• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Zelten im Niassa Game Reserve
13 Apr 2010 13:27 #136557
  • witwit43
  • witwit43s Avatar
  • Beiträge: 23
  • witwit43 am 13 Apr 2010 13:27
  • witwit43s Avatar
Hallo,

wer viel fragt, bekommt viel Antworten. Das weiß ich, aber trotzdem möchte ich gerne wissen, ob es im Niassa Game Reserve (Mosambik) offiziell erlaubt ist, den Wagen zu verlassen, bzw. eigene Fußsafaris (ohne Begleitung eines Game Rangers) zu machen, so wie etwa in Mana Pools in Simbabwe? (siehe Foto "2 Löwen über der Chitaki-Schlucht")
Und: Darf man im Niassa Game Reserve, evtl. auch in der sog. umgebenden Pufferzone wild zelten? Bzw. gibt es Campsites für Selbstversorger?

Viel Grüße
witwit43
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2010 18:24 #136589
  • Andreas Cierpka
  • Andreas Cierpkas Avatar
  • Beiträge: 2727
  • Dank erhalten: 11
  • Andreas Cierpka am 13 Apr 2010 18:24
  • Andreas Cierpkas Avatar
War noch nicht dort aber laut T4A

Camp S12.64870 E36.37745
Maputo Camp S12.18281 E37.55058
Fiscal Posto S11.79211 E38.02368

Overnight wild camping S11.69332 E37.39229
Begg's Campsite S12.19345 E38.18298

Sieht also so aus, als ob Wildcampen möglich ist, es aber auch offizielle Camps gibt
Ein Gast bin ich im fremden Land geworden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Apr 2010 10:49 #136627
  • witwit43
  • witwit43s Avatar
  • Beiträge: 23
  • witwit43 am 13 Apr 2010 13:27
  • witwit43s Avatar
Hallo Andreas,

Danke für die Info. Sieht ja nicht so schlecht aus. Aber was heißt - bitte - T4A? Und wenn man wild campen darf, müsste eine Fußsafari eigentlich auch drin sein.

Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der schon dort war.

Gruß
witwit43
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Apr 2010 12:18 #136641
  • AfricaDirect
  • AfricaDirects Avatar
  • Beiträge: 1271
  • Dank erhalten: 1398
  • AfricaDirect am 14 Apr 2010 12:18
  • AfricaDirects Avatar
witwit43 schrieb:
Aber was heißt - bitte - T4A?
Gruß
witwit43

Hallo witwit,

bin zwar nicht Andreas und war leider auch noch nicht in Mozambik, wage es aber trotzdem hier eine kurze Erklärung zu schicken. "T4A" steht für "Tracks 4 Africa", einer recht weit verbreitete Navigationssoftware, die für Garmin Navigationsgeräte geeignet ist. Bei "Track 4 Africa" melden Reisende ihre GPS-Daten und daraus werden Karten für verschiedene afrikanische Länder erstellt.

Wir waren mit den Karten in Botswana unterwegs und sie haben prima funktioniert. Das einzige Mal, wo wir uns verfahren haben, dachten wir, wir wissen besser als unser Navi, wo es lang geht. Das war definitiv nicht der Fall und wir standen mitten im Busch statt auf dem Campsite.

Schöne Grüße und noch viel Spaß bei der Reiseplanung,

Nicole
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Apr 2010 10:58 #136830
  • witwit43
  • witwit43s Avatar
  • Beiträge: 23
  • witwit43 am 13 Apr 2010 13:27
  • witwit43s Avatar
Hallo Nicole,

vielen Dank für die "Aufklärung" zu T4A. Da merkt man bei mir doch, dass man schon zu den fortgeschritteneren Semestern gehört. Jetzt müsste man nur noch verlässlich wissen, ob die von Andreas in T4A entdeckten GPS-Koordinaten auch wirklich innerhalb des Niassa Game Reserves liegen.

Wenn sich auf meine ursprüngliche Frage niemand mehr meldet, dann ist dieser Park wirklich ein Geheimtipp.

Gruß
witwit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Apr 2010 11:05 #136831
  • witwit43
  • witwit43s Avatar
  • Beiträge: 23
  • witwit43 am 13 Apr 2010 13:27
  • witwit43s Avatar
Hallo Nicole,

vielen Dank für die "Aufklärung" zu T4A. Da merkt man bei mir doch, dass man schon zu den fortgeschritteneren Semestern gehört. Jetzt müsste man nur noch verlässlich wissen, ob die von Andreas in T4A entdeckten GPS-Koordinaten auch wirklich innerhalb des Niassa Game Reserves liegen.

Wenn sich auf meine ursprüngliche Frage niemand mehr meldet, dann ist dieser Park wirklich ein Geheimtipp.

Gruß
witwit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2