THEMA: Verifizierte dauerhafte Schließungen (COVID-19)
08 Feb 2022 13:54 #636609
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28657
  • Dank erhalten: 25623
  • travelNAMIBIA am 08 Feb 2022 13:54
  • travelNAMIBIAs Avatar
In der schwierigen Zeit muss es ja auch Abnehmer geben. Sind das private Käufer?
was ich höre, sind es fast ausschließlich Privatkäufer.
Buchungsreihenfolge jetzt erst recht Fahrzeug-Flug-Schlüsselunterkünfte.
wobei Unterkünfte im April und Mai wohl auch mehr als ein Problem zu sein scheinen. Und selbst in Lüderitz ist im März kaum noch in der Ferienwoche irgendwo was zu bekommen :-(

Viele Grüße
Christian
Vom 18.03.2023 bis 26.03.2023 nicht bzw. nur sporadisch im Forum aktiv!
Reisen 2023/24: Angola (11/2023), Deutschland (12/2023), Simbabwe (03/2023), Schweden (12/2023), Sierra Leone (02/2024), Südafrika (09/2023), Tansania (05/2023)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mabe
08 Feb 2022 14:18 #636610
  • Bwana Tucke-Tucke
  • Bwana Tucke-Tuckes Avatar
  • Der etwas andere Reiseveranstalter
  • Beiträge: 233
  • Dank erhalten: 777
  • Bwana Tucke-Tucke am 08 Feb 2022 14:18
  • Bwana Tucke-Tuckes Avatar
Hallo Mabe,

10 % des Fahrzeugbestandes gehen Ja bereits jedes Jahr durch Totalschäden und Abschreibungen aus dem Verleih. (In der dritten Januarwoche allein 9 versenkte Fahrzeuge in den Laufenden Revieren). Im November letzten Jahres hatten mehrere Autoverleiher zwei Totalschäden durch Unfälle. Bei einem unserer Gäste musste das Fahrzeug nach einem Elefantenangriff am Kwando getauscht werden.
Ersatzteile schwerer zu bekommen. Neubeschaffung wo finanziell möglich schwierig, da Lieferengpässe bei Toyota. Einige Verleiher haben Ford Ranger angeschafft, deren Wartungsmängel sich im übernächsten Jahr bemerkbar machen werden.
(Also alles, wie ich es bereits im Januar 2021 vorhergesagt habe)
Einige Minen kaufen Fahrzeuge auf, insbesondere Mehrsitzer der Reiseveranstalter. Wir sind einen 9Sitzer Landcruiser an eine Alluminiumfirma losgeworden.
Wie in Deutschland auch (maximal 7% der Bevölkerung) ist mit dem Tourismus hier ja nur ein Teil ausgebombt.
Farmer kaufen Fahrzeuge, Mitarbeiter von Nichtregierungsorganisationen, Botschaften. Einige Touristen sind ebenfalls Kunden der Autoverleiherverkäufe geworden. Es sind überdurchschnittlich viele Hilux Bushcamper an Privatleute verkauft worden.
Und auch hier haben Regierungsangestellte keinerlei Lohnkürzungen erfahren, so dass das eine oder andere Schnäppchen an diese Besitzer gewechselt hat.

Mit sonnigen Grüßen aus Windhoek
Carsten Möhle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Mabe, brisen, mika1606
08 Feb 2022 14:48 #636615
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28657
  • Dank erhalten: 25623
  • travelNAMIBIA am 08 Feb 2022 13:54
  • travelNAMIBIAs Avatar
Ford Ranger angeschafft, deren Wartungsmängel sich im übernächsten Jahr bemerkbar machen werden.
sagt der Landrover-Fan Carsten ;-)
Vom 18.03.2023 bis 26.03.2023 nicht bzw. nur sporadisch im Forum aktiv!
Reisen 2023/24: Angola (11/2023), Deutschland (12/2023), Simbabwe (03/2023), Schweden (12/2023), Sierra Leone (02/2024), Südafrika (09/2023), Tansania (05/2023)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Alex_Muc
08 Feb 2022 15:35 #636621
  • Carsten Möhle
  • Carsten Möhles Avatar
  • Beiträge: 1254
  • Dank erhalten: 791
  • Carsten Möhle am 08 Feb 2022 15:35
  • Carsten Möhles Avatar
Hallo Christian,
bei unseren offenen Landrovern besteht ja auch nicht die Gefahr einer dauerhaften Schließung. :P

Außerdem sind das bei unseren Landies keine Wartungsmängel, sondern Charaktereigenschaften.

So, zum Thema: Die Fahrzeuglage macht uns am meisten Sorgen, es eiern ja noch 3-4 Autoverleiher kurz vorm Aufgeben und mehrere haben bereits jetzt ihre Flotte gnadenlos überbucht.

Wenn man die Immobilienportale für Namibia durchgeht, sieht man auch, wie viele Unterkünfte zum Verkauf stehen. Wobei eine Überschuldung natürlich nicht der einzige Grund ist. Gesundheitliche Gründe oder Rentenplanung gehören bei den Angebotenen ebenfalls dazu. Wobei Touristiker hier lieber einen unserer Buschmannkurse "Überleben in der Wildnis" buchen sollten, als auf eine Rente zu hoffen.
Und bei den ganzen Auswanderungswilligen, die noch ihre Brötchen auf den Tisch bekommen müssen vor der Rente, gibt es sicher auch dort den einen oder anderen neuen Besitzer in Kürze.

Wabi Game Lode ist aus dem Tourismus rausgenommen worden, da Ion Tiriac, der Ex-Manager von Boris Becker es gekauft hat und zurzeit keine Touristen auf dem Gelände haben möchte. Das gleiche drohte ja beim mexikanischen Milliardär mit Erindi; mal sehen, was seine Erben dann mal demnächst damit machen. Gondwana bietet erst einmal das Canyon Mountain Camp nicht mehr an und hat es eingemottet. Einige, wie R.E.S.T. warten jetzt schon im zweiten Jahr auf eine Genehmigung durch das Forstministerium.
Dazu kommt das in Namibia unkontrolliere Mushrooming von AirBnB´s, was alteingesessenen vollständig lizensierten das geregelte Leben schwermacht. Und es ist nicht zu erwarten, das Joseph Kabila seine auf seinen amerikanischen Stammpiloten registrierte Aussichtsvilla in den Bergen bei Windhoek für den allgemeinen Tourismus öffnet.

Eine hausgemachtes Problem der "Nicht-"Buchungslage sind auch die vielen Blockbuchungen durch DER-Tour und Verschiebungen aus dem letzten Jahr. Wenn man die aktuellen Reisebüroumsätze sieht, bucht und reist ja keiner.
trvlcounter.de/top-n...nd-weiter-im-keller/
Wir bilden ja als 25 Jahre alte Namibiareisenfirma das Marktgeschen relativ gut ab. Und ich kann sagen, dass 2022 kaum jemand fest bucht, obwohl wir in 2021 schon bereits wieder 70% des Umsatzes eines normalen Jahres hatten.

Kurze Inaugenscheinnahme: Reisebüros haben immer noch 75% weniger Umsatz als 2019, es gibt nur noch ein Viertel der grundsätzlichen Fluggankünfte in Namibia, es gibt nur noch ein Viertel der Selbstfahrerkapazität, die Grossbusrundreise ist tot und wird sich in den nächsten 3 Jahren nicht erholen. Wer kommt also womit, um was hier zu machen und bucht sich in Unterkünfte ein

Das heisst, fast alles Luftnummern, mit denem man die Moral aufrecht erhält, sich auf die Schultern klopft und stolz sagt " Wir sind ja ausgebucht". Und dann ist 6 Wochen vorher Zahltag und die Buchungslage schmilzt wieder auf 15% runter, die namibische Form der Erderwärmung. Die schlüpfen alle in einen Kackbratzenkokon und verwandeln sich jetzt ja schon seit Jahren in einen herrlichen Hoffnungs-Schmetterling der eine echte Buchung nicht von einem Furz mit Schleife unterscheiden kann. Unkreativer Stillstand als Form der vertikalen Buchungsweiterentwicklung.

Ich werde meinen nächsten Newsletter mit den Worten beginnen: Wer sich alle Türen offenhält, schläft zum Schluß auf dem Flur.

Mit sonnigen Grüßen aus Windhoek
Carsten Möhle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Alfred, peter 08, freshy, Logi, Alex_Muc, MaHe, mika1606, S_JJ, Burkhard
08 Feb 2022 16:11 #636629
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28657
  • Dank erhalten: 25623
  • travelNAMIBIA am 08 Feb 2022 13:54
  • travelNAMIBIAs Avatar
Wahre Worte, Carsten!
Bei Erindi müssen sich die Erben nun erstmal bei der Regierung vorstellen, damit sie überhaupt wissen, ob sie was geerbt haben. Immerhin ist Erindi jetzt schon - laut der Sun (www.namibiansun.com/...indi-sale-2022-02-07) - 122 Mrd Namibia Dollar wert... und der Mexikaner hat es (oder doch nicht ;-)) für 1,6 Mrd. vor einigen Jahren gekauft. Dass nenne ich mal Wertzuwachs.
Vom 18.03.2023 bis 26.03.2023 nicht bzw. nur sporadisch im Forum aktiv!
Reisen 2023/24: Angola (11/2023), Deutschland (12/2023), Simbabwe (03/2023), Schweden (12/2023), Sierra Leone (02/2024), Südafrika (09/2023), Tansania (05/2023)
Letzte Änderung: 08 Feb 2022 16:11 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Logi
08 Feb 2022 16:58 #636635
  • dergnagflow
  • dergnagflows Avatar
  • Beiträge: 1770
  • Dank erhalten: 1249
  • dergnagflow am 08 Feb 2022 16:58
  • dergnagflows Avatar
Ich dachte man kann als Ausländer keine Grundstücke oder touristische Einrichtungen zu 100% kaufen?
Wurde das geändert?
Oder hält da irgendwer einfach die Hand auf und dann geht das schon?
lg Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.