THEMA: Uganda 2014 - Frühstück mit einer Hyäne
27 Jul 2014 20:57 #347066
  • Mac73
  • Mac73s Avatar
  • Beiträge: 271
  • Dank erhalten: 400
  • Mac73 am 27 Jul 2014 20:57
  • Mac73s Avatar
Hallo Zusammen,
leider habe ich aktuell nicht die Zeit einen Reisebericht zu verfassen zu unserem Uganda- Urlaub (Umzug, neuer Job etc.). Nichtsdestotrotz möchte ich euch wenigstens mit ein paar Bildern und einen Grobbericht erfreuen und bedanken. (Anfrage bei euch und tolle Tipps Anfang des Jahres):

Entebbe (Lodge: Boma inkl. Transfer vom Flughafen)

Unterkunft und Essen super, Internet verfügbar, Flughafentransfer hat geklappt. Ein kleines Vogelparadies im schön angelegten Garten.

Wir sind Selbstfahrer und sind mit einem Auto: Toyota Hilux von Alpha Rent A Car gefahren. Patrick hat uns aber erst einmal durch Kamapla gefahren und in die sichere Fahrrinne zu den Muchison Falls geleitet (meinen Patrick, ;) Bloke wird es verstehen, wenn er es liest).

3N Murchison Falls (Murchison River Lodge)

Unterkunft und Essen sehr gut (aber aufpassen, manchmal fällt etwas aus der Dachkonstruktion auf den Teller :sick: :blush: ), die Lage (Südseite, ohne Tiere) war gut :) 20min bis zur Fähre, keine eigenen Aktivitäten, Besitzerwechsel während unseres Aufenthaltes (die Neuen machten einen sehr positiven Eindruck).

Wir haben einen Game Drive gemacht und sind dafür mit dieser Super- Fähre ( sie funktioniert!!) übergesetzt in den Nordteil des Parks (wir mussten etwas warten, da es doch sehr stark geregnet hat. Leider hatten wir uns (mal wieder) mit dem Sprit verschätzt und haben vorher an der Paraa Lodge getankt. Der Game Drive im Regen und die „Wege“ waren nach Namibia (immer Sonne) eine ganz neue Erfahrung. Am nächsten Tag haben wir am Vormittag die Murchison Falls von Viewpoint oberhalb der Fälle besucht und dann am Nachmittag einen Boottrip zu den Falls gemacht.













Zusammengefasst war der Besuch des NP richtig toll. Zwar keine Raubtiere aber Elefanten, Nilpferde, Antilopen, Affen etc…

3N Kibale NP (Chimps‘ Nest, inkl. Schimpansen Permit, Nachmittags Schimpansen Tracking)

Unterkunft und Essen sehr gut, die Lage am Rand des Waldes und nahe am UWA Ausgangspunkt zum Schimpansen Tracking war sehr gut. Der Weg vom MFNP zum KNP war mit 9-10 Stunden sehr lang.

Im Kibale Forrest haben wir also die Schimpansen gesucht und nach ca. 30 min gefunden. Ein tolles Erlebnis mit einer Stunde einfach bei Ihnen zu sein. Von der Lodge aus haben wir dann noch eine Nachtwanderung durch den Wald gemacht, eine Wanderung durch den Wald bei Tageslicht und einen „Village Walk“ mit Besuch des Dorfes und der Schule.







Ich schreibe morgen früh etwas weiter und am Flughafen...
Letzte Änderung: 28 Jul 2014 11:27 von Mac73.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: K.Roo, Butterblume, picco, Uli.S, Susi65, Logi, Clamat, Pumba77, AndreasG2523, Daxiang
27 Jul 2014 21:06 #347071
  • Clamat
  • Clamats Avatar
  • Beiträge: 1227
  • Dank erhalten: 1337
  • Clamat am 27 Jul 2014 21:06
  • Clamats Avatar
Hi,

bin auch mit etwas weniger Text zufrieden :whistle:
aber stell noch ganz, ganz viele so tolle Fotos ein :P

Vielen Dank

Claudia
Unsere Reisen findet man unter: clamat.de/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Jul 2014 21:38 #347082
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4744
  • Dank erhalten: 10096
  • picco am 27 Jul 2014 21:38
  • piccos Avatar
Hoi Mac

Ja, klar, witer so!!!

Hab Deinen Bericht in der Zusammenfassung Reiseberichte Uganda unten bei den Kurzreiseberichten eingeordnet....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Jul 2014 06:53 #347109
  • K.Roo
  • K.Roos Avatar
  • Der Augenblick ist das Leben
  • Beiträge: 1920
  • Dank erhalten: 1683
  • K.Roo am 28 Jul 2014 06:53
  • K.Roos Avatar
Guten Morgen Mac

Schon wieder ein Reisebericht von Uganda :woohoo:
Ich komm mal a bissle reinspielen, was der Nachbar so erlebt hat. Zumindestens scheinst als ob ihr eine zuverlässiges Auto hattet

LG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Jul 2014 23:17 #347276
  • Mac73
  • Mac73s Avatar
  • Beiträge: 271
  • Dank erhalten: 400
  • Mac73 am 27 Jul 2014 20:57
  • Mac73s Avatar
3N Queen Elizabeth NP (Mweya Lodge 1N und 2N QE Bush Lodge)

Der Weg von Kibale in den QENP ist recht kurz. Wir sind den Crater Drive gefahren, da wurde es lang und anstrengend. Aber ist wirklich ein schöner Weg. Wenig Tiere aber tolle Landschaft und vielleicht ein paar Fliegen zu viel.



Tja die Mweya Lodge…. Das ist einfach nicht unser Ding. Zu viele Zimmer und entsprechend des Preises ein anderes Publikum. Sorry. Beim Essen hatten wir auch etwas Pech, es gab nur etwas mit Knochen. Bestimmt ist das Essen gut, der Service war richtig toll und auch die Anlage mit sehr netten Angeboten (Massage, Wellness etc…) aber leider würden wir dort nicht noch einmal buchen. Die Lage ist sehr schön und auf der Halbinsel gibt es wirklich viele Elefanten und Hippos.
Nach einer Nacht konnten wir dann umziehen in die Bush Lodge. Dort fanden wir es sehr viel schöner. Essen und Lage sind wirklich gut.

Als Aktivitäten sind wir natürlich viel im Park rumgefahren. Zweimal die Lepard Loop! Gesehen haben wir vor allen viele Elefanten, Hippos (auch Nachmittags am Land), Antilopen und Warzenschweine (kleine Steppen- Autoscooter, wie wir sie immer nennen). Wir fuhren auch wieder früh los und in den Ostteil des Parks, da dort wohl Löwen zusehen sein. Wir haben auch einige andere Safarikollegen getroffen die einen Löwenrudel bei einem Büffelkill gesehen haben. Sie beschrieben und die Stelle und wir sind dann dort hin. Ich sag mal so, wir haben es versucht, nicht gefunden aber dafür haben wir uns verfahren. Egal irgendwann kommt man irgendwo an und es geht wieder weiter.







Ein Highlight war die ferngesteuerte Manguste. Man konnte sich jeweils für eine Stunde die Fernbedienung ausleihen (20 US$), eine Kamera an das süße Tierchen anbringen und dann loslegen. Eine lange Schlange von Chinesen war vor uns dran und schoss Fotos wie die Weltmeister.



Nein, Scherz. Es war ein Forscherteam Vorort die wohl mittels Sender die Verhalten der Mangusten- Familie erforschte.

3N Bwindi NP (Silverback Lodge, gebucht inkl. Gorilla Permit)

Der Weg vom QENP zum BFNP ist recht kurz und sehr gut zu bewältigen. Er führt an den Ishasha Plains vorbei und somit ließen wir uns sehr viel Zeit für die Fahrt. Wir wollten ja eventuell schon Baumlöwen sehen. War aber nix. (Ich habe dann, für später, welche am Gate gebucht.)



Der Lodge war super, klasse Personal, Zimmer und Essen richtig gut. Wir trafen dort sehr nette Menschen und so wurde der Aufenthalt richtig toll.

Ein sehr nettes Paar kam um 17:00 pm vom Tracking zurück, um 8:00 Uhr startet man. Oh shit. Bei meiner körperlichen Verfassung wäre das nicht gerade ein Vergnügen. Die Beiden sprachen Godfrey (Manager der Logde) an, ob er was beim Tracking organisieren kann und für den nächsten Tag eine leichte Gorilla- Gruppe „besorgen“ kann. Jau, da bin ich dabei. Er konnte und so haben wir am nächsten Tag die Gorilla Gruppe nach ca. 20 Minuten gefunden. Sie saß, bis auf den Leader der Gruppe, noch in den Bäumen. Nach einigen Minuten kam die ganze Familie herunter und wir verbrachten eine Stunde mit ihnen zusammen. Einen Tag haben wir dann nur auf der Lodge verbracht und nix gemacht. Einfach mal die Beine baumeln lassen.





Vielen Dank... ein oder zwei Teile kommen noch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Butterblume, picco, Susi65, Logi, AndreasG2523, Daxiang
29 Jul 2014 06:29 #347280
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3227
  • Dank erhalten: 10749
  • Daxiang am 29 Jul 2014 06:29
  • Daxiangs Avatar
Hallo Mac,

vielen Dank für deinen Kurzbericht und die tollen Bilder (da dürften es ruhig ein paar mehr sein) - das steigert die Vorfreude auf unsere Tour. Danke vor allem für den Tip, dass man beim Gorillatracking nach einer "leichten Gorilla-Gruppe" fragen kann - vieleicht hilft es ja und wir haben Glück! :)

Freue mich schon auf die Fortsetzung :)

Ich wünsche Euch eine stressfreie Heimreise!
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mac73