• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Juli 2006 mit Kindern n. Botswana
26 Mär 2006 15:03 #13773
  • Heiki
  • Heikis Avatar
  • Beiträge: 18
  • Heiki am 26 Mär 2006 15:03
  • Heikis Avatar
Hallo,
wir werden von Mitte Juli für 4 Wochen mit 4x4 Jeep und Dachzelten durch Botswana fahren. die Kids sind 9 und 6 Jahre alt. Wir werden in Johannesburg starten. Da wir die Parks z. T. vorbestellen wollen, müssen wir uns jetzt um eine genaue Routenplanung kümmern.
Kann jemand uns Tipps für Routen geben? Evtl. mit dem entsprechenden Zeitbedarf! Wir wollen hauptsächlich Tiere beobachten und vielleicht die Vic. Falls besuchen.
Vielen Dank,
Heike und Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Mär 2006 19:34 #13790
  • Andreas Cierpka
  • Andreas Cierpkas Avatar
  • Beiträge: 2732
  • Dank erhalten: 11
  • Andreas Cierpka am 26 Mär 2006 19:34
  • Andreas Cierpkas Avatar
Sicherlich eine der lohnendsten Touren

Maun -> Moremi -> Chobe -> Vic Falls


Es kommt bei der Strecke darauf an, wohin in anschließend wollt. Ihr braucht auf jedenfall ca. 160l Sprit. Essen etc. müsst ihr in Maun kaufen, da es unterwegs keine Versorgungsmöglichkeiten gibt.
Die Camps sind nicht eingezäunt und ihr solltet deshalb euere Kinder nicht unbeaufsichtigt lassen - ist sehr wichtig!

Wenn ihr durch den Caprivi zurück wollt, ist das ein langer Fahrtag mit monotoner Landschaft. Es ist deshalb vielleicht sinvoller von Kasane aus nach Nata und dann nach Maun fahren. Hängt aber von euerer sonstigen Planung ab.
Ein Gast bin ich im fremden Land geworden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Mär 2006 22:02 #13794
  • Carsten Möhle
  • Carsten Möhles Avatar
  • Beiträge: 1263
  • Dank erhalten: 831
  • Carsten Möhle am 26 Mär 2006 22:02
  • Carsten Möhles Avatar
Sehr geehrte Heike und Andi,

beim Timing / Dramaturgie vielleicht darauf achten, dass man am 08./ 09. oder 10. August an den Victoria Fällen ist. Man hat dann die Gelegenheit, einen lunaren Regenbogen zu sehen.

Hier erst einmal einige Literaturempfehlungen für Reisen mit Kindern in Namibia / Südlichem Afrika:
Dahle,W./ Leyerer,W. : Namibia, Edition Temmen, Bremen 1. Auflage 2001, ISBN 3-86108-861-4 29,90 EURO. Es sind zusätzliche Beschreibungen wie Kinder ( 5,9 und 12 Jahre ) verschiedene Orte in Namibia empfunden haben.

van Staden,K.: 4x4 camping and holiday guide for the whole family, Cape Town 2001, ISBN 0-7981-4162-X Preis: 79 Rand
Gore-Lyons, Samantha: Are we nearly there? Virgin, London 2000, ISBN 0-7535-0399-9 Preis: GBP 8,99

Namibia und Botswana: Der deutsche Kinderausweis wird anerkannt; bis zum 10. Lebensjahr ohne Bild, bis zum 16. Lebensjahr mit Bild. Der Kinderausweis muss allerdings noch Raum für den Einreisestempel aufweisen. Der Eintrag eines Kindes in den Reisepass eines Elternteils ist auch ohne Lichtbild bis zum 16. Lebensjahr ausreichend.

Grundsätze für Reisen mit Kinder:
- Überwiegend zwei Nächte am selben Ort, damit der Koffer auch mal ausgepackt werden kann.
- kurze Entfernungen - max 300km - zwischen den Übernachtungsorten
- viele verschiedene Aktivitäten für jeden Geschmack müssen möglich sein
- auf Gästefarmen dürfen keine Wildtiere frei herumlaufen. Wenn also \"ab 12 Jahren\" annonciert ist, ist das Kinderschutz und keine Kinderfeindlichkeit der Lodges / Gästefarmen
- eventuell Schwerpunkt zu Beginn in Regionen ohne notwendige Impfungen und Prophylaxen, (wobei das verschreibungspflichtige Medikament Malarone auch gut für Kinder geeignet ist.

Vorschlag Routing: Joburg - Transkalahari National Park - Nossob - Mabuasehube Abschnitt - Khutse - Central Kalahari Game Reserve - Khumago Löwen - ab hier Malaria Prophylaxe - Moremi -Savute -Chobe - Vic Falls - Nata - ab hier Ende des Malariagebeites - Gweta Planet Baobab - Kubu Island - Serowe Khama Rhino Sanctuary ( hier gibt es alle 23 Nashörner Botswanas ) - Tuli Block - Rustenburg - Pilanesberg NP -Joburg. Eventuell als Abschlußhighlight wenn noch Zeit ist oder zu Beginn, wenn die Reisekasse noch gefüllt ist: malariafreies Madikwe Game Reserve Jaci´s Baumhauslodge im Big Five Gebiet.

Mit sonnigen Grüßen aus Hohenlockstedt

Carsten Möhle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Mär 2006 08:30 #13795
  • anddor
  • anddors Avatar
  • Beiträge: 459
  • Dank erhalten: 4
  • anddor am 27 Mär 2006 08:30
  • anddors Avatar
Hallo Heike,

wenn Ihr 4 Wochen Zeit mit bringt und nur Botswana bereisen möchtet sind 2-3 Tage Aufenthalt pro Campingplatz sehr gut. Wenn Ihr fast nur in den Nationalparks übernachten möchtet wird das sicherlich eine kostspielige Reise. Wir kennen Eure Routenplannung nicht sonst würde ich Euch die Parks im Caprvi (Namibia) empfehlen.
Ein Tip in Maun einen Rundflug über das Delta, dauert ca. 1h und kostet für das Flugzeug ca. 250,- US-Dollar !

Gruß
anddor :cheer:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Mär 2006 12:34 #13981
  • chris p
  • chris ps Avatar
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 953
  • chris p am 29 Mär 2006 12:34
  • chris ps Avatar
Hallo Ihr beiden,

wir sind im letzten Jahr mit unseren beiden Mädels ( 5 und 8 ) ebenfalls mit dem 4x4 und Dachzelt durch Namibia und Botswana gefahren mit einem kleinem Abstecher zu den Vic Falls.
Die Kinder waren so begeistert, das wir dieses Jahr wieder hinwollen.
Auf jeden Fall solltet Ihr den Caprivi einplanen, der lohnt sich auf jden Fall.
In den Camps in den NP in Botswana können die Kinder auch relativ frei laufen, gewisse Vorsichtsmaßnahmen müssen natürlich getroffen werden.
Tiere zu sehen und zu beobachten ist für unsere Kinder das größte.
Falls Ihr noch weitere Infos oder Tips benötigt, meldet Euch einfach.

Viele Grüsse
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Mär 2006 15:36 #13987
  • heppes
  • heppess Avatar
  • Beiträge: 21
  • heppes am 29 Mär 2006 15:36
  • heppess Avatar
Hallo Heike und Andi,
wenn ihr die Parks wie Chobe und Moremi jetzt noch für Juli buchen wollt,
werdet ihr sicherlich Probleme bekommen.Normalerweise sind die längst voll.
Der ein oder andere hier im Forum meint,man solle einfach ans Gate fahren
und sich registrieren lassen.Es würde sich dann schon was finden.Es bleibt euch überlassen,wie ihr das regelt.Wir sind ebenfalls im Juli in Namibia/Botswana mit 2 Kinder und Dachzelten unterwegs und haben frühzeitig
die Camps reserviert.Wie gesagt,es liegt an euch.Bedenkt bitte,dass im Falle einer Abweisung ihr nicht wild campen dürft(oder erwischen lassen)
und dann mit 2 Kindern entweder sehr teure Lodges braucht oder den
ganzen Weg zurückmüsst,bis ihr was passendes gefunden habt
Ich möchte euch keinesfalls entmutigen sondern nur warnen.
Vielleicht sieht man sich ja sogar.
Gruss Heppes
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2