagTs Avatar
  • Beiträge: 4
  • SonntagT am 19 Jan 2020 17:59
  • SonntagTs Avatar
Hallo Ihr Lieben,

ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Theresa und ich plane eine Reise mit meinem Mann von Kasane nach Maun dieses Jahr im August. Wir waren mehrmals in Südafrika unterwegs und in Namibia zwei mal. Wir sind mit einem Toyota Rav 4 unterwegs ohne Camping Absichten. Wir starten am 24.08 in Kasane und bewegen uns dann durch den Caprivi. Chobe (Kubu Lodge) sind wir davor 2 Nächte. Wir haben am 29.08 die Xaro Lodge schon gebucht, weil ich da unbedingt hin wollte. Bleiben also noch 5 Nächte Rest. Ich weiß, immer viel zu kurz.. :)
Ich habe schon einiges im Forum gelesen, werde aber immer unschlüssiger, je mehr ich lese. Uns so langsam beschleicht mich Panik, weil wir ja bald buchen sollten.
Gefallen würde mir die Kazile Island Lodge und die River Dance Lodge. Jedoch was macht Sinn bei 5 Nächten. 2 plus 2 plus 1. Aber was dann dazwischen?
Vielen Dank für Euren Rat.
Herzliche Grüße Theresa
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jan 2020 14:34 #577896
  • SonntagT
  • SonntagTs Avatar
  • Beiträge: 4
  • SonntagT am 19 Jan 2020 17:59
  • SonntagTs Avatar
Hallo nochmal,
die Kazile Island und die Lianshulu Lodge haben noch Zimmer frei. Jedoch nur wenn wir erst in die Kazile und dann in die Lianshulu fahren. Das macht m.E. von Kasane kommend nicht viel Sinn. Seht Ihr Alternativen? Wir würden schon gerne Bwabwata und Mudumu besuchen.
Danke und viele Grüsse von
Theresa
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jan 2020 17:41 #577905
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1352
  • Dank erhalten: 1402
  • Gabi-Muc am 20 Jan 2020 17:41
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Theresa,

schreib doch mal tabellarisch alle Unterkünfte auf, die ihr gebucht habt. Die offenen Nächte mit ??? füllen. Dann ist es etwas einfacher Deine Reiseroute zu verstehen.

LG

Gabi
08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jan 2020 21:06 #577956
  • SonntagT
  • SonntagTs Avatar
  • Beiträge: 4
  • SonntagT am 19 Jan 2020 17:59
  • SonntagTs Avatar
Hallo Gabi,
vielen Dank für deine Antwort.
Wir haben folgendes vor bzw. gebucht:
2 N Kubu Lodge (Chobe) gebucht
Übernahme Mietwagen (gebucht) und Fahrt in den Caprivi
2 N Mudumu
1 N Bwabwata
2 N Mahango/Buffalo Core
2 NXaro Lodge (gebucht)
dann fahren wir nach Maun (Abgabe Mietwagen)
Hier ist alles schon organisiert und gebucht (Delta und Moremi).

Frei ist zu unseren Reisedaten nur noch die Lianshulu Lodge (2 bis 3 N möglich) oder die Kazile Island Lodge (2 N möglich). Eine Kombi aus beiden ist nicht möglich. Die Frage ist nun was buchen und wie lange. Also Lianshulu (Mudumu) oder Kazile (Bwabwata). Wir müssten dann bei 2 N also 3 N im Mahango Bereich bleiben. Ist das vielleicht zu viel?

Ich hoffe ich habe mich gut ausgedrückt.
Danke und liebe Grüsse
Theresa
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jan 2020 21:25 #577960
  • Martina56
  • Martina56s Avatar
  • Beiträge: 568
  • Dank erhalten: 1306
  • Martina56 am 20 Jan 2020 21:25
  • Martina56s Avatar
Hallo Theresa,

wir sind letztes Jahr eine in Teilen ähnliche Strecke gefahren wie Ihr es vorhabt.

Die Kazile Lodge leigt am Kwando. Als Alternative fällt mir ad hock die Nambwa Lodge ein.

Aber schau mal hier: www.info-namibia.com/de/regionen/caprivi

hier sind viele Unterkünfte im Caprivi beschrieben.

Lianshulu ist sehr schön. Wir waren dort 2 Nächte und die einzigen Gäste.

Ansonsten emfehle ich Dir mal meinen Reisebericht. Dort sind auch die Lodges beschrieben in denen wir waren.

Viele Spass bei der weiteren Planung.

LG

Martina
2020: Februar/März Kuba und mehr martinasreisen.blog/
2019 Mai/Juni: Botswana - Caprivi - Vic Falls hier im Forum www.namibia-forum.ch...-okavango-delta.html
2018 Sizilien, Äolische Inseln, La Reunion und mehr: martinasreisen.blog/
2018 Ost-Sizilien und Liparische Inseln Reisebericht: www.umdiewelt.de/mTravelogue.php?t=9215&m=p
2017 Island - Spitzbergen - Nordkap - Norwegen Reisebericht: www.umdiewelt.de/Eur...-9019/Kapitel-0.html
2016 Vietnam Reisebericht: www.vivien-und-erhar...isebericht/&pageNo=1
2015 Namibia Reisebericht: www.namibia-forum.ch...-2015-ein-traum.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: SonntagT
20 Jan 2020 21:51 #577963
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1352
  • Dank erhalten: 1402
  • Gabi-Muc am 20 Jan 2020 17:41
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Theresa,

wenn ich es richtig verstehe, dann sind diese Übernachtungen noch nicht gebucht:

2 N Mudumu
1 N Bwabwata
2 N Mahango/Buffalo Core

Richtig?

Ich würde hier 2 Nächte in der Region Kongola und 3 Nächte Divundu oder umgekehrt machen.

Wir waren bisher 3 x in Namibia, jedoch noch nie in der Caprivi Region. Dorthin soll es nächstes Jahr im Juni gehen. Daher sind meine Ratschläge auch nur theoretischer Natur. ;) Die beiden Lodgen habe ich mir auch angesehen, allerdings waren mir diese zu hochpreisig.

Wir fahren von Windhuk aus bis Kongola und dann dort wieder zurück. In meiner Fußzeile siehst Du meine Lodgen.

In Kongola habe ich mich für die Namushasha River Lodge entschieden (2 Nächte), in Divundu sind auf dem Hinweg in der Mobola Lodge (2 x) und auf dem Rückweg in der Shametu River Lodge (3 x). Vielleicht haben diese Lodgen Verfügbarkeiten. Eine Einzelnacht würde ich nicht buchen, immer 2 + 3. Wie Du die Region jetzt aufteilst ist sicherlich Geschmackssache und hängt von den Verfügbarkeiten ab.

Lianshulu und Kazile würde ich nicht beide buchen, das liegt doch nah beisammen. Da würde ich dann lieber in Divundu mir noch eine Lodge suchen.

LG

Gabi
08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: SonntagT
  • Seite:
  • 1
  • 2