• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Krügerpark November 2011
06 Okt 2010 21:15 #158224
  • Cananga
  • Canangas Avatar
  • Beiträge: 274
  • Dank erhalten: 104
  • Cananga am 06 Okt 2010 21:15
  • Canangas Avatar
Hallo,

wir waren 2004 schon mal kurz im Krügerpark im südlichen Teil, 2 Tagesbesuche. Gewohnt haben wir außerhalb des Parks, in der Serenity Mountain Lodge und in der Bongani Mountain Lodge, beide sehr schön gelegen. Im November 2011 möchten wir diese Gegend nochmal besuchen. Dazu suche ich schöne Unterkünfte für 14 Nächte, wir werden zu zweit in einem normalen PKW unterwegs sein, der hat damals auch gereicht.

Nun habe ich schon im Forum viel gelesen und bin noch ganz unentschlossen, wie ich diese Tage 'verteilen' soll. Abgesehen von den Unterkünften im Park, die ja recht günstig sind, sollten die Unterkünfte außerhalb des Parks eher kleiner sein, schön gelegen und ein gutes Preisleistungsverhältnis haben. ...Und mit leckerem Essen...

Die erste Unterkunft nach der Landung in Johannesburg am morgen sollte in der Gegend um Tzaneen sein.
Da habe ich das Kings Walden gefunden.

Dann in den Park und hier habe ich mich schon angefreundet mit dem Mopani Camp. Danach evtl. Olifants, Lower Sabi oder ein anderes Camp, da brauche ich euren Rat. Es sollten aber auch nur 2-3 Unterkünfte werden.

Danach 2-3 Nächte in einer private Safari Lodge. Da gibt es ja sehr viele und teure. Mein Favorit ist im Augenblick die Arathusa Safari Lodge. Bei 2500 ZAR ist die Schmerzgrenze erreicht. Eine bessere Empfehlung?

Die letzten 2-3 Tage möchte wir in der Gegend Hazyview/White River verbingen. Hier habe ich die Timamoon Lodge und Flycatcher Castle gefunden.

Kann jemand etwas sagen zu den obigen Unterkünften oder kann eine andere Lodge empfehlen?

Gruß aus Ostholstein

Frank
3x Südafrika, 5x Namibia, Australien, 5x USA, Canada und in vielen Ländern Europas unterwegs.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Okt 2010 21:30 #158228
  • fussohle
  • fussohles Avatar
  • Beiträge: 370
  • Dank erhalten: 54
  • fussohle am 06 Okt 2010 21:30
  • fussohles Avatar
hi, wir waren 2008 im krüger nationalpark im sabie sand reserve und dort in der elephants plain game lodge. die hat uns sehr gut gefallen, auch die game-drives waren wunderschön. war auch nicht so teuer.
in der nähe von hazyview waren wir im tana mera. dort wären wir auch gerne noch länger geblieben. gucks dir einfach mal im internet an, vielleicht gefällt es euch und eurem budget ja.
viele grüße
petra
spirit-of-zambia.com
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Okt 2010 22:38 #158235
  • TD5
  • TD5s Avatar
  • Beiträge: 44
  • TD5 am 06 Okt 2010 22:38
  • TD5s Avatar
Hi
Nach 3x Namibia / Botswana würden wir evtl. auch gerne mal nach SA ...
Gibt es im Krüger auch 4x4 Strecken die man auf eigene Faust fahren kann?
Danke für Tipps und "Suchbegriffe"

Grüsse
TD5
TD5
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Okt 2010 14:44 #158293
  • Bernd
  • Bernds Avatar
  • Beiträge: 1182
  • Dank erhalten: 377
  • Bernd am 07 Okt 2010 14:44
  • Bernds Avatar
Hallo Frank,

wir werden im Januar dort sein. Die erste Nacht werden wir auch in der Nähe von Tsaneen im COACH HOUSE sein. Das hat uns das vorige Mal sehr gut gefallen - vor allem die tolle Lage und die hervorragende Küche.

Ich habe mir in den letzten Tagen eine Menge Camps im KNP angesehen. Die Auswahl ist nicht leicht. Immer wenn man glaubt, das richtige gefunden zu haben, stellt man fest, dass es ziemlich teuer ist. Ich habe nun einige nicht so teure Sanpark Camps und dazu das Camp Shonga (TUI € 652,00 für 2 Nächte) gebucht, weil das klein (5 Zelte) und offensichtlich ganz urig ist. Engere Wahl war auch HOYO HOYO (5 Sterne, FTI € 948,00 für 2 Nächte).

Wenn Du Ende März - dann sind wir wieder zurück - dazu noch Fragen haben solltest, melde Die bitte.

Gruß,
Bernd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Okt 2010 23:22 #158686
  • Cananga
  • Canangas Avatar
  • Beiträge: 274
  • Dank erhalten: 104
  • Cananga am 06 Okt 2010 21:15
  • Canangas Avatar
Vielen Dank für Eure Antworten.

Der Anfang und das Ende wird kein Problem sein...das wird wohl Kings Walden oder das Coach House werden 2N, die Arathusa Lodge oder Elephant Plain 3N und die Tanamera Lodge 2N...dafür ist ja noch Zeit.


Was mache ich nun mit 7 Tagen Krügerpark?

2N Mopani, dann 2N Olifants, 2N Lower Sabie oder Satara und die letzte Nacht Skukuza? Von da aus wollen wir ja nach Sabi Sand fahren, weiß noch nicht ob das gehen wird. Ist schon einer von Euch von Skukuza zum Gowrie Gate gefahren mit einem normalen PKW?

Einen schönen Tag

Frank
3x Südafrika, 5x Namibia, Australien, 5x USA, Canada und in vielen Ländern Europas unterwegs.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Okt 2010 15:07 #158741
  • M@rie
  • M@ries Avatar
  • severely bush-addicted
  • Beiträge: 1575
  • Dank erhalten: 1189
  • M@rie am 12 Okt 2010 15:07
  • M@ries Avatar
Hallo Frank,

also ehrlich gesagt, würde ich persönlich Olifants rausnehmen - in keinem anderen Camp ist es derart wichtig eine Unterkunft in der ersten Reihe zu haben. Sicherlich, die Lage ist einmalig, kann aber auch als Tagesausflug genossen werden, wenn man kein Bungalow mit View hat, ist Olifants äusserst unantraktiv.

Ich bin vor 4 und vor 2 Jahren die Strecke Olifants - Gorwie Gate gefahren (geht auch mit normalen PKW und natürlich übers Orpen Gate raus aus den Kruger), von daher dürfte es kein Problem sein, die Strecke auch von Satara aus zu machen ;) von daher würde ich vorschlagen übers Phalaborwa Gate in den Park nach Mopani (guck dir aber auch mal Shimuwini als Bushveldcamp an ;) ), dann Satara - dann Private Game Lodge (kann auch die Rhino Post Safari Lodge innerhalb des Krugers empfehlen), dannach über das Kruger Gate wieder rein in den Park und Lower Sabie oder Biyamiti (ebenfalls Bushveld Camp)

die von Bernd angegebenen Unterkünfte sind alles Private Lodges innerhalb des Krugers, die sich ihre Lage auch "bezahlen" lassen (Ausnahme Rhino Post ;) ) ... ein oder zwei Private Lodges okay, aber der Charme der staatlichen Restcamps geht m.E. sonst verloren (wenn nur in Privaten untergekommen wird ;) )

just my2cents
greetz aus Lower Sabie M@rie

*edit* natürlich ist die Strecke zum Gorwie Gate immer über ausserhalb zu fahren, eine "interne Verbindung Kruger-Sabie Sands" gibt es nicht bzw ist nicht für Privatleute machbar, sprich es muss immer über Acornhoek gefahren werden
lG und bleibt gesund! M@rie
M@rie's on the road again - Namibia-Botswana 2012

"Es kommt nicht darauf an, ob du gewinnst oder verlierst, es kommt nur darauf an nicht aufzugeben!"
~ "It always seems impossible until it is done." Nelson Mandela ~
Letzte Änderung: 12 Okt 2010 15:13 von M@rie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2