• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Ersttäter Rundreise Sep. 2020
18 Aug 2019 17:05 #565040
  • ramo
  • ramos Avatar
  • Beiträge: 2
  • ramo am 18 Aug 2019 17:05
  • ramos Avatar
Liebes Forum,
im September 2020 solls mit Buschcamper und Dachzelt das erste Mal nach Namibia gehen. Zeit 19 Tage. Anbei das grobe Programm mit der BItte um Kommentierung. Bei jeder Station haben wir die zunächst schon mal in die nähere Auswahl gefassten Unterkünfte (mindestens 1) dazugeschrieben. Nennung von weiteren Alternativen ist ausdrücklich erwünscht :) Camping bevorzugt.

Windhoek (1 Nacht)

• Tamboti Guest House oder
• Urban Camp Windhoek oder
• Voigtland Guesthouse

Khomas Hochland (1 Nacht)
• Camp Gecko Self-Catering Safari Tent)
oder
Lake Oanob ? www.namibsvalley.com/

Sesriem/Sossusvlei (2 Nächte)
• Self-Catering Safari Tent) –www.desertquivercamp.com/, desertcamp.com/accommodation.html oder
• Gästefarm, Omburo Ost, www.omburo-ost.com/ oder


Swakopmund (3 Nächte)
• Meike's Guesthouse oder




Erongo Berge (2 Nächte )

• Omandumba Selbstversorger Bungalow) Gästefarm oder

Damaraland (2 Nächte)

Madisa Camp Self-catering safari Tent) madisacamp.com/ oder





Etosha National Park (3 Nächte)

• Okaukuejo Restcamp 2er Bush Chalets inkl. Frühstück) oder



Erindi Game Reserve (2 Nächte)
• Erindi Self-Catering oder




Windhoek (1 Nacht )

• Tamboti Guest House, Doppelzimmer mit Frühstück oder
• Urban Camp Windhoek oder
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 17:37 #565044
  • Inka
  • Inkas Avatar
  • Beiträge: 264
  • Dank erhalten: 130
  • Inka am 18 Aug 2019 17:37
  • Inkas Avatar
Hallo ramo,
willkommen hier im Forum.

Sesriem/Sossusvlei (2 Nächte)

• Self-Catering Safari Tent) –www.desertquivercamp.com/, desertcamp.com/accommodation.html oder
• Gästefarm, Omburo Ost, www.omburo-ost.com/ oder

1.Die Gästefarm Omburo Ost, liegt allerdings nicht in der Nähe von Sesriem/Sossusvlei.
2. Da Du/Ihr einen Bushcamper mit Dachzelt mieten wollt oder schon habt ;) , verstehe ich nicht ganz, warum Du hier feste Unterkünfte gepostet hast.
Hat das einen bestimmten Grund?
Gruß
Hilde
Eines Tages wirst Du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die Du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho
Unsere Fern-Reisen im Laufe der Zeit
Thailand von Nord nach Süd, Bali, Philppinen, Malaysia, Singapur, Mexico, USA-Florida, Indien, 4x Namibia.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 17:44 #565046
  • ramo
  • ramos Avatar
  • Beiträge: 2
  • ramo am 18 Aug 2019 17:05
  • ramos Avatar
Hallo Hilde,

besten Dank erstmal für Deine Kommentierung.

Gebucht und gemietet ist noch nix. Wollten erst den Flug, dann Auto und unterkünfte.
Bei der von mir vorgestellten Route hab ich mich von Beiträgen hier im Forum "inspirieren" lassen. Primär bietet sich Camping bei Dachzelt natürlich an. Hatte die "Unterkünfte" jetzt einfach mal als Alternative drin gelassen.
Hinschtlich der Lage der Gästefarm Omburo Ost hast Du nat. Recht :whistle: Da ist uns wohl ein Fehler unterlaufen. Könnte man die Gästefarm Omburo Ost denn in unsere Route trotzdem einbauen (ich glaube die Gästefarm Omburo Ost war eine echte Empfehlung hier im Forum )

Beste Grüsse

ramo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 18:05 #565047
  • Inka
  • Inkas Avatar
  • Beiträge: 264
  • Dank erhalten: 130
  • Inka am 18 Aug 2019 17:37
  • Inkas Avatar
Hallo ramo,
Omburo Ost könntest Du nach Madisa Camp, auf den Weg in den Etosha einbauen.
Ich selber habe dort noch nicht übernachtet, da kann Dir Hanne hier aus dem Forum mehr sagen.
Die Route Omandumba und dann Madisa Camp finde ich nicht ganz stimmig.
VG
Hilde
Eines Tages wirst Du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die Du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho
Unsere Fern-Reisen im Laufe der Zeit
Thailand von Nord nach Süd, Bali, Philppinen, Malaysia, Singapur, Mexico, USA-Florida, Indien, 4x Namibia.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2019 19:01 #565052
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 524
  • Dank erhalten: 2769
  • @Zugvogel am 18 Aug 2019 19:01
  • @Zugvogels Avatar
Hallo ramo
ramo schrieb:
Sesriem/Sossusvlei (2 Nächte)
• Self-Catering Safari Tent) –www.desertquivercamp.com/, desertcamp.com/accommodation.html oder
• Gästefarm, Omburo Ost, www.omburo-ost.com/ oder

Für Sossusvlei würde ich als Camper definitiv die Sesriem Campsite in Betracht ziehen. Wir fanden die Campsites wirklich ganz in Ordnung (wenn du eine am Rand bekommst ist es noch besser). Die sanitären Anlagen waren sauber, wir hatten einen Wasserhahn und genügend Schatten sowie Oryx-Besuch abends. Wenn du auf der Sesriem Campsite innerhalb des Parks übernachtest darfst du morgens und abends eine Stunde länger im Park bleiben, was sich falls ihr gerne fotografiert sehr lohnt (dann ist das beste Licht). Ebenso kannst du zu Fuss in der Sossusvlei Lodge Abendessen gehen (grandioses Buffet, zumindest 2015). 2 Nächte sollten es für Sossusvlei sicherlich sein, dann habt ihr einen ganzen Tag für die Dünen und den Sesriem Canyon.

ramo schrieb:
Swakopmund (3 Nächte)
• Meike's Guesthouse oder


In Swakopmund ist sicherlich eine feste Unterkunft zu empfehlen und kein Camping (nass und kalt im dümmsten Fall).

ramo schrieb:
Erongo Berge (2 Nächte )

• Omandumba Selbstversorger Bungalow) Gästefarm oder

Erongo Plateau Campsite war 2015 auch sehr toll (inkl. unterschiedlich langen Wanderwegen). Tolle Aussicht, wenige Campsites.

ramo schrieb:
Etosha National Park (3 Nächte)

• Okaukuejo Restcamp 2er Bush Chalets inkl. Frühstück) oder


Ich gehöre zur Fraktion lieber im Park übernachten und früh im Park sein, auch wenn die Unterkünfte bzw. Campsites vielleicht nicht top sind.

Okaukuejo hat auch eine Campsite (nichts schönes, aber zweckmässig) und lohnt sich meiner Meinung nach nur schon wegen dem Wasserloch für 2-3 Nächte. Die Chalets sind natürlich schöner...

Namutoni war damals auch i.o. zum campieren. Sogar etwas grüne Wiese für das Auto.

Olifantsrus käme für euch im Westteil des Parkes zum campieren noch in Frage...

ramo schrieb:
Erindi Game Reserve (2 Nächte)
• Erindi Self-Catering oder

Erindi fanden wir die Campsites im Camp Elephant sehr toll (eigenes Toilettenhäuschen), aber auch eher teuer. Das Wasserloch dort ist wirklich schön und bescherte uns viele gute Sichtungen...

Vielleicht gibts da ja den einen oder anderen Tipp.

Gruss
Stefanie
Letzte Änderung: 18 Aug 2019 19:02 von @Zugvogel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Feb 2020 13:24 #580022
  • YvonneSwakop
  • YvonneSwakops Avatar
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 4
  • YvonneSwakop am 13 Feb 2020 13:24
  • YvonneSwakops Avatar
Kann jemand sagen, ob Omburo Ost noch offen ist? Ich bekomme Hendrik nicht in die Hände weder per Mail noch per Telefon.

Danke und lg,
Yvonne
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2