• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: KTP Unterkünfte Buchungsmöglichkeiten
01 Feb 2019 18:02 #547005
  • kago
  • kagos Avatar
  • Beiträge: 67
  • Dank erhalten: 7
  • kago am 01 Feb 2019 18:02
  • kagos Avatar
Hallo an alle,
trotzdem wir 11 Monate im Voraus waren, haben wir leider nicht alle Unterkünfte, wie gewünscht, im KTP bekommen. Wir haben es ausschliesslich über SAN Parks Internetseite probiert und uns jetzt natürlich im Sanparknotifier angemeldet.
Hat jemand einen Tip, ob es noch eine andere Möglichkeit gibt, die Unterkünfte, vor allem Urikaruus und Kilikrankie, zu buchen? Ich habe immer den Eindruck, dass es bestimmt Agenturen gibt, die einfach Kontingente buchen, um sie dann selber direkt zu einem höheren Preis vermitteln zu können.
Wer kann mir helfen?
Herzliche Grüße
Katrin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Feb 2019 18:41 #547011
  • jaffles
  • jaffless Avatar
  • Beiträge: 1297
  • Dank erhalten: 1992
  • jaffles am 01 Feb 2019 18:41
  • jaffless Avatar
Hallo Katrin,

bei allem Respekt, aber im ersten Anlauf im KTP alle gewünschten (v.a. Urikaruus und Kieliekrankie!!!) Unterkünfte zu bekommen, das wäre wie ein 6er im Lotto. Es gibt ja nur je 5 Hütten und bei der außerordentlichen Beliebtheit des KTP's weltweit ist das kaum zu schaffen.
Die Methode wenden alle an, dazu stehen die Südafrikaner noch vor den mehreren Buchungsbüros Stunden vorher an!
Und die vielen SANParks Honorar Ranger haben auch noch Bu7chungs-Vortritt!
Es bleibt dir nichts anderes übrig, als den Notifier scharf zu schalten und hoffen, dass es Stornierungen gibt. Erfahrungsgemäß tut sich immer wieder eine Lücke auf!

LG Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Logi, loser
01 Feb 2019 19:00 #547018
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 1564
  • Dank erhalten: 2348
  • loser am 01 Feb 2019 19:00
  • losers Avatar
Guten Abend Katrin,
Dein Eindruck könnte richtig sein (allerdings nicht beim höheren Preis, nachgetragen), allerdings gibt es auch private Foulspieler (Blocker) die sich mittels Verdachtsbuchung und notifier zum Wunschziel „Wilderness“ Camp durchkämpfen. Was sie dann frei machen, kann dann aber wieder über notifier ergattert werden, wenn man Lust und Zeit dafür hat. Eine Art Pyramidenspiel, das viele Anhänger hat. Aber letztlich sind die physischen Grenzen (Kapazität) nur schwierig auszutricksen. Eine ausführliche Diskussion über den Buchungsvorgang und das (Miss-?)Verhältnis zwischen Begehrlichkeiten und Kapazitäten findest du hier
www.namibia-forum.ch...er-park.html?start=0

Zu deiner Frage „Hat jemand einen Tipp, ob es noch eine andere Möglichkeit gibt, die Unterkünfte, vor allem Urikaruus und Kilikrankie, zu buchen?" hilft dir das aber nur bedingt weiter, sorry! Es gibt daher nur wenige Möglichkeiten.
1) zu nehmen, was du kriegen kannst und dich darüber zu freuen und den Aufenthalt zu genießen. So viel schlechter als die „wilderness“ Camps sind die „Großen“ nun auch nicht, denn für die „Wildbesichtigung“ benutzen das gemeine Volk und die KTP-Aristokraten dieselben Straßen.
2) Einfach drauf zu verzichten und dich damit zu trösten, dass du nicht mit dem mainstream geheult hast.
3) Hmmmmm……da wäre noch…..also….in Kalabrien würde man dem Mitbewerber zum richtigen Zeitpunkt das Bein brechen oder mit einem Gastrovirus infizieren und dann mittels notifier die Vakanz nach Storno okkupieren. Aber so richtig elegant ist das nicht, jedenfalls grenzfällig.
Vielleicht fällt Anderen noch etwas ein, ich persönlich rate dir zu 1) ….. und du wirst es nicht bereuen
Grüße und viel Glück
Und Frage: Ist das neue Camp schon im Angebot?
Letzte Änderung: 01 Feb 2019 19:12 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, kago
01 Feb 2019 19:07 #547020
  • kago
  • kagos Avatar
  • Beiträge: 67
  • Dank erhalten: 7
  • kago am 01 Feb 2019 18:02
  • kagos Avatar
Ui, danke für die schnellen Rückmeldungen!

Aber wir sind auch keine Ersttäter, daher waren wir ja auch schon so früh dran! Beim letzten Mal waren wir campen und es war ein bisschen einfacher. Jetzt brauchen wir Unterkünfte und ich hoffte einfach, dass wir auch mal bei den anderen, außer Nossob und Mata Mata etwas bekommen. Aber mit denen sind wir natürlich auch glücklich!!! Und ich gebe die Hoffnung auch nicht auf, dass wir doch noch was in Urikaruus oder Kilikrankie bekommen. :-)

Ein Highlight haben wir mit einer Nacht in der Rooiputs Lodge. Ja ich weiß, die ist bei dem Campern sehr umstritten, aber wir wollten es uns einmal gönnen, weil sie ja doch seeeehr schön ist. Hatten sie bei unserem letzten Besuch des KTP mal angeschaut.

Welches neue Camp??

VG
Katrin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Feb 2019 20:31 #547034
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 1564
  • Dank erhalten: 2348
  • loser am 01 Feb 2019 19:00
  • losers Avatar
also kago, wenn du so eine bist (keine Ersttäter und Lodger) verstehe ich deine Frage nicht und denke dass Plan 3 für dich durchaus überlegenswert wäre, Plan 2 wäre dann zu streichen.
@ neues camp bitte lesen
Werner
Letzte Änderung: 01 Feb 2019 21:00 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Feb 2019 15:40 #547101
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 530
  • Dank erhalten: 2774
  • @Zugvogel am 02 Feb 2019 15:40
  • @Zugvogels Avatar
Hallo Katrin
Wir waren nun schon 3x im KTP und werden nächsten November zum vierten Mal hinfahren. Teilweise Camping, teilweise Main Camps und mittlerweile kennen wir auch alle Wilderness Camps. Einen Trick gibt es wie meine Vorredner geschrieben haben nicht... Ich habe übrigens nicht den Eindruck, dass im KTP bei den Wilderness Camps Block-Buchungen getätigt werden. Aber wenn eine 'grössere' Gruppe á 8 oder 10 Personen in ein Wilderness Camp will, dann ist es so gleich voll... Und weil die Südafrikaner vor Ort als 'walk-in' buchen gehen (und teilweise eine Nacht vorher bereits dort sind und warten) sind die Wilderness Camps halt schnell weg.
Wir konnten für nächsten November viele Wilderness Camps kriegen. Haben dafür auch pünktlich zu Buchungsstart bei Sanparks angerufen (und nicht sehr viel bekommen zuerst) und danach regelmässig Cancellations gekriegt. November ist sicherlich auch etwas 'einfacher' als die begehrtesten Monate April-Oktober, weils dann sehr heiss ist.
Online-Buchungen öffnen immer erst einen Tag später, als die telefonische oder 'vor Ort'-Buchung, daher bleibt dort nicht mehr viel übrig in der Regel...
Und tollere Sichtungen hat man aufgrund der Wilderness Camps nicht. Es ist mehr die Exklusivität, das eigene Wasserloch und die wenigen Menschen, die wir an den Wildness Camps so schätzen. Die Sichtungen sind auch von Mata Mata, Twee Rivieren und Nossob aus super!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, kago
  • Seite:
  • 1
  • 2