THEMA: hat irgendjemand mal Dugongs gesehen?
01 Sep 2017 10:33 #487593
  • lilytrotter
  • lilytrotters Avatar
  • Beiträge: 3830
  • Dank erhalten: 3959
  • lilytrotter am 01 Sep 2017 10:33
  • lilytrotters Avatar
Hat schon einmal irgendjemand bei seiner Reise an die Küste Mozambique Dugongs gesehen - oder auch nur ein Dugong?

Gibt es überhaupt noch welche dort beim Bazaruto Archipel?
Oder anderswo?

Danke und Gruß lilytrotter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Sep 2017 11:13 #487598
  • Wernfried
  • Wernfrieds Avatar
  • Beiträge: 130
  • Dank erhalten: 69
  • Wernfried am 01 Sep 2017 11:13
  • Wernfrieds Avatar
Ich habe gerade mal bei logbook.diviac.com nachgesehen. Wie repräsentativ das ist kann ich zwar nicht sagen aber dort ist die letzte Dugong Sichtung von November 2016 in Ost-Nusa Tenggara, Indonesien.

Vom Bazaruto Archipel gibt es eine Sichtung aus dem Jahre 2012!

Ich werde in zwei Wochen dort sein, auch zum Tauchen. Ich werde es hier erzählen wenn ich welche sehe, übersehen kann man die ja kaum.

Gruss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: lilytrotter
01 Nov 2017 10:26 #495126
  • FSausS
  • FSausSs Avatar
  • Achtung - Afrikavirusinfiziert
  • Beiträge: 458
  • Dank erhalten: 399
  • FSausS am 01 Nov 2017 10:26
  • FSausSs Avatar
Hallo,
ich hatte vor drei Jahren eine Begegnung mit einem Meeresbewohner, wo ich heute immer noch nicht weiss was es war...
Dieses Tier ist in ca. 30m vom Strand nicht gerade langsam die Küste raufgeschwommen, in Richtung Norden. Es hat immer wieder seinen Kopf aus dem Wasser gestreckt; ich konnte aber leider nicht genau erkennen was es war - größere Robbe? Ich war grad zum Schwimmen im Wasser und in dem Moment des Bemerken ist mir schon ein Schrecken durch die Knochen gefahren und ich bin flink ans Ufer geschwommen. Aber das Tier hat einen Bogen um mich gemacht bzw. war auf einmal untergetaucht und tauchte erst ein Stück vor mir wieder auf. Auch eine spätere Recherche im Netz lieferte nicht wirklich einen Hinweis. Es war eine einzelnes Tier. Ich vermutete seinerzeit es wäre vielleicht ein Seelöwe, aber gibt's die im warmen indischen Ozean? Ich denke ein Dugong ist es nicht gewesen - weiden die nicht ehr in kleinen Gruppen die Unterwasserwiesen ab?
Das ganze ereignete sich in der Nähe des Küstendorfes Quissico, ca. 150km nördlich von Xai-Xai, auf dem halben Weg von dort nach Inhambane. Dort sind dem offenen Ozean größere Brackwasserlagunen vorgelagert. Wir übernachteten auf der offiziell geschlossenen, aber immer noch betriebenen Campsite "Praia do Sol" am offenen Ozean. Kein (Süß)Wasser, kein Abort, kein Strom, kein Zaun und nur "sicher" solange man unentdeckt bleibt von Strandläufern! Nachts "bewachen" einen nur die kleinen Krebse, die vom Strand rauf in die Dünen kommen um nach Fressbarem zu schauen :) Am Sandstrand sehr starke Brandung und Strömung und der Meeresboden fällt schnell tief ab. Einmal im Wasser jenseits der Brandung fährt man die ganze Zeit "Fahrstuhl" - rauf und runter, aber das Wasser ist klasse! Etwas vorgelagert - 100m? liegt ein Korallenriff, war mir aber zu gefährlich zum Schnorcheln dorthin zu schwimmen. Die Fischerjungs machen das aber - sie fangen dort hauptsächlich tellergroße Stingrays.
Das Betreiberpärchen ist sehr nett und man kann bei ihnen in der Larpa Dusche und Toilette benutzen. Wir haben aber keinen Gebrauch davon gemacht. Der Mann hat uns morgens einen Eimer Süßwasser gebracht. Übernachtungspreis - 100 MT pro Nacht pro Nase - umgerechnet 1,50Euro...Achtung, kurz vorm Ziel extremer TIEFSAND, nur sehr schwer zu erreichen!
Alternativ gibt es am Ufer der vorgelagerten Lagune auch eine Campsite, man fährt direkt daran vorbei.

Nu hab ich aber den Fred geschreddert...aber vielleicht war meine Sichtung ja doch ein einsamer Dugong-Bulle?
Grüßle
Frank
immer wieder gern im südlichen Afrika unterwegs...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: lilytrotter
01 Nov 2017 11:14 #495143
  • lilytrotter
  • lilytrotters Avatar
  • Beiträge: 3830
  • Dank erhalten: 3959
  • lilytrotter am 01 Sep 2017 10:33
  • lilytrotters Avatar
Vielen Dank, für deine Beobachtung.

Irgendwie hört sich das schon ein bisschen nach Seekuh an...
- wenn man einen kleinen Hoffnungsschimmer sucht... :)

Natürlich habe ich mir auch deine Beschreibung der Gegend notiert!

leider haben wir unseren Mozambiqueaufenthalt um ein Jahr verschieben müssen.
Aber: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben... B)

Gruß lilytrotter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Nov 2017 11:20 #495145
  • FSausS
  • FSausSs Avatar
  • Achtung - Afrikavirusinfiziert
  • Beiträge: 458
  • Dank erhalten: 399
  • FSausS am 01 Nov 2017 10:26
  • FSausSs Avatar
hallo,
google mal nach dem Ort Quissico und schaut euch die Fotos an...mach noch mehr Lust auf MOZ ;)
Wir werden kommende Reise wieder dort nächtigen...
Grüßle
Frank
immer wieder gern im südlichen Afrika unterwegs...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.