• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Tansania 2017
28 Jan 2018 16:57 #507642
  • Martin F.
  • Martin F.s Avatar
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 226
  • Martin F. am 28 Jan 2018 16:57
  • Martin F.s Avatar
Hallo Barbara!
In Sambia kannst das Wasser praktisch überall aus der Leitung trinken, wenn nicht sagen es Dir die Leute vor Ort bzw. fragst Du im Zweifel nach. Pet-Flaschen kaufe ich unterwegs eigentlich nur alle 2 Wochen, wenn die Flasche kaputt wird, dazwischen wird nachgefüllt wo auch die einheimische Bevölkerung Wasser holt, etwa auch bei den Gemeinschaftsbrunnen in jedem Dorf. Die Abhängigkeit von Pet-Flaschen - die es in Afrika je erst etwa 10 Jahre gibt und schuld ist an der Verdreckung vieler Gegenden - kann man also ganz gut klein halten. Gilt eigentlich für alle der bekannten bereisbaren Länder Afrikas, große Städte und grundsätzlich Ägypten eventuell ausgenommen, in Angola auch manchmal nicht ratsam.
Warum fürchten wir uns eigentlich so vor verschmutztem Wasser im Afrika? Weil wir diese Thematik kennen über die NGOs die damit Spendengelder einsammeln - durchaus zu Recht! Das mit dem Wassermangel betrifft aber im Grunde nur Krisengebiete oder Dürreregionen. In Sambia ist das vollkommen unproblematisch.
Möge der Urlaub damit noch etwas entspannter werden.
Grüße
Martin
PS: Mangels Eiswürfel im Busch kühlen wir die Gläser vor für den Sundowner. Hilft enorm, wenn es draussen um die 40 Grad hat, denn dann hat das Glas ja auch diese Temperatur.
facebook.com/martin.friedl.790
Letzte Änderung: 28 Jan 2018 16:58 von Martin F..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Jan 2018 19:00 #507659
  • cruise-the-planet
  • cruise-the-planets Avatar
  • Beiträge: 68
  • Dank erhalten: 35
  • cruise-the-planet am 28 Jan 2018 19:00
  • cruise-the-planets Avatar
Mein Tipp:

Eiswürfel aus Deutschland mitbringen für 1000% Sicherheit ;-)

Lg
Lukas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jan 2018 10:43 #507727
  • Rübe
  • Rübes Avatar
  • Beiträge: 29
  • Dank erhalten: 20
  • Rübe am 29 Jan 2018 10:43
  • Rübes Avatar
Hm, mal schauen....
Wir sind zur Zeit seit ca. zwei Monaten in Tansania unterwegs, waren auf diversen CPs.
Da kam eigentlich immer Boreholewater aus den Leitungen, dass man gut trinken konnte.
Bei Camps unmittelbar am Meer war das Leitungswasser manchmal leicht salzig, da wurde dann Regenwasser zur Eiswürfelzubereitung verwendet.
Wir trinken immer mit Eiswürfeln, hatten nie Probleme.
Salut, Kerstin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Jan 2018 08:25 #507875
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1258
  • Dank erhalten: 3896
  • tiggi am 30 Jan 2018 08:25
  • tiggis Avatar
Hallo Barbara,
im Kiota Nest wirst du nach europäischem Standard versorgt, dort kannst du alles essen und trinken (auch Eiswürfel). Barbara ist selber aus der Schweiz und hat alles an Gemüse im Garten, super lecker!
Auch in den Lodges brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen, die stellen ihre Eiswürfel aus trinkbarem Wasser für europäische Mägen her. Meine Sorge galt eher der Versorgung mit Fleisch ohne Kühlung während unserer Safari, aber es war kein Problem. Wir sind gesund geblieben, ansonsten kann man das Medikament "Tannacomb" als Darmdesinfektion nutzen. Das hilft auch prophylaktisch, falls du Bedenken hast.
Ich sehe allerdings keine Probleme für eure Tour. Genießt die super Zeit und habt viele tolle Sichtungen.

Liebe Grüße
Biggi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2