THEMA: Handgepäck - wie stur/flexibel ist South African?
01 Mai 2018 17:26 #520283
  • Maputo
  • Maputos Avatar
  • Beiträge: 828
  • Dank erhalten: 1309
  • Maputo am 01 Mai 2018 17:26
  • Maputos Avatar
trsi schrieb:

Ich habe 12-14 kg Fotogepäck im relativ kompakten Rucksack. Einfach nicht anmerken lassen, wie schwer man schleppt...
Lange Worte, kurzer Sinn: Ich hatte noch nie Probleme mit Handgepäck, das aussah, als ob es korrekt ist.

Ich bin froh, dass sich die meissten Passagiere an die Vorschriften halten.Die machen auch durchaus Sinn.

Die Gepäckfächer sind nur für ein gewisses Gewicht dimensioniert. Früher gab es viele Vorfälle, wo Passagiere durch schwere Gepäckstücke, die bei Turbulenzen aus den Ablagen fielen, verletzt wurden.

Und es kann heftig zugehen dort oben. Darum hat man das Handgepäck begrenzt. Hier ein Beispiel aus einem A380 ....

edition.cnn.com/trav...index.html?gallery=0


Schweres Gepäck gehört in den Frachtraum, Sorry. Foto-Equipment muss in einem robusten Fotokoffer transportiert und gegen Beschädigung und Verlust versichert sein. Das machen alle professionellen Filmcrews so, die mit teurer Ausrüstung um die Welt jetten.

Alles andere ist Verantwortungs und Rücksichtslos.

lg Maputo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Clamat, Drechselschorsch
01 Mai 2018 18:56 #520295
  • Clamat
  • Clamats Avatar
  • Beiträge: 1425
  • Dank erhalten: 1693
  • Clamat am 01 Mai 2018 18:56
  • Clamats Avatar
Hi,

(wahrscheinlich bekomme ich jetzt dann wieder Forumshaue :sick: )
solche Fragen finde ich sinn- und zwecklos :S
Es gibt Regeln und Bestimmungen für das Handgepäck (Punkt)
Ob die Bestimmungen am CheckIn überprüft werden ist absolut Tagesform abhängig der jeweiligen Besetzung.
Ich könnte auch fragen, ist die Eincheckdame in Frankfurt gerade gut drauf weil sie gestern einen Heiratsantrag von ihrem Herzallerliebsten bekommen hat und mit rosa Herzchen in den Augen alles schwere Handgepäck durchgehen lässt, oder hat der Checkinherr gestern eine schlechte Diagnose von seinem Hausarzt bekommen und macht nicht die geringste Ausnahme.
Schön ist es dann ja wohl auch, wenn das überschwere Handgepäck von Deutschland nach Afrika fliegen konnte, aber auf dem Rückweg plötzlich nicht mehr passt.
LG

Claudia
Unsere Reisen findet man unter: clamat.de/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Logi, Tidou
01 Mai 2018 19:16 #520297
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 6126
  • Dank erhalten: 3024
  • Hanne am 01 Mai 2018 19:16
  • Hannes Avatar
hallo,
schon der Satz , wir stur/flexibel ........ das Personal macht seinen Job und sie haben Vorschriften und Regeln einzuhalten.
Eigentlich wollte ich nicht meinen Senf dazu geben, aber was ich nicht verstehe ist immer die gleiche Frage übers Handgepäck oder überhaupt Fluggepäck bzw. Übergepäck , die können wir hier nicht beantworten, wie schon oft geschrieben ist es die Tagesform des Personals am Schalter, aber sich darauf zu verlassen ........ man bekommt in Forum nicht einen Freibrief, wenn 7 bzw. 10 kg erlaubt, aber auch 12 kg und noch mehr kg durchgehen..... das sollte jeder für sich selber beantworten , was geht und wie... wenn jede 2. Person beim Flug einfach die Regeln überschreiten würde, weil das Fotogepäck oder sonstiges eigentlich mit muss und schwerer ist, na dann muss man halt auch mal Übergepäck bezahlen, denn die Fotosausrüstung ist ja auch nicht grad ein Schnäppchen.... ich schnappe jetzt nach Luft und hoffe, dass egal wie, das gewünscht Gepäck mitkommt.
Wir hatten schon Glück aber auch schon Übergepäck bezahlt , weil wir es nicht eingehalten haben, deshalb beschwere mich mich nicht sondern das war völlig o.k.
Beste Grüsse
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Letzte Änderung: 02 Mai 2018 07:25 von Hanne.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Clamat, Drechselschorsch
01 Mai 2018 20:49 #520322
  • giraffenmog
  • giraffenmogs Avatar
  • [fc-user:630931]
  • Beiträge: 649
  • Dank erhalten: 350
  • giraffenmog am 01 Mai 2018 20:49
  • giraffenmogs Avatar
Ich würde am Flughafen JB schon einmal von der Security des Flughafens daran gehindert zum Gate zu gehen, weil der Herr den Eindruck hatte, dass mein Fotorucksack zu gross und zu schwer für Handgepäck ist. Er wollte mich an den Check- In zurück schicken, damit ich meine Fotoausrüstung abgebe - was in JB unter keinen Umständen getan hätte! Lieber wäre ich auch da geblieben. Nach länger! Diskussion dürfte ich ihm an einem extra dafür vorgesehen Gestänge zeigen, dass der Rucksack die vorgeschriebene Grösse nicht überschreitet. Auf das Wiegen hat er dann verzichtet....

Du bist somit nicht nur der Gnade des Bodenpersonals der SAA ausgeliefert. Ich würde mich in Afrika immer an die vorgebene Regelung halten. Das gefühlt 1%, bei dem man eben nicht auch so durchkommt, kann gewaltig ins Auge gehen...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Mai 2018 20:57 #520326
  • altwegmi
  • altwegmis Avatar
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 9
  • altwegmi am 01 Mai 2018 20:57
  • altwegmis Avatar
Hanne schrieb:
hallo,
schon der Satz , wir stur/flexibel ........ das Personal macht seinen Job und sie haben Forschriften und Regeln einzuhalten.

Jetzt muss ich doch noch antworten. Meine Frage bezog sich ursprünglich auf die 4cm Breitenunterschied des Handgepäckes. In Europa sind bei den allermeisten Fluglinien 40cm Breite zugelassen. Bei SA sind es 36. Was im Ernstfall bedeuten muss/kann, dass man sich ein neues Gepäckstück zulegen muss. Die 8 erlaubten Kilogramm werden ja gar nicht überschritten.

Dass man sich zwar weltweit darauf einigen kann den Passagieren durchsichtige Beutelchen für 100ml Flüssigkeiten beim Check-In aufzubürden, dafür aber 30 verschiedene Vorschriften für die Größe des Handgepäcks zu erlassen hat schon was mit Kunden verunsichern und sekkieren zu tun. Die ganzen blöden Flugzeuge sind im Grunde normiert - am Handgepäck scheitert es bisher.

Die nonchalante Aufforderung die Fotoausrüstung doch als Übergepäck aufzugeben, ist leider nicht so einfach umzusetzen. Vor allem weil sich die Fluglinien weigern im Schadensfall auch den tatsächlichen Wert der Gegenstände zu bezahlen. Abgesehen davon sind größere Objektive mittlerweile so empfindlich, dass sie auch im gut gepolsterten Fotokoffer keinen Absturz vom Förderband aus einem Meter Höhe problemlos überstehen.
Es mag Transportbehälter für Profis geben, deren Formate und deren Preise sind aber nur für Profis sinnvoll nutzbar.
Letzte Änderung: 01 Mai 2018 20:58 von altwegmi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Mai 2018 21:52 #520332
  • Estark
  • Estarks Avatar
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 15
  • Estark am 01 Mai 2018 21:52
  • Estarks Avatar
Ich hoffe dass alle Airlines (einigermaßen) korrekt kontrollieren. Siehe
www.ksta.de/die-last...passagieren-14251590
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.