THEMA: ACHTUNG: Unsichere Safes in Lodges
23 Feb 2017 19:55 #465380
  • Rajang
  • Rajangs Avatar
  • Beiträge: 866
  • Dank erhalten: 463
  • Rajang am 23 Feb 2017 19:55
  • Rajangs Avatar
Ich habe immer Bargeld bei mir. Gerade in Afrika, wo immer wieder weder die CC Maschine noch der ATM funktionierend als gegeben sind, eine absolute Notwendigkeit. ABER: Wie schon meine Grossmutter immer gesagt hat, nie alle ins gleiche Körbchen legen (Ihr einziges Einkommen waren die Eier Ihrer Hühner - somit kamen nie alle Eier ins gleiche Körbchen - nicht wegen dem stehlen, aber wegen dem zerschlagen .....). Das heisst: Das Geld ist verteilt auf uns zwei Personen und zwar an verschiedenen Stellen. Sollte mal ein Diebstahl passieren, dann ist der Schaden begrenzt. Und Geld, wie auch Ausweise und volle Foto-Speicherkarten werden nun mal NIE in einem Zimmer gelassen wenn niemand anwesend ist. Das ganze gilt übrigens nicht nur für Afrika......
Gruss Rajang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Feb 2017 12:15 #465733
  • rhh64
  • rhh64s Avatar
  • Immer mit der Ruhe!
  • Beiträge: 975
  • Dank erhalten: 438
  • rhh64 am 26 Feb 2017 12:15
  • rhh64s Avatar
Logi schrieb:
Für diese Theorie spricht die Tatsache, dass der Tresor bei Ankunft verschlossen war...

Das war bei uns in der Fish River Lodge ganz genau so! Allerdings wurden wir misstrauisch und haben wir dann auf den Safe verzichtet und alles "am Mann" gehabt.

Sieht für mich nach einem gut florierendem Geschäftsmodell aus...

Hallo Logi,

meine Theorie ist so gedacht: Man verschließt die Tresore häufig, so dass viele Gäste darum bitten, mit dem Master Key den Tresor öffnen zu lassen. Dann bekommt Person X häufig den Master Key, öffnet bei Gast A, wie gewünscht den Tresor, und geht dann zu Gast B, der am Vortag angereist ist und aktuell bei einem Ausflug unterwegs ist, um dort den Tresor zu öffnen und mit ein paar Scheinen weniger wieder zu verschließen. Wir wurden dann am Folgetag besucht und erleichtert, als ein anderer Gast angereist war und ebenfalls um das Öffnen des Tresors bat ... Ist aber, wie gesagt, keine Behauptung, sondern nur eine Theorie ... B)

P. S. Da wir in den nächsten 2-3 Jahren andere Reiseziele außerhalb von Afrika bereisen werden, werde ich in den nächsten Jahren nur noch selten bis gar nicht hier im Forum präsent sein. Aber eines Tages reisen wir wieder nach Namibia - das steht fest!
Beste Grüße

rhh64
Letzte Änderung: 26 Feb 2017 12:18 von rhh64.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Feb 2017 18:22 #465791
  • Tian
  • Tians Avatar
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 27
  • Tian am 26 Feb 2017 18:22
  • Tians Avatar
Ich kenne es aus anderen Gegenden der Welt nur so, dass es einen Sicherheitsbeauftragten gibt der mit dem Generalschlüssel und min. 2 weiteren Personen zur Öffnung kommt. Mag in einer kleinen Lodge natürlich anders sein als in einem großen 5 Sterne Hotel.
1x hat die Öffnung mit dem Generalschlüssel auch nicht funktioniert. Es war dann ein externer Handwerker rund 30 Minuten dabei das Ding aufzubohren.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.