• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Grenzübergang Kenia / Smartcard
13 Nov 2008 21:05 #82057
  • Selous
  • Selouss Avatar
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 7
  • Selous am 13 Nov 2008 21:05
  • Selouss Avatar
Hallo Arne,

danke für Deine Informationen. Es wird leider immer komplizierter. Letztes Jahr in den Aberdares hat es 2Std. gebraucht bis das Headquarter unsere Gebühren für 2 Tage und eine Campingnacht berechnet und auf die Smartcard gebucht hatte. Am Gate hat die gute Rangerin dann noch mal alles durchgerechnet und kam - fälschlicherweise - zu dem Schluss dass das Geld auf der Smartcard nicht reicht - drei radio calls später hat das HQ grünes Licht zur Einfahrt gegeben. Grossartiges Smartcard Chaos!
Wir hatten viel Zeit und haben das Schauspiel zurückgelehnt abgewartet.
Mal schauen wie TZ damit umgeht.

In der Mara sagte man uns letztes Jahr November das die Grenzüberschreitung \"strictly forbidden\" sei.

Wo habt Ihr das Auto gemietet?

Viele Grüße
Selous
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Mär 2009 20:21 #96417
  • bilo
  • bilos Avatar
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 77
  • bilo am 31 Mär 2009 20:21
  • bilos Avatar
Hallo zusammen,

wir waren letztes Jahr im August am Sand River. Das Gate war von kenianischer Seite zwar besetzt, auch der Campingplatz konnte genutzt werden, war aber ziemlich verloddert und vernachlässigt. Man sagte uns, dass wir das Gate zwar passieren können aber lediglich ca. 1km fahren können bis zur tansanischen Grenze. Diese durften wir nicht passieren, sonst hätten wir uns illegal in Tansania aufgehalten.

Schöne Grüße
Birgitt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Apr 2009 09:31 #96476
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5320
  • Dank erhalten: 8025
  • Topobär am 01 Apr 2009 09:31
  • Topobärs Avatar
Zu den Kartensystemen in Kenia und Tansania:

Hintergrund sind in beiden Ländern die Bargeldverluste an den Gates. Man möchte Bargeld an den Gates soweit wie möglich unterbinden oder zumindest auf einige wenige Gates begrenzen. Die Idee ist an sich gut, aber auf die Umsetzung kommt es an.

Kenia: Hier handelt es sich bei der Karte um eine Prepaid Karte, die man zunächst beim KWS-Headquarter in Nairobi aufladen muss. Soll auch an ausgewählten Gates einiger Nationalparks funktionieren, haben wir aber nicht getestet. Wir haben in Voraus anhand unserer Reiseplanung unser benötigtes Budget ausgerechnet und dieses dann auf die Karte geladen. Die Karte an sich kostet 10$. Darüber, ob eine Rückerstattung zuviel gezahlter Betraäge möglich ist, gibt es unterschiedliche Aussagen. Wenn ja, nur in Nairobi.
Fazit: Gut gemeint ist nicht gut gemacht.

Tanzania: Hier hatten wir seinerzeit einen großen Schreck bekommen, als kurz vor unserer Reise das Smartcard-System eingeführt wurde. Das Handling las sich sehr umständlich, da nur zwei Banken in Arusha die Aufladung der Karte ermöglichen. In der Praxis ist das System sehr gut, da eben nicht nur mit der Prepaid-Karte, sondern an allen Gates der an das System angeschlossenen Nationalparks auch mit Kreditkarte (ohne PIN) gezahlt werden kann.
Fazit: Es lebe die Kreditkarte
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Apr 2009 09:45 #96480
  • siggi
  • siggis Avatar
  • Afrika - ein einziges Abenteuer
  • Beiträge: 387
  • Dank erhalten: 33
  • siggi am 01 Apr 2009 09:45
  • siggis Avatar
Hallo,
es gibt keinen erlaubten Grenzübergang aus der Mara diekt in die Serengeti. Das schon viele Jahre.
Da sich in Afrika auch etwas ändern kann, sollte man sich vorher vergewissern Z.B. bei
http://www.sunworld-safari.com in Wien oder Nairobi.
Siggi
Siggi
Menschen für Afrika begeistern

http://www.safaris-in-afika.de
Letzte Änderung: 01 Apr 2009 09:47 von siggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Apr 2009 16:49 #96538
  • bonniedoon
  • bonniedoons Avatar
  • Beiträge: 120
  • Dank erhalten: 6
  • bonniedoon am 01 Apr 2009 16:49
  • bonniedoons Avatar
Im Arusha Nationalpark, Tansania war im Oktober 2008 definitiv Zahlung mit Kreditkarte nur mit PIN Nr. möglich! Ein einheimischer Tourist wurde abgewiesen, da er die Geheimzahl seiner Kreditkarte nicht kannte. Er kam dann aber mit der \"Scheckkarte\" seines Freundes doch rein.

Gruß
Arne
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Apr 2009 09:39 #96600
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5320
  • Dank erhalten: 8025
  • Topobär am 01 Apr 2009 09:31
  • Topobärs Avatar
Ngorongoro, Tarangire und Serengeti gingen im Januar 2008 definitiv ohne PIN.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2