THEMA: Mineralienausfuhr aktuell 2024
26 Apr 2023 09:36 #666022
  • Karen Tiedemann
  • Karen Tiedemanns Avatar
  • Mach Dein Denkenzum Danken
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 1
  • Karen Tiedemann am 26 Apr 2023 09:36
  • Karen Tiedemanns Avatar
In Nam war schon seit 1992 theoretisch ein Permit erforderlich, um auch kleinste Mengen an Gestein (Egal ob Kies von der Straße oder Kristalle von kleinen Minern) auszuführen. Dieses muss im Ministerry of mines beantragt und auch bezahlt werden.
In den letzten 20 Jahren habe ich auch mit größeren Mengen an Steinen nie Probleme am Flughafen gehabt.(ohne Permit)
Seit Anfang des Jahres wird dies auch durchgesetzt.
Die Small Miners sind verpflichtet, sich registrieren zu lassen und eine Quittung für die Kaufsumme auszustellen.
Die Gebühr des Permit schwankt zwischen 2% der Kaufsumme und pauschal 500 Rand.
Ohne Permit werden Die Stein am Flughafen konfisziert.
Dies ist seit Anfang des Jahres mehrfach geschehen, selbst mit von der Straße aufgesammelten Steinen.
Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht? Oder kann mir jemand so ein Permit mal zur Ansicht schicken?
Letzte Änderung: 26 Apr 2023 10:11 von Karen Tiedemann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sunerf
26 Apr 2023 09:42 #666023
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30681
  • Dank erhalten: 28596
  • travelNAMIBIA am 26 Apr 2023 09:42
  • travelNAMIBIAs Avatar
Von welchem Land sprichst Du? Du postest unter "Botswana" und schreibst dann aber von "Rand"? Und warum "aktuell" und dann "2024"? Fragen über Fragen...

Viele Grüße
Christian
Vom 28. Juni bis 14. Juli 2024 nicht im Forum aktiv!
Letzte Änderung: 26 Apr 2023 09:52 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
26 Apr 2023 09:44 #666024
  • Hajo52
  • Hajo52s Avatar
  • Beiträge: 409
  • Dank erhalten: 416
  • Hajo52 am 26 Apr 2023 09:44
  • Hajo52s Avatar
Das Export Permit ist, so lange wie ich zurück denken kann, erforderlich.
Mir sind Fälle von Beschlagnahmungen am Flughafen Windhoek aus den 1970igern bekannt,
sogar die Namen der damaligen (deutschen) Mineralienkäufer.
Bereits damals mußte man die Herkunft der Mineralien angeben.
Nur war da noch eine andere Regierung, und die Permits waren kostenfrei.
Nichts Neues.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.