THEMA: Südafrika und Mosambik
19 Apr 2017 08:40 #471828
  • MK80
  • MK80s Avatar
  • Beiträge: 61
  • Dank erhalten: 1
  • MK80 am 19 Apr 2017 08:40
  • MK80s Avatar
Hallo zusammen,

vielleicht könnt ihr mir helfen bei meinem kleinen Südafrika Problem.

Ich war bisher 2 mal in Südafrika und v.a. im Krüger unterwegs. Nun will ich ganz gerne das ganze mit Tauchen in Mosambik verbinden.
Letztes Jahr war es, dass ich in JHB Mietwagen geholt habe und mir explizit erklärt wurde das ich zwar durch Swasiland fahren darf, nicht aber nach Mosambik. Weiss jemand ob das immer so ist ?

Ich würde nämlich gerne wieder in den Krüger bzw. auch auf die Mosambikanische Seite des Krügers (also Great Limpopo Park) und von dort aus weiter nach Inhambane, möglicherweise vielleicht aber auch von Komatieport über die Grenze und dann weiter nach Inhambane.
Kennt jemand die Mosambikanische Seite des Krügers ? Straßenverhältnisse, Sinnhaftigkeit bzgl. Tieren und Landschaft und den Camps ? Weil einen Parkplan mit Camps, Stecken etc. gibt es ja immer nur vom Krüger und der Südafrikanischen Seite und nicht von der Mosambikansichen Seite.
Ich habe unten mal die Route eingefügt. (Hoffe das funktioniert auch :o))

Danke im Voraus schon mal für alles Tipps.
VG
Michael
Letzte Änderung: 19 Apr 2017 08:40 von MK80.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Apr 2017 09:49 #471838
  • Kloppo
  • Kloppos Avatar
  • Beiträge: 371
  • Dank erhalten: 1640
  • Kloppo am 19 Apr 2017 09:49
  • Kloppos Avatar
Hallo Michael,

Mietauto:
Bushlore und auch Britz sollten dir erlauben bis nach Vilanculos zu fahren. Ich würde auf jeden Fall einen Hilux 4x4 o.ä. empfehlen, da die Strassen vom Limpopo NP nach Xai Xai in einem schlechten Zustand sind. Unbedingt Warnwesten, Feuerlöscher ZA-Sticker und alles was in MOZ benötigt wird im Auto überprüfen. Bußgeldtabelle gehört auch ins Auto. Ebenfalls solltest Du dich informieren welche Art von Polizisten (Verkehrspolizei) für dich als Autofahrer zuständig ist. Geschwindigkeitsbeschränkungen einhalten, es wird sehr oft v.a. innerorts geblitzt.

Grenzübergang:
Giriyondo Borderpost im KNP ist auf jeden Fall kein Problem, wenn Du die entsprechenden Formulare (Visum, Erlaubnis zum Grenzübergang usw.) hast. Komatipoort ist wegen dem vielen Verkehr sicher die größere Herausforderung. Ich würde über Giriyondo Ein- und Ausreisen.

Limpopo NP:
Strassen waren in 2016 o.k., aber sehr viel Wellblech. Insgesamt sieht man sehr wenige Tiere im Park, wg. der Wilderei. Machampane Wilderness Camp ist ca. 10km von der Grenze entfernt, sehr schön gelegen und bietet Fußsafaris an. Hat mir gefallen. Außerhalb in Massingir gibt es die Covane Community Lodge. Freunde von uns waren dort und waren zufrieden. Klär ab, ob eine Übernachtung in Massingir oder im Park notwendig ist.

Xai Xai:
Bluefootprints Lodge liegt traumhaft schön. Die Tauchgebiete sollen super sein. Waren in 2016 dort, wie es jetzt nach dem Zyklon dort aussieht weis ich nicht.

Schau mal in meinen Reisebericht: How was your day? A trip to SA & MOZ.


Viele Grüsse

Kloppo
- Wurstsalat gibt es wieder zu Hause 2013-
- die Reise zu den unaussprechbaren NPs 2014-
- Kloppo und die Klepperkischd 2015-
- How was Your Day?... A Trip to MOZ & SA 2016-
- Kloppos zu Gast beim Tanz der Vampire
Letzte Änderung: 19 Apr 2017 19:56 von Kloppo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, MK80