• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Souvenirtransport
02 Apr 2024 09:54 #684780
  • Kriss
  • Krisss Avatar
  • Beiträge: 2
  • Kriss am 02 Apr 2024 09:54
  • Krisss Avatar
Liebe Fomis,

nach zahlreichen Reisen in das südliche Afrika, auf denen ich bereits mit dem Kauf eines riesigen Holzhippos (ca. 100 cm) geliebäugelt habe, möchte ich meinen Wunsch im nächsten Namibiaurlaub realisieren.

Dazu ein paar Fragen:
1. Wo kann ich am besten kaufen? Die Route geht Richtung Nordosten, Okahandja habe ich nicht in bester Erinnerung in Bezug auf die Qualität der Schnitzereien, Swakop fahren wir nicht an.

2. Mit welchen Kosten muss ich beim Kauf rechnen?

3. Wie transportiere ich das gute Stück nach Deutschland? Muss ich mich allein um ggfs. Verschiffung kümmern? Kann man den Händlern - falls sie das überhaupt anbieten - vertrauen? Ein Transport per Flugzeug wird wohl auf Grund des Gewichts ausfallen?

Ich würde mich sehr über eure Tipps & Tricks freuen :)

Viele Grüße
Kristin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Apr 2024 16:00 #684816
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30485
  • Dank erhalten: 28339
  • travelNAMIBIA am 02 Apr 2024 16:00
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Kristin,
1. Wo kann ich am besten kaufen? Die Route geht Richtung Nordosten, Okahandja habe ich nicht in bester Erinnerung in Bezug auf die Qualität der Schnitzereien, Swakop fahren wir nicht an.
Die bekanntesten Schnitzermärkte liegen in Okahandja. Es gibt einen beim südlichen Orteingang und einen "mitten in der Stadt". Ihr solltet in beiden Fällen die erste Ausfahrt "Okahandja" von der A1 nehmen und diese nicht bis zum Ende durchfahren (dann müsstet ihr nämlich in Okahandja wieder zurück fahren). Seid aufmerksam bei den Märkten... es gibt Langfinger....
2. Mit welchen Kosten muss ich beim Kauf rechnen?
Geh von Stand zu Stand und spiel die Verkäufer gegeneinander aus. Wenn sie Dir z. B. 1000 sagen, dann fang beim verhandeln mal mit 200 an und schau wo ihr Euch trefft.
3. Wie transportiere ich das gute Stück nach Deutschland? Muss ich mich allein um ggfs. Verschiffung kümmern? Kann man den Händlern - falls sie das überhaupt anbieten - vertrauen? Ein Transport per Flugzeug wird wohl auf Grund des Gewichts ausfallen?
Entweder selber organisieren oder selber mitnehmen. Kannst in Windhoek zu Speditionen gehen (z. B. Transworld Cargo), die alles für dich organisieren. Kostet halt. Die großen Souvenirläden (nicht die Straßenhändler) organisieren das alles für Dich.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Vom 27. April bis 23. Mai 2024 nicht im Forum aktiv!
Letzte Änderung: 02 Apr 2024 17:09 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Apr 2024 17:06 #684825
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2706
  • Dank erhalten: 3318
  • Strelitzie am 02 Apr 2024 17:06
  • Strelitzies Avatar
Hallo Kristin,

wir haben eine großen Elefanten aus Sri Lanka und drei Hippos aus Südafrika bei uns zu Hause.
Die Holztiere sind jeweils in einem "richtigen" Laden gekauft, die Verkäufer haben sich um Verpackungs-Holzkisten, Verschiffung etc. gekümmert. All' das musste vorab bezahlt werden - und das würde ich nicht an einem Stand erledigen wollen.
In Windhoek gibt es doch einige größere "Souvenir-Händler", wie Bushman Art Gallery oder Namibia Craft Center - das wäre mir dort sicherer. Die Sachen wurden bei uns verschifft, dauerte ca. 6 -8 Wochen, dann musst Du Dir eine Spedition suchen, damit Du es aus dem Hafen bekommst. Wie es in Namibia abläuft, kann ich Dir nicht sagen - und ein 1m Hippo hat schon ein stattliches Gewicht...
Ich würde die genannten Läden einfach vorab per Mail anfragen, wie es gehandhabt wird, welche Kosten aufgerufen werden.
Viel Erfolg!
VG Strelitzie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Makra
02 Apr 2024 18:00 #684830
  • pollux
  • polluxs Avatar
  • Beiträge: 1002
  • Dank erhalten: 701
  • pollux am 02 Apr 2024 18:00
  • polluxs Avatar
Hallo Kristin,

spontan ist mir Tikoloshe in Omaruru eingefallen, wenn Ihr einen kleinen Umweg machen wollt. Schau doch mal auf ihre Website. Du kann sie anmailen und nach Preisen und Versandmöglichkeit fragen.
Südliches Afrika seit 1992: 47 Reisen, 1.321 Tage, 169.178 km, 492 Vogelarten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Apr 2024 21:27 #684847
  • Okavango
  • Okavangos Avatar
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 35
  • Okavango am 02 Apr 2024 21:27
  • Okavangos Avatar
Würdet Ihr mir verraten, mit welchem Preis man für einen Schiffsversand ca. rechnen muss? Per Flugzeug wird es ja vermutlich nochmal deutlich teurer sein.


Danke vorab!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Apr 2024 08:42 #684857
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2706
  • Dank erhalten: 3318
  • Strelitzie am 02 Apr 2024 17:06
  • Strelitzies Avatar
Moin Okavango,
unseren Elefanten haben wir schon seit 2003, die drei Hippos 2007 in Südafrika gekauft - damals stand der Rand um die 1:10 … :(
Alle Tiere kamen in ca. 1 Kubikmeter- Holzkiste, die Hippos sind 40- 60 - 65 cm lang ( und das größte so schwer, dass ich es kaum hochheben kann). Leider weiß ich die Preise nicht mehr, wäre auch egal, denn viel zu lange her.
Ich glaube…, dass wir für den Transport der Hippos 400€ gezahlt haben. Zoll im Hafen kam noch dazu.
VG , Strelitzie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
  • Seite:
  • 1
  • 2